In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020104083 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR WARNUNG EINES FAHRERS EINES FAHRZEUGS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/104083
Veröffentlichungsdatum 28.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/075083
Internationales Anmeldedatum 18.09.2019
IPC
B60W 30/08 2012.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
08Vorausberechnen oder Vermeiden wahrscheinlicher oder drohender Kollision
B60W 30/095 2012.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
08Vorausberechnen oder Vermeiden wahrscheinlicher oder drohender Kollision
095Vorhersage der Fahrtroute oder Wahrscheinlichkeit einer Kollision
B60W 50/16 2020.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
50Einzelheiten von Steuerungs- oder Regelungssystemen der Antriebs-Steuerung von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
08Interaktion zwischen Fahrer und dem Steuerungs- oder Regelungssystem
14Hilfsmittel zum Informieren des Fahrers, zum Warnen des Fahrers oder zum Veranlassen eines Eingriffs durch den Fahrer
16Fühlbare Rückmeldung zum Fahrer, z.B. Vibrations- Kraftrückmeldung zum Fahrer an Lenkrad oder Gaspedal
B60W 40/04 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
40Berechnung von Fahr-Parametern von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
02Umgebungsbedingungen betreffend
04Verkehrsbedingungen
CPC
B60W 2420/42
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
2420Indexing codes relating to the type of sensors based on the principle of their operation
42Image sensing, e.g. optical camera
B60W 2420/52
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
2420Indexing codes relating to the type of sensors based on the principle of their operation
52Radar, Lidar
B60W 2420/54
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
2420Indexing codes relating to the type of sensors based on the principle of their operation
54Audio sensitive means, e.g. ultrasound
B60W 2420/62
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
2420Indexing codes relating to the type of sensors based on the principle of their operation
62Laser
B60W 2554/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
2554Input parameters relating to objects
B60W 2554/20
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
2554Input parameters relating to objects
20Static objects
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • KOPP, Michael
Prioritätsdaten
10 2018 219 976.022.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR WARNUNG EINES FAHRERS EINES FAHRZEUGS
(EN) DEVICE AND METHOD FOR WARNING A DRIVER OF A VEHICLE
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ D'AVERTISSEMENT D'UN CONDUCTEUR D'UN VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung und ein Verfahren zur Warnung eines Fahrers eines Fahrzeugs (2), wobei das Fahrzeug (2) einen oder mehrere Umfeldsensoren (4, 5, 6) aufweist, die Objekte (3) im Fahrzeugumfeld detektieren und eine Auswerteeinrichtung vorgesehen ist, in der aus den Objektdetektionen (7) des einen oder der mehreren Umfeldsensoren (4, 5, 6) ein Umfeldmodell erzeugt und eine Aktorik (9, 10) vorgesehen ist, die den Fahrer bezüglich erkannter Objekte (3) des Umfeldmodells informiert, indem die Aktorik (9, 10) zur Fahrerinformation eine räumliche Warninformation enthält und der Fahrer haptisch bezüglich der Position des Objektes (3) informiert wird.
(EN)
The invention relates to a device and a method for warning a driver of a vehicle (2), said vehicle (2) having one or more environmental sensors (4, 5, 6), which detect objects (3) in the surroundings of the vehicle, and an evaluation device being provided, in which a model of the surroundings is created from the detection (7) of the object by the one or more environmental sensors (4, 5, 6). Also provided is an actuator system (9, 10) which informs the driver of objects (3) identified in the model of the surroundings, said system (9, 10) for informing the driver receiving spatial warning information and the driver being informed of the position of the object (3) by haptic feedback.
(FR)
L'invention concerne un dispositif et un procédé d'avertissement d'un conducteur d'un véhicule (2), le véhicule (2) présentant un ou plusieurs capteurs d'environnement (4, 5, 6), qui détectent des objets (3) dans l'environnement du véhicule et un dispositif d'évaluation est présent, dans lequel un modèle d'environnement est produit à partir des détections (7) d'objets de l'un des capteurs d'environnement ou des différents capteurs d'environnement (4, 5, 6) et un système d'actionnement (9, 10) informe le conducteur des objets (3) repérés du modèle d'environnement, du fait que le système d'actionnement (9, 10) contient une information d'avertissement spatiale pour le conducteur et que le conducteur est informé de manière haptique de la position de l'objet (3).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten