In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020099292 - VERSTELLANTRIEB FÜR EINE LENKSÄULE UND LENKSÄULE FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/099292
Veröffentlichungsdatum 22.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/080808
Internationales Anmeldedatum 11.11.2019
IPC
F16C 27/02 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
27Elastische oder nachgiebige Lager oder Lagerträger, ausschließlich für Drehbewegung
02Gleitlager
F16C 33/04 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
33Lagerteile; besondere Verfahren zum Herstellen von Lagern oder Teilen davon
02Teile von Gleitlagern
04Lagerschalen; Lagerbuchsen; Auskleidungen
B62D 1/181 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
1Lenkbetätigungen, d.h. Einrichtungen zum Einleiten eines Wechsels der Fahrzeugrichtung
02am Fahrzeug angebaut
16Lenksäulen
18nachgebend oder verstellbar, z.B. kippbar
181mit motorisch angetriebener Verstellbarkeit, z.B. mit Positionsspeicherung
F16C 17/04 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
17Gleitlager, ausschließlich für Drehbewegung
04nur für axiale Belastung
F16C 17/10 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
17Gleitlager, ausschließlich für Drehbewegung
10sowohl für radiale als auch für axiale Belastung
F16C 43/02 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
43Zusammenbau von Lagern
02von Gleitlagern
Anmelder
  • THYSSENKRUPP PRESTA AG [LI]/[LI]
  • THYSSENKRUPP AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • HUBER, Sebastian
  • LAMPERT, Walter
  • SPECHT, Jean-Pierre
Vertreter
  • THYSSENKRUPP INTELLECTUAL PROPERTY GMBH
Prioritätsdaten
10 2018 219 264.212.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERSTELLANTRIEB FÜR EINE LENKSÄULE UND LENKSÄULE FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
(EN) ADJUSTMENT DRIVE FOR A STEERING COLUMN, AND STEERING COLUMN FOR A MOTOR VEHICLE
(FR) MÉCANISME DE RÉGLAGE POUR UNE COLONNE DE DIRECTION ET COLONNE DE DIRECTION POUR VÉHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft einen Verstellantrieb (6) für eine Lenksäule (1) eines Kraftfahrzeugs, mit einer Antriebseinheit umfassend eine Gewindespindel (7), die mit einem Lagerabschnitt (74) um ihre Achse (G) drehbar in einem Getriebegehäuse (63) gelagert ist, und die einen Gewindeabschnitt (71) mit einem Spindelgewinde aufweist, an den sich axial ein Schaftabschnitt (72) anschließt, auf dem ein Getrieberad (62) drehfest angeordnet ist, welches mit einem Antriebsrad (66) kämmt, das mit einem Motor (65) drehend antreibbar gekuppelt ist. Um einen Verstellantrieb (6) anzugeben, der weniger aufwendig aufgebaut sein kann und eine geringere Reibung ermöglicht, schlägt die Erfindung vor, dass der Schaftabschnitt (72) zwischen dem Gewindeabschnitt (71) und dem Getrieberad (62) eine umlaufende Lagernut (73) mit einem sich zwischen ihren Nutflanken erstreckenden Nutgrund aufweist, wobei in der Lagernut (73) im Bereich des Nutgrunds der Lagerabschnitt (74) ausgebildet ist, der in einer Lageröffnung einer in die Lagernut (73) radial eingreifenden Lagerplatte (8) gleitend gelagert ist.
(EN)
The invention relates to an adjustment drive (6) for a steering column (1) of a motor vehicle, comprising a drive unit with a threaded spindle (7) that is rotatably mounted about the spindle axis (G) in a transmission housing (63) by means of a bearing section (74) and has a threaded section (71) with a spindle thread, said threaded section axially adjoining a shaft section (72) to which a transmission gear (62) is rotationally fixed that meshes with a drive gear (66) rotatably coupled to a motor (65). The aim of the invention is to provide an adjustment drive (6) which can be constructed with less complexity and allows for a lower degree of friction. According to the invention, this is achieved in that the shaft section (72) has a circumferential bearing groove (73) with a groove base extending between the groove flanks between the threaded section (71) and the transmission gear (62), wherein the bearing section (74) is formed in the bearing groove (73) in the region of the groove base, said bearing section being mounted in a sliding manner in a bearing opening of a bearing plate (8) which radially engages into the bearing groove (73).
(FR)
La présente invention concerne un mécanisme de réglage (6) pour une colonne de direction (1) d'un véhicule automobile, comprenant une unité d'entraînement comportant une broche filetée (7), laquelle est montée dans un carter d'engrenages (63) par une portion de palier (74) de manière à pouvoir tourner autour de son axe (G), et qui possède une portion filetée (71) munie d'un filetage de broche, à laquelle se raccorde axialement une portion d'arbre (72) sur laquelle est montée en rotation solidaire une roue d'engrenage (62) qui s'engrène avec une roue d'entraînement (66) couplée à un moteur (65) de manière à pouvoir être entraînée en rotation. L'invention vise à réaliser un mécanisme de réglage (6) qui peut être construit de manière moins complexe et qui rend possible un frottement plus faible, et se caractérise à cet effet en ce que la portion d'arbre (72) entre la portion filetée (71) et la roue d'engrenage (62) présente une rainure de palier circonférentielle (73) avec un fond de rainure qui s'étend entre ses flancs de rainure. Dans la rainure de palier (73), dans la zone du fond de la rainure, est formée la portion de palier (74) qui est montée de manière coulissante dans une ouverture de palier d'une plaque de palier (8) venant en prise radialement dans la rainure de palier (73).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten