In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020104470 - GASSACKMODUL FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/104470
Veröffentlichungsdatum 28.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/081823
Internationales Anmeldedatum 19.11.2019
IPC
B60R 21/201 2011.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
20Anordnungen für die Unterbringung aufblasbarer Teile in deren nichtbenutztem oder zusammengelegtem Zustand; Anordnung oder Befestigung von Airbag-Modulen oder Airbag-Bestandteilen
201Verpackungsbänder oder –Hüllen für aufblasbare Teile
B60R 21/2338 2011.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
23aufblasbare Teile (Gassäcke)
231gekennzeichnet durch ihre Form, Konstruktion oder räumliche Gestaltung
2334die Ausdehnung steuernde Merkmale
2338Fangbänder
CPC
B60R 2021/23386
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
02Occupant safety arrangements or fittings ; , e.g. crash pads
16Inflatable occupant restraints or confinements designed to inflate upon impact or impending impact, e.g. air bags
23Inflatable members
231characterised by their shape, construction or spatial configuration
2334Expansion control features
2338Tethers
23386External tether means
B60R 21/201
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
02Occupant safety arrangements or fittings ; , e.g. crash pads
16Inflatable occupant restraints or confinements designed to inflate upon impact or impending impact, e.g. air bags
20Arrangements for storing inflatable members in their non-use or deflated condition; Arrangement or mounting of air bag modules or components
201Packaging straps or envelopes for inflatable members
B60R 21/2338
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
02Occupant safety arrangements or fittings ; , e.g. crash pads
16Inflatable occupant restraints or confinements designed to inflate upon impact or impending impact, e.g. air bags
23Inflatable members
231characterised by their shape, construction or spatial configuration
2334Expansion control features
2338Tethers
Anmelder
  • DALPHI METAL ESPANA, S.A. [ES]/[ES]
  • SAFELIFE INDUSTRIA DE COMPONENTES DE SEGURANCA AUTOMOVEL S.A. [PT]/[PT]
Erfinder
  • FERNANDES OLIVEIRA, José, Miguel
  • SANTÍN NAVARRO, Pedro, José
Vertreter
  • ZF TRW PATENTABTEILUNG
Prioritätsdaten
20 2018 106 544.019.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) GASSACKMODUL FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
(EN) AIRBAG MODULE FOR A MOTOR VEHICLE
(FR) MODULE AIRBAG POUR UN VÉHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Gassackmodul (10) für ein Kraftfahrzeug, mit einem gefalteten, aufblasbaren Gassack (12), einem Befestigungselement (14) zur Montage des Gassacks (12) am Kraftfahrzeug, einer Montagehülle (16), in welcher der gefaltete Gassack (12) aufgenommen und fixiert ist, sowie einem langgestreckten, flexiblen Halteband (18, 19) zur Positionierung des Gassacks (12) in seinem entfalteten, aufgeblasenen Zustand, welches sich von einem am Gassack (12) befestigten ersten Bandende (20) zu einem entgegengesetzten zweiten Bandende (22) erstreckt, an dem das Befestigungselement (14) angebracht ist, wobei das Halteband (18, 19) im gefalteten Zustand des Gassacks (12) mit der Montagehülle (16) verbunden oder in der Montagehülle (16) aufgenommen ist.
(EN)
The invention relates to an airbag module (10) for a motor vehicle, comprising a folded inflatable airbag (12), a securing element (14) for assembling the airbag (12) on the motor vehicle, a mounting sleeve (16) in which the folded airbag (12) is received and fixed, and an elongated flexible holding strip (18, 19) for positioning the airbag (12) when the airbag is in its unfolded inflated state, said strip extending from a first strip end (20) secured to the airbag (12) to an opposite second strip end (22) to which the securing element (14) is attached, wherein the holding strip (18, 19) is connected to the mounting sleeve (16) when the airbag (12) is folded, or the holding strip is received in the mounting sleeve (16).
(FR)
L’invention concerne un module airbag (10) pour un véhicule automobile, comprenant un airbag (12) gonflable, plié, un élément de fixation (14) pour le montage de l’airbag (12) sur le véhicule automobile, une gaine de montage (16) dans laquelle l’airbag (12) plié est reçu et fixé, ainsi qu’un collier de maintien (18, 19) souple, allongé, servant à positionner l’airbag (12) dans son état déplié, gonflé, ledit collier de maintien s’étendant à partir d’une première extrémité de collier (20) fixée sur l’airbag (12) jusqu’à une deuxième extrémité de collier (22) opposée, sur laquelle est monté l’élément de fixation (14). Lorsque l’airbag est plié, le collier de maintien (18, 19) est raccordé à la gaine de montage (16) ou reçu dans cette dernière.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten