In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020104183 - STEUERVORRICHTUNG FÜR EINE FAHRZEUGBREMSANLAGE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/104183
Veröffentlichungsdatum 28.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/080189
Internationales Anmeldedatum 05.11.2019
IPC
B60T 7/12 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
7Einrichtungen zum Einleiten des Bremsvorganges
12selbsttätig wirkend; nicht vom Willen des Fahrzeugführers oder der Fahrgäste abhängig
B60T 8/40 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
8Anordnungen zum Einstellen der Radbremskraft zum Anpassen an veränderliche Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. Begrenzung oder Veränderung der Verteilung der Bremskraft
32ansprechend auf eine Geschwindigkeitsbedingung, z.B. Beschleunigung oder Verzögerung
34mit einer Druckregelvorrichtung, die auf eine Geschwindigkeitsbedingung anspricht
40einen zusätzlichen Druckmittelkreis umfassend, der eine Druckerzeugungs-Einrichtung zum Ändern des Bremsdrucks enthält, z.B. vom Rad angetriebene Pumpen zum Feststellen einer Geschwindigkeitsbedingung oder unabhängig vom Bremssystem gesteuerte Pumpen
B60P 3/073 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
PFahrzeuge zum Transport von Lasten oder zum Befördern, Tragen oder Aufnehmen besonderer Lasten oder Gegenstände
3Fahrzeuge zum Transport von besonderen Lasten oder Gegenständen oder besondere Lasten oder Gegenstände umfassend
06zum Transport von Fahrzeugen
07zum Transport von Straßenfahrzeugen
073Fahrzeugarretierungen
B60T 13/66 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
10mit Druckmittel-Hilfskraftunterstützung, mit Druckmittel-Hilfskraftübertragung oder durch Druckmittel-Hilfskraft gelöst
66Elektrische Steuerung oder Regelung in Druckmittelbremsanlagen
CPC
B60P 3/073
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
PVEHICLES ADAPTED FOR LOAD TRANSPORTATION OR TO TRANSPORT, TO CARRY, OR TO COMPRISE SPECIAL LOADS OR OBJECTS
3Vehicles adapted to transport, to carry or to comprise special loads or objects
06for carrying vehicles
07for carrying road vehicles
073Vehicle retainers
B60T 13/662
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
13Transmitting braking action from initiating means to ultimate brake actuator with power assistance or drive; Brake systems incorporating such transmitting means, e.g. air-pressure brake systems
10with fluid assistance, drive, or release
66Electrical control in fluid-pressure brake systems
662characterised by specified functions of the control system components
B60T 7/12
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
7Brake-action initiating means
12for automatic initiation; for initiation not subject to will of driver or passenger
B60T 8/4072
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
8Arrangements for adjusting wheel-braking force to meet varying vehicular or ground-surface conditions, e.g. limiting or varying distribution of braking force
32responsive to a speed condition, e.g. acceleration or deceleration
34having a fluid pressure regulator responsive to a speed condition
40comprising an additional fluid circuit including fluid pressurising means for modifying the pressure of the braking fluid, e.g. including wheel driven pumps for detecting a speed condition, or pumps which are controlled by means independent of the braking system
4072Systems in which a driver input signal is used as a control signal for the additional fluid circuit which is normally used for braking
Anmelder
  • AUDI AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • ROTH, Andreas
Prioritätsdaten
10 2018 219 912.421.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) STEUERVORRICHTUNG FÜR EINE FAHRZEUGBREMSANLAGE
(EN) CONTROL DEVICE FOR A VEHICLE BRAKE SYSTEM
(FR) DISPOSITIF DE COMMANDE POUR UN SYSTÈME DE FREINAGE DE VÉHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung
(DE)
Steuervorrichtung (10) zum Steuern einer hydraulischen und/oder elektrohydraulischen Fahrzeugbremsanlage (20) eines Kraftfahrzeuges (13) mit Rädern (12), wobei die Fahrzeugbremsanlage (20) während des Betriebs des Kraftfahrzeuges (13) zum individuellen Bremsen aller Räder (12) über an den jeweiligen Rädern (12) angeordneten Eingriffseinheiten (26) vorgesehen ist. Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass die Steuervorrichtung (10) derart ansteuerbar ist, dass die vorgesehenen Eingriffseinheiten (26) an den Rädern (12) mindestens einer Achse (32, 33) im ausgeschalteten Zustand des Kraftfahrzeuges (13) eine Bremswirkung aufbringen.
(EN)
A control device (10) for controlling a hydraulic and/or electrohydraulic vehicle brake system (20) of a motor vehicle (13) with wheels (12), wherein the vehicle brake system (20) is provided for individually braking all wheels (12), by means of engagement units (26) arranged at the respective wheels (12), during the operation of the motor vehicle (13). The invention is characterized in that the control device (10) is controllable such that the engagement units (26) provided at the wheels (12) of at least one axle (32, 33) impart a braking action in the shut-down state of the motor vehicle (13).
(FR)
L'invention concerne un dispositif de commande (10) destiné à commander un système de freinage (20) hydraulique et/ou électro-hydraulique d'un véhicule automobile (13) pourvu de roues (12), le système de freinage (20) de véhicule servant, pendant le fonctionnement du véhicule à moteur (13), au freinage individuel de toutes les roues (12) par l'intermédiaire d'unités d'engagement (26) disposées sur les roues (12) respectives. L'invention se caractérise par le fait que le dispositif de commande (10) peut être commandé de telle sorte que les unités de mise en prise (26) présentes appliquent un effet de freinage sur les roues (12) d'au moins un essieu (32, 33) une fois le véhicule automobile (13) arrêté.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten