In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020108678 - ELEKTROMECHANISCHE ANTRIEBSANORDNUNG FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/108678
Veröffentlichungsdatum 04.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2019/100716
Internationales Anmeldedatum 07.08.2019
IPC
F16H 3/00 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
HGetriebe
3Zahnradgetriebe zum Übertragen einer Drehbewegung mit veränderlichem Übersetzungsverhältnis oder zum Umsteuern der Drehbewegung
B60K 1/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
1Anordnung oder Einbau von elektrischen Antriebseinheiten
B60K 6/48 2007.10
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
42gekennzeichnet durch die Struktur des Hybridelektrofahrzeugs
48paralleler Typ
B60K 6/547 2007.10
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
50Struktur des Antriebsstrangs, gekennzeichnet durch die Anordnung oder Art der Getriebeeinheiten
54Getriebe mit veränderlicher Übersetzung
547wobei das Getriebe ein Stufengetriebe ist
B60K 6/54 2007.10
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
50Struktur des Antriebsstrangs, gekennzeichnet durch die Anordnung oder Art der Getriebeeinheiten
54Getriebe mit veränderlicher Übersetzung
CPC
B60K 1/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
1Arrangement or mounting of electrical propulsion units
B60K 2001/001
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
1Arrangement or mounting of electrical propulsion units
001one motor mounted on a propulsion axle for rotating right and left wheels of this axle
F16H 2061/0425
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
61Control functions within ; control units of; change-speed- or reversing-gearings for conveying rotary motion ; ; Control of exclusively fluid gearing, friction gearing, gearings with endless flexible members or other particular types of gearing
04Smoothing ratio shift
0425Bridging torque interruption
F16H 2200/0021
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
2200Transmissions for multiple ratios
0021specially adapted for electric vehicles
F16H 2200/0034
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
2200Transmissions for multiple ratios
003characterised by the number of forward speeds
0034the gear ratios comprising two forward speeds
F16H 3/003
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
3Toothed gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio or for reversing rotary motion
003the gear-ratio being changed by inversion of torque direction
Anmelder
  • SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • ZEISS, Tony
  • HARTMANN, Christian
Prioritätsdaten
10 2018 129 936.227.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ELEKTROMECHANISCHE ANTRIEBSANORDNUNG FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
(EN) ELECTROMECHANICAL DRIVE ASSEMBLY FOR A MOTOR VEHICLE
(FR) SYSTÈME D'ENTRAÎNEMENT ÉLECTROMÉCANIQUE POUR VÉHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung bezieht sich auf eine elektromechanische Antriebsanordnung für ein Kraftfahrzeug mit einem Elektromotor mit einem Stator und einem Rotor, einem Reduktionsgetriebe, das als Stirnradgetriebe ausgeführt ist und eine Eingangswelle sowie eine Ausgangswelle aufweist, wobei das Reduktionsgetriebe eine erste Stirnradstufe mit einem ersten Übersetzungsverhältnis und eine zweite Stirnradstufe mit einem zweiten, zum ersten Übersetzungsverhältnis gegensinnigen Übersetzungsverhältnis aufweist, die erste Stirnradstufe ein erstes Antriebsstirnrad und ein erstes Abtriebsstirnrad aufweist, die zweite Stirnradstufe ein zweites Antriebsstirnrad, eine Zwischenradanordnung und ein zweites Abtriebsstirnrad aufweist, in der ersten Getriebestufe ein erster Freilauf vorgesehen ist, in der zweiten Getriebestufe ein zweiter Freilauf vorgesehen ist, der erste Freilauf bei Drehung der Eingangswelle in einer ersten Drehrichtung in einen Koppelungszustand gelangt, der zweite Freilauf bei Drehung der Eingangswelle in einer der ersten Drehrichtung entgegengesetzten, zweiten Drehrichtung in einen Koppelungszustand gelangt, die Eingangswelle durch den ersten Elektromotor angetrieben wird, ein zweiter Elektromotor vorgesehen ist, der einen zweiten Rotor und einen zweiten Stator aufweist, und der zweite Elektromotor über die Zwischenradanordnung kinematisch an die zweite Getriebestufe angekoppelt ist.
(EN)
The invention relates to an electromechanical drive assembly for a motor vehicle, comprising an electric motor having a stator and a rotor, and further comprising a reduction gear, which is designed as a spur gear and has an input shaft and an output shaft, wherein: the reduction gear has a first spur gear stage with a first transmission ratio and a second spur gear stage with a second transmission ratio counter-directional to the first transmission ratio; the first spur gear stage has a first input spur gear and a first output spur gear; the second spur gear stage has a second input spur gear, an intermediate gear assembly and a second output spur gear; in the first transmission stage a first freewheel is provided; in the second transmission stage a second freewheel is provided; the first freewheel comes into a coupling state when the input shaft is rotated in a first direction of rotation; the second freewheel comes into a coupling state when the input shaft is rotated in a second direction of rotation counter to the first direction of rotation; the input shaft is driven by the first electric motor; a second electric motor is provided, which has a second rotor and a second stator; and the second electric motor is coupled kinematically to the second transmission stage via the intermediate gear assembly.
(FR)
L'invention concerne un système d'entraînement électromécanique destiné à un véhicule automobile, comportant un moteur électrique muni d'un stator et d'un rotor, un engrenage réducteur qui est réalisé sous la forme d'un engrenage droit, et un arbre d'entrée ainsi qu'un arbre de sortie. L'engrenage réducteur comprend un premier étage de roues droites présentant un premier rapport de transmission et un second étage de roues droites présentant un second rapport de transmission inverse par rapport au premier rapport de transmission, le premier étage de roues droites présente une première roue droite d'entrée et une première roue droite de sortie, le second étage de roues droites présente une seconde roue droite d'entrée, un système de roue intermédiaire et une seconde roue droite de sortie, le premier étage d'engrenage comporte une première roue libre, le second étage d'engrenage présente une seconde roue libre, la première roue libre adopte un état d'accouplement lors de la rotation de l'arbre d'entrée dans un premier sens de rotation, la seconde roue libre adopte un état d'accouplement lors de la rotation de l'arbre d'entrée dans un second sens de rotation opposé au premier sens de rotation, l'arbre d'entrée est entraîné par le premier moteur électrique, le système d'entraînement comporte un second moteur électrique qui comprend un second rotor et un second stator, et le second moteur électrique est couplé cinématiquement au second étage d'engrenage par l'intermédiaire du système de roue intermédiaire.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten