In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020099684 - ENTGASUNGSEXTRUDER MIT EINER MULTISCHNECKENEINHEIT UND VERFAHREN ZUR ENTGASUNG VON POLYMERSCHMELZE DAMIT

Veröffentlichungsnummer WO/2020/099684
Veröffentlichungsdatum 22.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/081697
Internationales Anmeldedatum 18.11.2019
IPC
B29C 48/435 2019.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
48Formgebung durch Strangpressen , d.h. Auspressen der Formmasse durch ein Mundstück oder eine Düse, die der Formmasse die gewünschte Form geben; Vorrichtungen hierfür
25Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
36Mittel zum Plastifizieren oder Homogenisieren der Formmasse oder zum Durchpressen der Masse durch Düse oder Mundstück
395unter Verwendung von Schnecken, umgeben von einem mit ihnen zusammenwirkenden Zylinder, z.B. Einschneckenextruder
40unter Verwendung von zwei oder mehr parallelen Schnecken, z.B. Doppelschneckenextruder
435Nebenschnecken
B29C 48/67 2019.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
48Formgebung durch Strangpressen , d.h. Auspressen der Formmasse durch ein Mundstück oder eine Düse, die der Formmasse die gewünschte Form geben; Vorrichtungen hierfür
25Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
36Mittel zum Plastifizieren oder Homogenisieren der Formmasse oder zum Durchpressen der Masse durch Düse oder Mundstück
50Einzelheiten von Extrudern
505Schnecken
67vereinigt mit Mischvorrichtungen, soweit nicht in den Gruppen B29C48/52-B29C48/66113
B29C 48/76 2019.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
48Formgebung durch Strangpressen , d.h. Auspressen der Formmasse durch ein Mundstück oder eine Düse, die der Formmasse die gewünschte Form geben; Vorrichtungen hierfür
25Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
36Mittel zum Plastifizieren oder Homogenisieren der Formmasse oder zum Durchpressen der Masse durch Düse oder Mundstück
50Einzelheiten von Extrudern
76Entlüftungseinrichtungen; Entgasungseinrichtungen
Anmelder
  • GNEUSS GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • GNEUSS, Stephan
  • GNEUSS, Daniel
  • GNEUSS, Detlef
Vertreter
  • TARVENKORN, Oliver
Prioritätsdaten
10 2018 128 884.016.11.2018DE
10 2019 127 884.915.10.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ENTGASUNGSEXTRUDER MIT EINER MULTISCHNECKENEINHEIT UND VERFAHREN ZUR ENTGASUNG VON POLYMERSCHMELZE DAMIT
(EN) DEGASSING EXTRUDER HAVING A MULTI-SCREW UNIT AND METHOD FOR DEGASSING POLYMER MELTS THEREWITH
(FR) EXTRUDEUSE DE DÉGAZAGE DOTÉE D'UNE UNITÉ MULTIVIS ET PROCÉDÉ PERMETTANT LE DÉGAZAGE D'UNE MASSE FONDUE POLYMÈRE
Zusammenfassung
(DE)
Ein Entgasungsextruder mit einer Multi Schneckeneinheit umfasst ein Gehäuse mit einem Zulaufbereich mit einer Zulauföffnung, eine innere Gehäuseausnehmung mit einer sich bis nach außen erstreckenden Absaugöffnung und einen Auslaufbereich mit einer Auslauföffnung. Die in der Gehäuseausnehmung rotierbar angeordnete Multischneckeneinheit (10) umfasst: - ein Rotorelement (11) mit einem sich über den Außenumfang eines Rotorwellenkerns (15) erstreckenden Hauptschneckensteg (12) und - eine drehangetriebene Satellitenschnecke (16), die in einer Aufnahmenut (13) auf dem Rotorelement (11) gelagert ist, welche Aufnahmenut (13) sich wenigstens entlang eines Teils der Länge der Multischneckeneinheit (10) erstreckt. Zumindest im Bereich der Absaugöffnung: - weist der Hauptschneckensteg (12) oberhalb der Aufnahmenut (13) jeweils eine Öffnungsausnehmung (12.1) zur Durchführung der Satellitenschnecke (16) auf; - ist der Umfang der Satellitenschnecke (16) in den durch den Hauptschneckensteg (12) gebildeten Gängen (14) zu mindestens 40% und maximal 70% in der Aufnahmenut (13) im Rotorwellenkern (15) eingefasst und - ist der Einfassungsgrad des Querschnitts der Satellitenschnecke (16) innerhalb des Hauptschneckenstegs (12) größer als in den Gängen (14) außerhalb davon und beträgt maximal 95%.
(EN)
The invention relates to a degassing extruder having a multi-screw unit, which degassing extruder comprises a housing having a feed region having a feed opening, an inner housing recess having an extraction opening extending as far as the outside and an outlet region having an outlet opening. The multi-screw unit (10) rotatably arranged in the housing recess comprises: a rotor element (11) having a main screw web (12) extending over the outer circumference of a rotor shaft core (15), and a rotationally driven satellite screw (16), which is mounted in a receiving groove (13) on the rotor element (11), which receiving groove (13) extends at least along part of the length of the multi-screw unit (10). At least in the region of the extraction opening, the main screw web (12) above the receiving groove (13) has an respective opening recess (12.1) for leading the satellite screw (16) through; the circumference of the satellite screw (16) in the flights (14) formed by the main screw web (12) is at least 40% and at most 70% enclosed in the receiving groove (13) in the rotor shaft core (15), and the level of enclosure of the cross section of the satellite screw (16) within the main screw web (12) is greater than in the flights (14) outside the same and is at most 95%.
(FR)
L'invention concerne une extrudeuse de dégazage dotée d'une unité multivis, comprenant un boîtier doté d'une zone d'admission dotée d'une ouverture d'admission, un évidement de boîtier interne doté d'une ouverture d'aspiration s'étendant vers l'extérieur, et une zone de sortie dotée d'une ouverture de sortie. L'unité multivis (10) agencée à rotation dans l'évidement de boîtier comprend : - un élément de rotor (11) doté d'une crête de vis principale (12) s'étendant sur la périphérie externe d'un noyau d'arbre de rotor (15) et - une vis auxiliaire (16) entraînée à rotation, qui est montée sur l'élément de rotor (11) dans une rainure de réception (13), laquelle rainure de réception (13) s'étend au moins le long d'une partie de la longueur de l'unité multivis (10). Au moins dans la zone de l'ouverture d'aspiration : - la crête de vis principale (12) présente, au-dessus de la rainure de réception (13), respectivement un évidement d'ouverture (12.1) destiné au passage de la vis auxiliaire (16) ; - la périphérie de la vis auxiliaire (16) est bordée, dans les passages (14) formés par la crête de vis principale (12), à au moins 40 % et au plus 70 % dans la rainure de réception (13) dans le noyau d'arbre de rotor (15), et - le degré de bordure de la section transversale de la vis auxiliaire (16) au sein de la crête de vis principale (12) est supérieur à celui dans les passages (14) à l'extérieur de ce dernier et s'élève au plus à 95 %.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten