In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020108689 - ELEKTROMECHANISCHER ANTRIEB

Veröffentlichungsnummer WO/2020/108689
Veröffentlichungsdatum 04.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2019/100952
Internationales Anmeldedatum 05.11.2019
IPC
B60K 1/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
1Anordnung oder Einbau von elektrischen Antriebseinheiten
02bestehend aus mehr als einem Elektromotor
B60K 17/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
17Anordnung oder Einbau von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen
02gekennzeichnet durch Anordnung, Lage oder Art der Kupplung
B60K 17/12 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
17Anordnung oder Einbau von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen
04gekennzeichnet durch Anordnung, Lage oder Art des Drehmomentwandlers
12des elektrischen Getriebes
B60K 17/26 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
17Anordnung oder Einbau von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen
26gekennzeichnet durch Anordnung, Lage oder Art der Freilaufvorrichtung
F16H 3/00 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
HGetriebe
3Zahnradgetriebe zum Übertragen einer Drehbewegung mit veränderlichem Übersetzungsverhältnis oder zum Umsteuern der Drehbewegung
CPC
B60K 1/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
1Arrangement or mounting of electrical propulsion units
02comprising more than one electric motor
B60K 17/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
17Arrangement or mounting of transmissions in vehicles
02characterised by arrangement, location, or kind of clutch
B60K 17/12
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
17Arrangement or mounting of transmissions in vehicles
04characterised by arrangement, location, or kind of gearing
12of electric gearing
B60K 17/26
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
17Arrangement or mounting of transmissions in vehicles
26characterised by arrangement, location, of type of freewheel device
F16H 3/003
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
3Toothed gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio or for reversing rotary motion
003the gear-ratio being changed by inversion of torque direction
Anmelder
  • SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • ZEISS, Tony
  • HARTMANN, Christian
Prioritätsdaten
10 2018 129 939.727.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ELEKTROMECHANISCHER ANTRIEB
(EN) ELECTROMECHANICAL DRIVE
(FR) ENTRAÎNEMENT ÉLECTROMÉCANIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft einen elektromechanischen Antrieb (1, 25) zumindest mit: - einer ersten elektrischen Maschine (2) mit einer ersten Rotorwelle (20) und einer zweiten elektrischen Maschine (3) mit einer zweiten Rotorwelle (21) - einer ersten Kupplung (5), einer zweiten Kupplung (6) sowie einer dritten Kupplung (7) - einem Abtrieb (8) - einer schaltbaren ersten mechanischen Wirkverbindung zwischen der ersten elektrischen Maschine (2) und dem Abtrieb (8) - einer schaltbaren zweiten mechanischen Wirkverbindung zwischen der zweiten elektrischen Maschine (3) und dem Abtrieb (8), in dem in der zweiten mechanische Wirkverbindung ein Umkehrrad (17, 24) angeordnet ist und in dem in der zweiten Wirkverbindung die zweite Kupplung (6) eingerückt ist sowie die erste Kupplung (5) und die dritte Kupplung (7) ausgerückt sind.
(EN)
The invention relates to an electromechanical drive (1, 25), at least comprising: - a first electrical machine (2), which has a first rotor shaft (20), and a second electrical machine (3), which has a second rotor shaft (21); - a first clutch (5), a second clutch (6) and a third clutch (7); - an output (8); - a switchable first mechanical operative connection between the first electrical machine (2) and the output (8); - a switchable second mechanical operative connection between the second electrical machine (3) and the output (8), wherein: a reversal gear (17, 24) is arranged in the second mechanical operative connection; and, in the second operative connection, the second clutch (6) is engaged and the first clutch (5) and the third clutch (7) are disengaged.
(FR)
L'invention concerne un entraînement électromécanique (1, 25) comprenant au moins : une première machine électrique (2) dotée d'un premier arbre de rotor (20) et une seconde machine électrique (3) dotée d'un second arbre de rotor (21), un premier embrayage (5), un deuxième embrayage (6) ainsi qu'un troisième embrayage (7), une sortie (8), une première liaison active mécanique commutable, entre la première machine électrique (2) et la sortie (8), une seconde liaison active mécanique commutable, entre la seconde machine électrique (3) et la sortie (8), où dans la seconde liaison active mécanique, une roue d'inversion (17, 24) est montée et où dans la première liaison active mécanique, le deuxième embrayage est embrayé et le premier embrayage (5) et le troisième embrayage (7) sont débrayés.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten