In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020099552 - ANSCHLUSSVORRICHTUNG FÜR ELEKTRISCHE LEITER

Veröffentlichungsnummer WO/2020/099552
Veröffentlichungsdatum 22.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/081307
Internationales Anmeldedatum 14.11.2019
IPC
H01R 9/24 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
RElektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
9Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen, z.B. Anschlussklemmleisten oder Anschlussklemmblöcke; Anschlussklemmen oder Anschlussklötze, die auf einer Unterlage oder in einem Gehäuse befestigt sind; Unterlagen dafür
22Unterlagen, z.B. Streifen, Block, Platte
24Anschlussklemmleisten
H01R 43/20 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
RElektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
43Geräte oder Verfahren, besonders zum Herstellen, Zusammenbauen, Instandhalten oder Reparieren von Leitungsverbindern oder Stromabnehmern oder zum Verbinden elektrischer Leiter ausgebildet
20zum Zusammenbau oder Ausbau von Kontaktgliedern mit/aus isolierenden Unterlagen, Gehäusen oder Hülsen
H01R 31/08 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
RElektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
31Kupplungsteile, die nur durch Zusammenwirken mit einem Gegenstück gehalten werden
08Kurzschlussglieder zum Überbrücken von Kontakten in einem Gegenstück
H01R 29/00 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
RElektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
29Kupplungsteile zum wahlweisen Zusammenwirken mit einem Gegenstück in verschiedener Weise zur Herstellung verschiedener Stromkreise, z.B. für die Spannungsauswahl, für Serien-Parallelauswahl
H01R 13/703 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
RElektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
13Einzelheiten von Kupplungsvorrichtungen, die von den Gruppen H01R12/7088
66Bauliche Vereinigung mit elektrischen Einbauteilen
70mit eingebautem Schalter
703betätigt durch Kuppeln oder Entkuppeln der Kupplungsteile
H01R 4/48 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
RElektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
4Elektrisch leitende Verbindungen zwischen zwei oder mehreren leitenden Gliedern mit direktem Kontakt, d.h. die sich gegenseitig berühren; Mittel, um einen solchen Kontakt zu bewirken oder aufrechtzuerhalten; elektrisch leitende Verbindungen mit zwei oder mehr getrennten Anschlussstellen für Leiter und unter Verwendung von Kontaktgliedern zum Durchdringen der Isolation
28Klemmverbindungen; Federverbindungen
48unter Verwendung einer Feder, einer Klammer oder eines anderen federnden Gliedes
Anmelder
  • PHOENIX CONTACT GMBH & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • BEST, Frank
Vertreter
  • HARNASCH, Rüdiger
Prioritätsdaten
BE2018/580315.11.2018BE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ANSCHLUSSVORRICHTUNG FÜR ELEKTRISCHE LEITER
(EN) CONNECTION DEVICE FOR ELECTRICAL CONDUCTORS
(FR) DISPOSITIF DE CONNEXION POUR CONDUCTEURS ÉLECTRIQUES
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine elektrische Anschlussvorrichtung (2) zum Leiteranschluss, mit einem Gehäusekörper (10), der einen Aufnahmeraum (8) aufweist, in dem eine Mehrzahl von Kontaktelementen (6,6) elektrisch getrennt voneinander angeordnet ist. Dabei kontaktiert ein jeweiliges Kontaktelement (6,6') ein diesem über eine Einführöffnung (4) zu geführtes Leiterende. Ferner ist erfindungsgemäß wenigstens ein elektrisches Brückenglied (24) vorgesehen, das derart eingerichtet, ausgebildet und in den Aufnahmeraum (8) eingefügt ist, dass es ein erstes Kontaktelement (6) und wenigstens ein zweites Kontaktelement (6') der Mehrzahl von Kontaktelementen (6,6') elektrisch miteinander verbindet. Dazu ist das Brückenglied (24) zwischen erstem Kontaktelement (6) und zweitem Kontaktelement (6') angeordnet. Die Erfindung umfasst auch ein Verfahren zur Herstellung der Anschlussvorrichtung (2) wie auch eine Leiterplatte (60).
(EN)
The invention relates to an electrical connection device (2) for conductor connection, comprising a housing body (10), which has a receiving chamber (8), in which a plurality of contact elements (6, 6') electrically separated from one another is arranged. A contact element (6, 6') contacts a conductor end guided thereto via an insertion opening (4). Furthermore, according to the invention, at least one electrical bridge member (24) is provided, which is designed, configured and incorporated in the receiving space (8) in such a way that it electrically connects a first contact element (6) and at least one second contact element of the plurality of contact elements (6, 6') to one another. In addition, the bridge member (24) is arranged between a first contact element (6) and second contact element (6'). The invention also comprises a method for producing the connection device (2) and a printed circuit board (60).
(FR)
L'invention concerne un dispositif de connexion électrique (2) pour la connexion de conducteurs, comprenant un corps de boîtier (10) qui présente un espace de réception (8) dans lequel une pluralité d'éléments de contact (6, 6') sont disposés en étant séparés électriquement. Un élément de contact (6, 6') respectif est en contact avec une extrémité de conducteur acheminé à l'élément de contact par l'intermédiaire d'une ouverture d'introduction (4). Selon l’invention, le dispositif de connexion présente en outre au moins un élément pont (24) conçu, réalisé et introduit dans l’espace de réception (8) de façon à connecter électriquement un premier élément de contact (6) et au moins un deuxième élément de contact (6’) de la pluralité d’éléments de contact (6, 6’). A cet effet, l'élément pont (24) est disposé entre un premier élément de contact (6) et un deuxième élément de contact (6'). L'invention concerne en outre un procédé de fabrication du dispositif de connexion (2) ainsi qu'une carte de circuit imprimé (60).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten