In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020104235 - INNENAUSSTATTUNGSTEIL MIT EINEM FASERFORMTEIL UND VERFAHREN ZU DESSEN HERSTELLUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/104235
Veröffentlichungsdatum 28.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/080913
Internationales Anmeldedatum 12.11.2019
IPC
B60R 13/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
13Teile zum Verkleiden, Kennzeichnen oder Verzieren; Anordnungen oder Ausbildung von Bauteilen für Reklamezwecke
02Zierteile; Wülste; Wandverkleidungen; Deckenverkleidungen
B27N 3/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
27Bearbeiten oder Konservieren von Holz oder ähnlichem Werkstoff; Nagelmaschinen oder Klammermaschinen allgemein
NHerstellung von Gegenständen im Trockenverfahren, mit oder ohne Zusatz von organischem Bindemittel, aus Spänen oder Fasern, die aus Holz oder anderem lignocellulosehaltigem oder ähnlichem organischen Material bestehen
3Herstellung von im Wesentlichen flachen Gegenständen, z.B. Platten, aus Spänen oder Fasern
B27N 5/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
27Bearbeiten oder Konservieren von Holz oder ähnlichem Werkstoff; Nagelmaschinen oder Klammermaschinen allgemein
NHerstellung von Gegenständen im Trockenverfahren, mit oder ohne Zusatz von organischem Bindemittel, aus Spänen oder Fasern, die aus Holz oder anderem lignocellulosehaltigem oder ähnlichem organischen Material bestehen
5Herstellung von nichtflachen Gegenständen
B27N 3/04 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
27Bearbeiten oder Konservieren von Holz oder ähnlichem Werkstoff; Nagelmaschinen oder Klammermaschinen allgemein
NHerstellung von Gegenständen im Trockenverfahren, mit oder ohne Zusatz von organischem Bindemittel, aus Spänen oder Fasern, die aus Holz oder anderem lignocellulosehaltigem oder ähnlichem organischen Material bestehen
3Herstellung von im Wesentlichen flachen Gegenständen, z.B. Platten, aus Spänen oder Fasern
04aus Fasern
B27N 7/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
27Bearbeiten oder Konservieren von Holz oder ähnlichem Werkstoff; Nagelmaschinen oder Klammermaschinen allgemein
NHerstellung von Gegenständen im Trockenverfahren, mit oder ohne Zusatz von organischem Bindemittel, aus Spänen oder Fasern, die aus Holz oder anderem lignocellulosehaltigem oder ähnlichem organischen Material bestehen
7Nachbehandlung, z.B. zur Verringerung von Quellung und Schwindung, Flächenbearbeitung; Schutz der Plattenkanten gegen das Eindringen von Feuchtigkeit
B29C 51/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
51Formgebung durch Warmformen, z.B. Formgebung von Folien in ineinanderpassenden Formwerkzeugen oder durch Tiefziehen; Vorrichtungen hierfür
CPC
B27N 3/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
NMANUFACTURE BY DRY PROCESSES OF ARTICLES, WITH OR WITHOUT ORGANIC BINDING AGENTS, MADE FROM PARTICLES OR FIBRES CONSISTING OF WOOD OR OTHER LIGNOCELLULOSIC OR LIKE ORGANIC MATERIAL
3Manufacture of substantially flat articles, e.g. boards, from particles or fibres
B27N 3/002
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
NMANUFACTURE BY DRY PROCESSES OF ARTICLES, WITH OR WITHOUT ORGANIC BINDING AGENTS, MADE FROM PARTICLES OR FIBRES CONSISTING OF WOOD OR OTHER LIGNOCELLULOSIC OR LIKE ORGANIC MATERIAL
3Manufacture of substantially flat articles, e.g. boards, from particles or fibres
002characterised by the type of binder
B27N 3/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
NMANUFACTURE BY DRY PROCESSES OF ARTICLES, WITH OR WITHOUT ORGANIC BINDING AGENTS, MADE FROM PARTICLES OR FIBRES CONSISTING OF WOOD OR OTHER LIGNOCELLULOSIC OR LIKE ORGANIC MATERIAL
3Manufacture of substantially flat articles, e.g. boards, from particles or fibres
04from fibres
B27N 5/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
NMANUFACTURE BY DRY PROCESSES OF ARTICLES, WITH OR WITHOUT ORGANIC BINDING AGENTS, MADE FROM PARTICLES OR FIBRES CONSISTING OF WOOD OR OTHER LIGNOCELLULOSIC OR LIKE ORGANIC MATERIAL
5Manufacture of non-flat articles
B27N 7/005
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
NMANUFACTURE BY DRY PROCESSES OF ARTICLES, WITH OR WITHOUT ORGANIC BINDING AGENTS, MADE FROM PARTICLES OR FIBRES CONSISTING OF WOOD OR OTHER LIGNOCELLULOSIC OR LIKE ORGANIC MATERIAL
7After-treatment, e.g. reducing swelling or shrinkage, surfacing; Protecting the edges of boards against access of humidity
005Coating boards, e.g. with a finishing or decorating layer
B29K 2911/10
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
KINDEXING SCHEME ASSOCIATED WITH SUBCLASSES B29B, B29C OR B29D, RELATING TO MOULDING MATERIALS OR TO MATERIALS FOR ; MOULDS, ; REINFORCEMENTS, FILLERS OR PREFORMED PARTS, e.g. INSERTS
2911Use of natural products or their composites, not provided for in groups B29K2801/00 - B29K2809/00, as mould material
10Natural fibres, e.g. wool or cotton
Anmelder
  • LISA DRÄXLMAIER GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHEINFLUG, Michael
  • CLAUSNER, Ivonne
Prioritätsdaten
18208005.123.11.2018EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) INNENAUSSTATTUNGSTEIL MIT EINEM FASERFORMTEIL UND VERFAHREN ZU DESSEN HERSTELLUNG
(EN) INTERIOR ELEMENT WITH A MOULDED FIBRE PART AND METHOD FOR THE PRODUCTION OF SAME
(FR) PIÈCE D'ÉQUIPEMENT INTÉRIEUR AVEC UNE PIÈCE MOULÉE EN FIBRES ET PROCÉDÉ POUR SA FABRICATION
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines Innenausstattungsteils (8) für ein Fahrzeug (9). Das Verfahren umfasst dabei zumindest die Schritte, Bereitstellen (S1) einer Fasermatte (1), die ein Fasergemisch aufweist, das als Hauptbestandteile zumindest Naturfasern (N) und zumindest einen schmelzfähigen Kunststoff (K) umfasst; Erwärmen (S2) der Fasermatte (1) auf einen Trocknungstemperaturbereich (ΔTtr) und Halten des Trocknungstemperaturbereichs (ΔTtr) über eine Trocknungsdauer (ΔTtr); Verdichten (S3) der Fasermatte (1) während des Schrittes des Erwärmens auf eine Vorverdichtungsdichte, wobei die Trocknungsdauer (ΔTtr) vor Erreichen der Vorverdichtungsdichte endet; Erhitzen (S4) der Fasermatte (1) über zumindest eine Schmelztemperatur des schmelzfähigen Kunststoffs (K) nach Ablauf der Trocknungsdauer (ΔTtr); Endverdichten (S5) der Fasermatte (1) zu einem Faserformteil (4); Aufträgen (S8) einer Haftvermittlerschicht (2) auf zumindest einen Oberflächenabschnitt (3) des Faserformteils (4); Aufbringen (S9) einer Lackschicht (5) auf den mit der Haftvermittlerschicht (2) benetzten Oberflächenabschnitt (3) zur Ausbildung einer Dekorschicht (6). Des Weiteren umfasst die Erfindung ein Innenausstattungsteil (8) das nach dem erfindungsgemäßen Verfahren hergestellt ist.
(EN)
The invention relates to a method for producing an interior element (8) for a vehicle (9). The method comprises at least the steps: providing (S1) a fibre batting (1) comprising a fibre mixture, which has as its principal constituents at least natural fibres (N) and at least one fusible plastic (K); warming (S2) the fibre batting (1) to a drying temperature range (ΔTtr) and; holding the drying temperature range (ΔTtr) over a drying period (ΔTtr); compressing (S3) the fibre batting (1) during the warming step to a pre-compression density, wherein the drying period (ΔTtr) ends before the pre-compression density is reached; heating (S4) the fibre batting (1) above at least one fusion temperature of the fusible plastic (K) on expiry of the drying period (ΔTtr); finally compressing (S5) the fibre batting (1) to form a moulded fibre part (4); applying (S8) an adhesion promoter layer (2) to at least one surface section (3) of the moulded fibre part (4); applying (S9) a paint coating (5) to the surface section (3) that has been coated with the adhesion promoter layer (2) to form a decorative layer (6). The invention further relates to an interior element (8) produced by the method according to the invention.
(FR)
L'invention concerne un procédé de fabrication d'une pièce d'équipement intérieur (8) pour un véhicule (9). Le procédé comprend au moins les étapes suivantes : fourniture (S1) d'une natte de fibres (1) qui possède un mélange de fibres, lequel comprend comme composants principaux au moins des fibres naturelles (N) et au moins une matière plastique fusible (K) ; chauffage (S2) de la natte de fibres (1) à une plage de températures de séchage (ΔTtr) et maintien de la plage de températures de séchage (ΔTtr) pendant une durée de séchage (ΔTtr) ; compactage (S3) de la natte de fibres (1) pendant l'étape de chauffage à une densité de précompactage, la durée de séchage (ΔTtr) se terminant avant d'atteindre la densité de précompactage ; chauffage (S4) de la natte de fibres (1) au-dessus d'au moins une température de fusion de la matière plastique fusible (K) après la fin de la durée de séchage (ΔTtr) ; compactage final (S5) de la natte de fibres (1) en une pièce moulée en fibres (4) ; application (S8) d'une couche d'agent adhésif (2) sur au moins une portion de surface (3) de la pièce moulée en fibres (4) ; application (S9) d'une couche de laque (5) sur la portion de surface (3) mouillée par la couche d'agent adhésif (2) en vue de former une couche décorative (6). L'invention concerne en outre une pièce d'équipement intérieur (8) qui est fabriquée conformément au procédé selon l'invention.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten