In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020098879 - AUSGLEICHSWELLE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/098879
Veröffentlichungsdatum 22.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2019/100971
Internationales Anmeldedatum 12.11.2019
IPC
F16F 15/26 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
FFedern; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
15Unterdrückung von Schwingungen in Systemen; Mittel oder Anordnungen zum Vermeiden oder Vermindern gleichgewichtsstörender Kräfte, z.B. aufgrund der Bewegung
22Ausgleich von Trägheitskräften
26von Kurbelwellensystemen durch andere, sich mit dem System bewegende feste Massen als die üblichen Kolben
Anmelder
  • SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHREYER, Hannes
  • DORN, Stefan
Prioritätsdaten
10 2018 128 830.116.11.2018DE
10 2019 101 319.418.01.2019DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) AUSGLEICHSWELLE
(EN) BALANCE SHAFT
(FR) ARBRE D'ÉQUILIBRAGE
Zusammenfassung
(DE)
Vorgeschlagen ist eine Ausgleichswelle, umfassend: - eine Unwuchtwelle (3) mit einem Lagerzapfen (8, 9), dessen Umfang lediglich teilzylindrisch ist, wobei der zylindrische Teilumfang (10) des Lagerzapfens zur Wellenunwucht hin ausgerichtet ist, - einen Nadelkranz (15) - und einen den Lagerzapfen umschließenden Lagerring (13), der am zylindrischen Teilumfang anliegt und die Innenlaufbahn des Nadelkranzes bildet. Der Käfig (27) des Nadelkranzes soll mit sich radial einwärts erstreckenden Vorsprüngen an den Stirnseiten des Lagerrings axial beidseitig anlaufen.
(EN)
The invention relates to a balance shaft, comprising: an unbalanced shaft (3) comprising a bearing journal (8, 9), the periphery of which is merely partially cylindrical, the cylindrical partial periphery (10) of the bearing journal being oriented toward the shaft imbalance; a needle roller cage assembly (15); and a bearing ring (13), which extends around the bearing journal, lies against the cylindrical partial periphery and forms the inner raceway of the needle roller cage assembly. The cage (27) of the needle roller cage assembly is designed to run on the end faces of the bearing ring axially on both sides by means of radially inwardly extending protrusions.
(FR)
L’invention concerne un arbre d'équilibrage, comprenant : - un arbre à balourd (3) comprenant un tourillon de palier (8, 9), dont la circonférence est seulement partiellement cylindrique, la partie de circonférence cylindrique (10) du tourillon de palier étant alignée sur le déséquilibre de l’arbre, - une couronne d’aiguilles (15) - et une bague de roulement (13) entourant le tourillon de palier, laquelle est en contact avec la partie de circonférence cylindrique et forme le chemin de roulement interne de la couronne d’aiguilles. La cage (27) de la couronne d’aiguilles doit venir en contact axialement des deux côtés avec les faces avant de la bague de roulement, au moyen d'épaulements s'étendant radialement vers l'intérieur.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten