In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020104365 - IMPLANTIERBARE ELEKTRISCHE VERBINDERANORDNUNG UND IMPLANTIERBARE ELEKTRODENANORDNUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/104365
Veröffentlichungsdatum 28.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/081630
Internationales Anmeldedatum 18.11.2019
IPC
A61N 1/375 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
NElektrotherapie; Magnetotherapie; Strahlentherapie; Ultraschalltherapie
1Elektrotherapie; Schaltungen hierfür
18Anwendung elektrischer Ströme mittels Kontaktelektroden
32von Wechsel- oder intermittierenden Strömen
36zur Stimulierung, z.B. Herzschrittmacher
372Anordnungen in Verbindung mit der Implantation von Stimulatoren
375Bauliche Einzelheiten, z.B. Gehäuse
H02J 50/05 2016.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
JSchaltungsanordnungen oder Systeme für die Abgabe oder Verteilung elektrischer Leistung; Systeme zum Speichern elektrischer Energie
50Schaltungsanordnungen oder Systeme für die drahtlose Versorgung mit elektrischer Leistung oder drahtlose Verteilung von elektrischer Leistung
05unter Verwendung kapazitiver Kopplung
CPC
A61N 1/3752
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
NELECTROTHERAPY; MAGNETOTHERAPY; RADIATION THERAPY; ULTRASOUND THERAPY
1Electrotherapy; Circuits therefor
18Applying electric currents by contact electrodes
32alternating or intermittent currents
36for stimulation
372Arrangements in connection with the implantation of stimulators
375Constructional arrangements, e.g. casings
3752Details of casing-lead connections
H02J 50/05
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
JCIRCUIT ARRANGEMENTS OR SYSTEMS FOR SUPPLYING OR DISTRIBUTING ELECTRIC POWER; SYSTEMS FOR STORING ELECTRIC ENERGY
50Circuit arrangements or systems for wireless supply or distribution of electric power
05using capacitive coupling
Anmelder
  • ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG [DE]/[DE]
Erfinder
  • KIELE, Patrick
  • PASLUOSTA, Cristian
  • STIEGLITZ, Thomas
Vertreter
  • GRÜNECKER PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PARTG MBB
Prioritätsdaten
10 2018 219 831.420.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) IMPLANTIERBARE ELEKTRISCHE VERBINDERANORDNUNG UND IMPLANTIERBARE ELEKTRODENANORDNUNG
(EN) IMPLANTABLE ELECTRICAL CONNECTOR ARRANGEMENT AND IMPLANTABLE ELECTRODE ARRANGEMENT
(FR) ENSEMBLE CONNECTEUR ÉLECTRIQUE IMPLANTABLE ET ENSEMBLE ÉLECTRODE IMPLANTABLE
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft eineimplantierbare elektrische Verbinderanordnung, insbesondere für den Einsatz bei implantierbaren Komponenten, und eine zugehörige implantierbare Elektrodenanordnung. Die Verbinderanordnung (100) weist einen ersten Verbinder (102) mit mindestens einem ersten Anschluss (116) und mindestens einer ersten Kopplungselektrode (108), die mit dem ersten Anschluss (116) verbunden ist, und einen zweiten Verbinder (104) mit mindestens einem zweiten Anschluss (122) und mindestens einer zweiten Kopplungselektrode (112), die mit dem zweiten Anschluss (122) verbunden ist, auf. Der erste Verbinder (102) und der zweite Verbinder (104)sind so miteinander verbindbar, dass der erste und der zweite Anschluss (116, 122) über die erste Kopplungselektrode (108) und die zweite Kopplungselektrode (112) kapazitiv verbindbar sind, wobei im verbundenen Zustand zwischen der ersten Kopplungselektrode (108) und der zweiten Kopplungselektrode (112) ein definierter Trennspalt (132) gebildet ist.
(EN)
The present invention relates to an implantable electrical connector arrangement, in particular for use in implantable components, and to an associated implantable electrode arrangement. The connector arrangement (100) has a first connector (102) with at least one first terminal (116) and at least one first coupling electrode (108) which is connected to the first terminal (116), and a second connector (104) with at least one second terminal (122) and at least one second coupling electrode (112) which is connected to the second terminal (122). The first connector (102) and the second connector (104) are connectable to each other such that the first and second terminals (116, 122) are capacitively connectable via the first coupling electrode (108) and the second coupling electrode (112), wherein, in the connected state, a defined separating gap (132) is formed between the first coupling electrode (108) and the second coupling electrode (112).
(FR)
L'invention concerne un ensemble connecteur électrique implantable, destiné notamment à être utilisé dans des composants implantables, et un ensemble électrode implantable associé. L’ensemble connecteur (100) présente un premier connecteur (102) comportant au moins une première borne (116) et au moins une première électrode de couplage (108) connectée à la première borne (116), et un deuxième connecteur (104) comportant au moins une deuxième borne (122) et au moins une deuxième électrode de couplage (112) connectée à la deuxième borne (122). Le premier connecteur (102) et le deuxième connecteur (104) peuvent être connectés l’un à l’autre de sorte que la première borne (116) et la deuxième borne (122) peuvent être connectées de manière capacitive par l’intermédiaire de la première électrode de couplage (108) et de la deuxième électrode de couplage (112). À l’état connecté, un espace de séparation (132) défini est formé entre la première électrode de couplage (108) et la deuxième électrode de couplage (112).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten