In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020104615 - KREUZGELENK FÜR EINE LENKWELLE EINES KRAFTFAHRZEUGS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/104615
Veröffentlichungsdatum 28.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/082141
Internationales Anmeldedatum 21.11.2019
IPC
F16D 3/38 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
DNicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
3Bewegliche Kupplungen, d.h. mit Beweglichkeit der gekuppelten Teile während des Betriebs
16Gelenkkupplungen mit Beweglichkeit der verbundenen Teile durch Gelenkzapfen oder gleitende bzw. rollende Glieder
26Kreuzgelenke oder andere Kupplungen mit einem Zwischenstück, mit dem jede Kupplungshälfte schwenkbar oder gleitend verbunden ist
38mit einem einzigen Zwischenglied mit in zwei senkrecht zueinander stehenden Achsen angeordneten Zapfen oder Lagern
CPC
F16D 3/385
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
3Yielding couplings, i.e. with means permitting movement between the connected parts during the drive
16Universal joints in which flexibility is produced by means of pivots or sliding or rolling connecting parts
26Hooke's joints or other joints with an equivalent intermediate member to which each coupling part is pivotally or slidably connected
38with a single intermediate member with trunnions or bearings arranged on two axes perpendicular to one another
382constructional details of other than the intermediate member
385Bearing cup; Bearing construction; Bearing seal; Mounting of bearing on the intermediate member
Anmelder
  • THYSSENKRUPP PRESTA AG [LI]/[LI]
  • THYSSENKRUPP AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • EISWIRTH, Maximilian
  • FRICK, Stefan
Vertreter
  • THYSSENKRUPP INTELLECTUAL PROPERTY GBMH
Prioritätsdaten
10 2018 220 180.323.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KREUZGELENK FÜR EINE LENKWELLE EINES KRAFTFAHRZEUGS
(EN) UNIVERSAL JOINT FOR A STEERING SHAFT OF A MOTOR VEHICLE
(FR) JOINT UNIVERSEL POUR ARBRE DE DIRECTION DE VÉHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft ein Kreuzgelenk (5) für eine Lenkwelle (23, 25) eines Kraftfahrzeugs, umfassend ein Gelenkkreuz (55) mit zwei rechtwinklig zueinander angeordneten Paaren von Zapfen (56) und zwei mit der Lenkwelle (23, 25) verbindbaren Gelenkgabeln (51, 3) mit jeweils zwei einander gegenüberliegenden Armen (52, 54), in denen jeweils ein Zapfen (56) um eine Zapfenachse (Z) drehbar in einem Zapfenlager (6) gelagert ist, welches eine in dem Arm (52, 54) festgelegte, topfförmig ausgebildete Außenbüchse (61) aufweist mit einem der Stirnseite des Zapfens (56) gegenüberliegenden Außentopfboden (611), wobei zwischen dem Zapfen (56) und der Außenbüchse (61) abrollbare Wälzkörper (63) angeordnet sind, und wobei auf der Stirnseite eines Zapfens (56) ein konvex vorstehender Kontaktbereich (58, 64) angeordnet ist, der den Außentopfboden (611) kontaktiert. Um eine Gelenkanordnung zur Verfügung zu stellen, welche bei einer vorgespannten Lagerung eines Gelenkkreuzes (55) eine höhere Lagerbelastung zu ermöglichen, schlägt die Erfindung vor, dass auf dem Zapfen (56) eine Innenbüchse (62) festgelegt ist, wobei die Wälzkörper (63) zwischen der Innenbüchse (62) und der Außenbüchse (61) angeordnet sind, und der Kontaktbereich (58, 64) relativ zur Innenbüchse (62) stirnseitig axial vorsteht.
(EN)
The present invention relates to a universal joint (5) for a steering shaft (23, 25) of a motor vehicle, comprising a crosspiece (55) having two pairs of journals (56) arranged at right angles to one another and two joint yokes (51, 3) which can be connected to the steering shaft (23, 25) and have in each case two arms (52, 54) opposite one another, in each of which arms a journal (56) is mounted so as to be rotatable about a journal axis (Z) in a journal bearing (6), which has a pot-shaped outer sleeve (61) fixed in the arm (52, 54), which outer sleeve has an outer pot base (611) opposite the end face of the journal (56), wherein rollable rolling elements (63) are arranged between the pin (56) and the outer sleeve (61), and wherein a convexly projecting contact region (58, 64) is arranged on the end face of a journal (56), which contact region contacts the outer pot base (611). According to the invention, in order to provide a joint assembly that allows a greater bearing load during preloaded bearing of a crosspiece (55), an inner sleeve (62) is fixed on the journal (56), wherein the rolling elements (63) are arranged between the inner sleeve (62) and the outer sleeve (61) and the contact region (58, 64) projects axially on the end face relative to the inner sleeve (62).
(FR)
La présente invention concerne un joint universel (5) destiné à un arbre de direction (23, 25) d’un véhicule automobile, comprenant un croisillon (55) comportant deux paires de tourillons (56) agencées à angle droit l’une par rapport à l’autre et deux fourchettes (51, 53) pouvant être reliées à l’arbre de direction (23, 25) et comportant respectivement deux bras (52, 54) opposés l’un à l’autre dans lesquels est respectivement monté un tourillon (56) pouvant tourner autour d’un axe (Z) de tourillon dans un palier (6) de tourillon qui présente une douille extérieure (61) en forme de pot montée fixe dans le bras (52, 54) et présentant un fond (611) de pot extérieur opposé à la face frontale du tourillon (56). Entre le tourillon (56) et la douille extérieure (61) sont agencés des éléments roulants (63) et sur la face frontale d’un tourillon (56) est agencée une zone de contact (58, 64) en saillie en sens convexe qui vient en contact avec le fond (611) de pot extérieur. L’invention vise à proposer un système de joint qui, lors d’un montage précontraint d’un croisillon (55) permette une contrainte élevée du palier. À cet effet, une douille intérieure (62) est montée fixement sur le tourillon (56), les éléments roulants (63) étant agencés entre la douille intérieure (62) et la douille extérieure (61), et la zone de contact (58, 64) étant en saillie axialement côté frontal par rapport à la douille intérieure (62).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten