In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020104196 - STRANGZIEHVORRICHTUNG SOWIE STRANGZIEHVERFAHREN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/104196
Veröffentlichungsdatum 28.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/080461
Internationales Anmeldedatum 07.11.2019
IPC
B29C 70/52 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile enthalten, z.B. Einlagen
04nur Verstärkungen enthaltend, z.B. selbstverstärkende Kunststoffe
28Formgebungsverfahren hierfür
40Formen oder Imprägnieren durch Druck
50zur Herstellung von Gegenständen unbestimmter Länge, z.B. Prepregs, Harzmatten oder kombinierte glasfaserverstärkte Verbundmasse
52Profilziehverfahren, d.h. Formen und Pressen durch kontinuierliches Ziehen durch ein Werkzeug
B29C 53/72 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
53Formgebung durch Biegen, Falten, Verdrehen, Geraderichten oder Abflachen; Vorrichtungen hierfür
56Wickeln und Verbinden, z.B. spiralförmiges Wickeln
58schraubenförmig
72Verwendung von Außenformflächen
B29C 53/80 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
53Formgebung durch Biegen, Falten, Verdrehen, Geraderichten oder Abflachen; Vorrichtungen hierfür
80Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
CPC
B29C 53/72
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
53Shaping by bending, folding, twisting, straightening or flattening; Apparatus therefor
56Winding and joining, e.g. winding spirally
58helically
72using external forming surfaces
B29C 53/8016
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
53Shaping by bending, folding, twisting, straightening or flattening; Apparatus therefor
80Component parts, details or accessories; Auxiliary operations
8008specially adapted for winding and joining
8016Storing, feeding or applying winding materials, e.g. reels, thread guides, tensioners
B29C 70/525
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
70Shaping composites, i.e. plastics material comprising reinforcements, fillers or preformed parts, e.g. inserts
04comprising reinforcements only, e.g. self-reinforcing plastics
28Shaping operations therefor
40Shaping or impregnating by compression
50for producing articles of indefinite length, e.g. prepregs, sheet moulding compounds [SMC] or cross moulding compounds [XMC]
52Pultrusion, i.e. forming and compressing by continuously pulling through a die
525Component parts, details or accessories; Auxiliary operations
Anmelder
  • VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • HOHM, Volker
Prioritätsdaten
10 2018 219 810.119.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) STRANGZIEHVORRICHTUNG SOWIE STRANGZIEHVERFAHREN
(EN) PULTRUSION DEVICE AND PULTRUSION METHOD
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ D’ÉTIRAGE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Strangziehvorrichtung sowie ein Strangziehverfahren mit dieser Strangziehvorrichtung, wobei die Strangziehvorrichtung eine Wickeleinrichtung (1) aufweist, mittels welcher parallel zur Mittellängsachse (2) der Wickeleinrichtung (1) verlaufendes Fasermaterial (3) mit zumindest einer Verstärkungsfaser (4) in Winkellage zur Mittellängsachse (2) umwickelt wird. Hierfür weist die Wickeleinrichtung (1) wenigstens zwei in Richtung der und koaxial zur Mittellängsachse (2) zueinander beabstandet angeordnete und drehbar gelagerte Faserträger (5) auf, wobei die Faserträger (5) wechselnd mittels wenigstens eines Mitnehmers (6) der Wickeleinrichtung (1) mit einem drehbar gelagerten und koaxial zu den Faserträgern (5) und der Mittellängsachse (2) angeordneten Wickelkörper (7) drehfest verbindbar sind. Hierbei wird die das Fasermaterial (3) umwickelnde Verstärkungsfaser (4) von einem der oder dem nicht über den Mitnehmer (6) mit dem Wickelkörper (7) verbundenen Faserträger (5) abgespult, wobei bei Erreichen einer unteren Füllgradgrenze des abspulenden Faserträgers (5) ein Wechsel des die Verstärkungsfaser (4) abspulenden Faserträgers (5) erfolgt.
(EN)
The invention relates to a pultrusion device and a pultrusion method using said pultrusion device. The pultrusion device comprises a wrapping apparatus (1), by means of which fiber material (3) running parallel to the central longitudinal axis (2) of the wrapping apparatus (1) is wrapped with at least one reinforcing fiber (4) at an angled position with respect to the central longitudinal axis (2). For this purpose, the wrapping apparatus (1) has at least two rotatably mounted fiber carriers (5), which are arranged so as to be spaced apart in the direction of and coaxially with the central longitudinal axis (2), which fiber carriers (5) can be alternately connected, for conjoint rotation, to a rotatably mounted wrapping body (7) arranged coaxially with the fiber carriers (5) and the central longitudinal axis (2), by means of at least one driver element (6) of the wrapping apparatus (1). The reinforcing fiber (4) being wrapped around the fiber material (3) is unwound from one of the fiber carriers (5), or the fiber carrier, not connected to the wrapping body (7) by the driver element (6), the fiber carrier (5) that is unwinding the reinforcing fiber (4) being switched when a lower fill level limit of the unwinding fiber carrier (5) is reached.
(FR)
L’invention concerne un dispositif d’étirage ainsi qu’un procédé d’étirage à l’aide dudit dispositif d’étirage, le dispositif d’étirage présentant un moyen d’enroulement (1) au moyen duquel un matériau fibreux (3) s’étendant parallèlement à l’axe longitudinal central (2) du moyen d’enroulement est enveloppé d’au moins une fibre de renforcement (4) en position angulaire par rapport à l’axe longitudinal central. À cet effet, le moyen d’enroulement (1) présente au moins deux supports de fibres (5) espacés l’un de l’autre et montés de façon rotative dans la direction de l’axe longitudinal central et coaxialement à celui-ci, les supports de fibres (5) pouvant être reliés solidairement en rotation et alternativement, au moyen d’au moins un élément d’entraînement (6) du moyen d’enroulement (1), avec un corps d’enroulement (7) monté de façon rotative et disposé coaxialement aux supports de fibres (5) et à l’axe longitudinal central (2). À cet égard, la fibre de renforcement (4) enveloppant le matériau fibreux (3) est dévidée d’un des supports de fibres (5) ou du support de fibres relié au corps d’enroulement (7), non pas par l’intermédiaire de l’élément d’entraînement (6), le support de fibres (5) duquel est dévidée la fibre de renforcement (4) changeant lorsqu’une limite inférieure de niveau de remplissage du support de fibres (5) de dévidage est atteinte.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten