In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020099075 - REDUNDANTES BREMSSYSTEM UND VERFAHREN ZUM BETRIEB EINES SOLCHEN BREMSSYSTEMS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/099075
Veröffentlichungsdatum 22.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/078752
Internationales Anmeldedatum 22.10.2019
IPC
B60T 13/66 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
10mit Druckmittel-Hilfskraftunterstützung, mit Druckmittel-Hilfskraftübertragung oder durch Druckmittel-Hilfskraft gelöst
66Elektrische Steuerung oder Regelung in Druckmittelbremsanlagen
B60T 13/74 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
74mit elektrischer Hilfskraftunterstützung oder -übertragung
B60T 17/22 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
17Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehör von Bremsanlagen, soweit von den Gruppen B60T8/ , B60T13/ oder B60T15/185
18Sicherheitsvorrichtungen; Überwachung
22Vorrichtungen zum Überwachen oder Nachprüfen der Bremsanlagen; Anzeigevorrichtungen
Anmelder
  • KNORR-BREMSE SYSTEME FÜR NUTZFAHRZEUGE GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • HECKER, Falk
  • JUNDT, Oliver
  • MUSTAPHA, Adnan
Prioritätsdaten
10 2018 219 378.913.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) REDUNDANTES BREMSSYSTEM UND VERFAHREN ZUM BETRIEB EINES SOLCHEN BREMSSYSTEMS
(EN) REDUNDANT BRAKING SYSTEM AND METHOD FOR OPERATING SUCH A BRAKING SYSTEM
(FR) SYSTÈME DE FREINAGE REDONDANT ET PROCÉDÉ SERVANT À FAIRE FONCTIONNER UN SYSTÈME DE FREINAGE DE CE TYPE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein Bremssystem (80) für ein Fahrzeug offenbart, das dazu ausgebildet ist, mindestens eine Zustandsgröße zur Steuerung des Bremssystems (80) zu erfassen, aufweisend: - ein Primärsteuermittel (40), das dazu ausgebildet ist, das Bremssystem (80) mittels mindestens eines Aktuators und unter Berücksichtigung der mindestens einen Zustandsgröße zu steuern, - ein Redundanzsteuermittel (41), das dazu ausgebildet ist, das Bremssystem (80) mittels eines Teils des mindestens einen Aktuators und unter Berücksichtigung eines Teils der mindestens einen Zustandsgröße zu steuern, wobei das Bremssystem (80) dazu ausgebildet ist, bei Eintritt mindestens einer Umschaltbedingung die Steuerung des Bremssystems (80) nicht mehr ausschließlich durch das Primärsteuermittel (40), sondern zumindest zum Teil durch das Redundanzsteuermittel (41) durchzuführen. Ferner werden ein Verfahren zur Steuerung eines solchen Bremssystems und ein Computerprogrammprodukt offenbart.
(EN)
The invention relates to a braking system (80) for a vehicle, said braking system being designed to detect at least one state variable for controlling the braking system (80), comprising: - a primary control means (40) which is designed to control the braking system (80) by means of at least one actuator and taking into consideration the at least one state variable, - a redundancy control means (41) which is designed to control the braking system (80) by means of a part of the at least one actuator and taking into consideration a part of the at least one state variable, wherein the braking system (80) is designed, upon the occurrence of at least one switching condition, to at least in part use the redundancy control means (41) rather than exclusively the primary control means (40) to control the braking system. The invention also relates to a method for controlling such a braking system and to a computer programme product.
(FR)
L'invention concerne un système de freinage (80) pour un véhicule, qui est réalisé pour détecter au moins une grandeur d'état servant à commander le système de freinage (80). Le système de freinage selon l'invention comporte : un moyen de commande primaire (40), qui est réalisé pour commander le système de freinage (80) au moyen d'au moins un actionneur et en tenant compte de la ou des grandeurs d'état ; un moyen de commande de redondance (41), qui est réalisé pour commander le système de freinage (80) au moyen d'une partie du ou des actionneurs et en tenant compte d'une partie de la ou des grandeurs d'état. Le système de freinage (80) est réalisé pour effectuer lors de la survenue d'au moins une condition de commutation la commande du système de freinage (80) non plus exclusivement par le moyen de commande primaire (40) mais au moins en partie par le moyen de commande de redondance (41). L'invention concerne en outre un procédé servant à commander un système de freinage de ce type, et un produit programme d'ordinateur.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten