In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020108696 - ZWEI-GANG-GETRIEBE FÜR EIN ELEKTRISCH ANTREIBBARES KRAFTFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/108696
Veröffentlichungsdatum 04.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2019/101002
Internationales Anmeldedatum 22.11.2019
IPC
F16H 3/089 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
HGetriebe
3Zahnradgetriebe zum Übertragen einer Drehbewegung mit veränderlichem Übersetzungsverhältnis oder zum Umsteuern der Drehbewegung
02ohne Umlaufräder
08mit dauernd in Eingriff stehenden, von ihren Wellen ausschaltbaren Rädern
087gekennzeichnet durch die Anordnung der Zahnräder
089alle kämmenden Zahnräder werden von einem Paar paralleler Wellen getragen, eine Welle ist Eingangs- und die andere Ausgangswelle, Vorgelegewelle nicht eingeschlossen
CPC
F16H 2200/0021
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
2200Transmissions for multiple ratios
0021specially adapted for electric vehicles
F16H 2200/0034
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
2200Transmissions for multiple ratios
003characterised by the number of forward speeds
0034the gear ratios comprising two forward speeds
F16H 2200/2069
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
2200Transmissions for multiple ratios
20Transmissions using gears with orbital motion
203characterised by the engaging friction means not of the freewheel type, e.g. friction clutches or brakes
2069using two freewheel mechanism
F16H 3/089
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
3Toothed gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio or for reversing rotary motion
02without gears having orbital motion
08exclusively or essentially with continuously meshing gears, that can be disengaged from their shafts
087characterised by the disposition of the gears
089all of the meshing gears being supported by a pair of parallel shafts, one being the input shaft and the other the output shaft, there being no countershaft involved
Anmelder
  • SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • SATYANARAYANA, PS
  • AYYAPPATH, Prajod
Prioritätsdaten
10 2018 130 089.128.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ZWEI-GANG-GETRIEBE FÜR EIN ELEKTRISCH ANTREIBBARES KRAFTFAHRZEUG
(EN) TWO-GEAR TRANSMISSION FOR AN ELECTRICALLY DRIVABLE MOTOR VEHICLE
(FR) TRANSMISSION À DEUX VITESSES POUR VÉHICULE AUTOMOBILE À ENTRAÎNEMENT ÉLECTRIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein Zwei-Gang-Getriebe für ein elektrisch antreibbares Kraftfahrzeug vorgeschlagen, mit einer mit einer elektrischen Maschine verbindbaren Eingangswelle (12) zum Einleiten eines Drehmoments, einer mit einem Antriebsrad verbindbaren Ausgangswelle (18) zum Ausleiten des Drehmoments, einer ersten Gangstufe (14) zur Übersetzung einer Drehzahl der Eingangswelle (12) an die Ausgangswelle (18) mit einem ersten Übersetzungsverhältnis, mit einem ersten antreibenden Zahnrad (20) und einem ersten angetriebenen Zahnrad (22), einer zweiten Gangstufe (16) zur Übersetzung einer Drehzahl der Eingangswelle (12) an die Ausgangswelle (18) mit einem zum ersten Übersetzungsverhältnis verschiedenen zweiten Übersetzungsverhältnis, mit einem zweiten antreibenden Zahnrad (24) und einem zweiten angetriebenen Zahnrad (26), einem ersten Freilauf (28), der dem ersten antreibenden Zahnrad (20) oder dem ersten angetriebenen Zahnrad (22) zugeordnet ist, und einer Reibungskupplung (30), die das zweite angetriebene Zahnrad (24) mit der Ausgangswelle (18) verbinden kann. Um das Getriebe noch kompakter bauen zu können und um es rekuperationsfähig zu machen, wird vorgeschlagen, dass diese Reibungskupplung (30) als einzige Reibungskupplung (30) vorgesehen ist, dass der erste Freilauf (28) und die Reibungskupplung (30) beide auf der gleichen Welle angeordnet sind und dass ein zweiter Freilauf (36) vorgesehen ist.
(EN)
The invention relates to a two-gear transmission for an electrically drivable motor vehicle, comprising an input shaft (12) which can be connected to an electric machine for the introduction of a torque, an output shaft (18) which can be connected to a drive gear for the output of the torque, a first gear stage (14) for the transmission of a rotational speed of the input shaft (12) to the output shaft (18) with a first transmission ratio, with a first driving gearwheel (20) and a first driven gearwheel (22), a second gear stage (16) for the transmission of a rotational speed of the input shaft (12) to the output shaft (18) with a second transmission ratio which is different from the first transmission ratio, with a second driving gearwheel (24) and a second driven gearwheel (26), a first freewheel (28) which is assigned to the first driving gearwheel (20) or the first driven gearwheel (22), and a friction clutch (30) which can connect the second driven gearwheel (24) to the output shaft (18). In order to be able to design the transmission in an even more compact manner and to enable it for recuperation operation, it is proposed that this friction clutch (30) is provided as the only friction clutch (30), that the first freewheel (28) and the friction clutch (30) are both arranged on the same shaft and that a second freewheel (36) is provided.
(FR)
L'invention concerne une transmission à deux vitesses qui est destinée à un véhicule automobile à propulsion électrique et qui comprend un arbre d'entrée (12) pouvant être relié à un moteur électrique et destiné à introduire un couple, un arbre de sortie (18) qui peut être relié à une roue motrice et est destiné à délivrer le couple, un premier étage de démultiplication (14) destiné à transmettre une vitesse de rotation de l'arbre d'entrée (12) à l'arbre de sortie (18) avec un premier rapport de transmission, un premier pignon menant (20) et un premier pignon mené (22), un deuxième étage de démultiplication (16) destiné à transmettre une vitesse de rotation de l'arbre d'entrée (12) à l'arbre de sortie (18) avec un deuxième rapport de transmission différent du premier rapport de transmission, un deuxième pignon menant (24) et un deuxième pignon mené (26), une première roue libre (28) associée au premier pignon menant (20) ou au premier pignon mené (22), et un embrayage à friction (30) qui peut relier le deuxième pignon mené (24) à l'arbre de sortie (18). L'objectif de l'invention est de concevoir ladite transmission de manière encore plus compacte et de la rendre apte à la récupération. À cet effet, la première roue libre (28) et l'embrayage à friction (30) sont tous les deux montés sur le même arbre et ladite transmission comporte une deuxième roue libre (36).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten