In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020098873 - HYBRID-ANTRIEBSEINHEIT, HYBRID-ANTRIEBSANORDNUNG SOWIE VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER HYBRID-ANTRIEBSANORDNUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/098873
Veröffentlichungsdatum 22.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2019/100945
Internationales Anmeldedatum 04.11.2019
IPC
B60K 6/442 2007.10
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
42gekennzeichnet durch die Struktur des Hybridelektrofahrzeugs
44seriell-paralleler Typ
442seriell-paralleler Typ mit Umschaltung
B60K 6/387 2007.10
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die besonders für HEVs ausgebildet sind
38gekennzeichnet durch Kupplungen im Antriebsstrang
387betätigbare Kupplungen, d.h. Kupplungen, die durch elektrische, hydraulische oder mechanische Betätigungseinrichtungen eingerückt oder ausgerückt werden
B60W 20/13 2016.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
20Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybridfahrzeuge
10Steuern oder Regeln der Leistungsverteilung jeder einzelnen der Antriebsmaschinen, um eine benötigte Leistungsanforderung zu erfüllen
13um innerhalb der Grenzen des Leistungsein- oder -ausgangs der Batterie zu bleiben; um Überladung oder Tiefentladung der Batterie zu vermeiden
B60W 30/18 2012.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
18Antreiben des Fahrzeuges
B60W 10/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
10Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion
02einschließlich Steuerung oder Regelung von Kraftübertragungs-Kupplungen
B60W 10/08 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
10Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion
04einschließlich Steuerung oder Regelung von Antriebseinheiten
08einschließlich Steuerung oder Regelung von elektrischen Antriebseinheiten, z.B. Elektromotoren oder Generatoren
Anmelder
  • SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • MANNSPERGER, Ralf
  • ENDERS, Timo
Prioritätsdaten
10 2018 128 159.512.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) HYBRID-ANTRIEBSEINHEIT, HYBRID-ANTRIEBSANORDNUNG SOWIE VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER HYBRID-ANTRIEBSANORDNUNG
(EN) HYBRID DRIVE UNIT, HYBRID DRIVE ARRANGEMENT AND METHOD FOR OPERATING A HYBRID DRIVE ARRANGEMENT
(FR) UNITÉ D'ENTRAÎNEMENT HYBRIDE, ENSEMBLE D'ENTRAÎNEMENT HYBRIDE ET PROCÉDÉ SERVANT À FAIRE FONCTIONNER UN ENSEMBLE D'ENTRAÎNEMENT HYBRIDE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Hybrid-Antriebseinheit für einen Antriebsstrang eines elektrisch antreibbaren Kraftfahrzeugs, eine Hybrid-Antriebsanordnung umfassend eine erfindungsgemäße Hybrid-Antriebseinheit sowie ein Verfahren zum Betreiben einer erfindungsgemäßen Hybrid-Antriebsanordnung. Eine Hybrid-Antriebseinheit (1) umfasst eine Anschlusseinrichtung (13) zur mechanischen Kopplung einer Verbrennungskraftmaschine (9), eine erste elektrische Maschine (3), eine Trennkupplung (5), eine zweite elektrische Maschine (4), eine Abtriebseinrichtung (6) und ein elektrisches Leitungssystem (7), sowie eine Steuerungseinrichtung (16), die dazu eingerichtet ist, die zweite elektrische Maschine (4) im Generatorbetrieb zu betreiben, von der zweiten elektrischen Maschine (4) zur Verfügung gestellte elektrische Energie dem elektrischen Leitungssystem (7) zuzuführen und elektrische Energie von dem elektrischen Leitungssystem (7) der ersten elektrischen Maschine (3) zuzuführen und diese im Motorbetrieb zu betreiben. Mit der erfindungsgemäßen Ausgestaltung der hier vorgeschlagenen Hybrid-Antriebseinheit, Hybrid-Antriebsanordnung sowie dem erfindungsgemäßen Verfahren sind die einzelnen Elemente der erfindungsgemäßen Hybrid-Antriebseinheit effizient, insbesondere mit Mehrfachfunktion, nutzbar um einen optimalen Fährbetrieb mit komfortablem und zuverlässigem Fahrgefühl zu realisieren.
(EN)
The invention relates to a hybrid drive unit for a drive train of an electrically drivable motor vehicle, a hybrid drive arrangement comprising a hybrid drive unit according to the invention and a method for operating a hybrid drive arrangement according to the invention. A hybrid drive unit (1) comprises a connection device (13) for mechanically coupling an internal combustion engine (9), a first electrical machine (3), a disconnect clutch (5), a second electrical machine (4), an output device (6), an electrical line system (7), and a control device (16), which is designed to operate the second electrical machine (4) in generator mode, to supply electrical energy provided by the second electrical machine (4) to the electrical line system (7) and to provide electrical energy from the electrical line system (7) to the first electrical machine (3) and to operate same in motor mode. By means of the design of the hybrid drive unit according to the invention, the hybrid drive arrangement and the method according to the invention, the individual elements of the hybrid drive unit according to the invention can be efficiently used, particularly by means of multiple functionality, in order to effect an optimal driving operation having an comfortable and reliable driving feel.
(FR)
L'invention concerne une unité d'entraînement hybride pour une chaîne cinématique d'un véhicule automobile pouvant être entraîné de manière électrique, un ensemble d'entraînement hybride comprenant une unité d'entraînement hybride selon l'invention, ainsi qu'un procédé servant à faire fonctionner un ensemble d'entraînement hybride selon l'invention. Une unité d'entraînement hybride (1) comprend un dispositif de raccordement (13) servant à coupler de manière mécanique un moteur à combustion interne (9), un premier moteur (3) électrique, un couplage de séparation (5), un deuxième moteur électrique (4), un dispositif de sortie (6) et un système de conduction (7) électrique, ainsi qu'un dispositif de commande (16) mis au point pour faire fonctionner le deuxième moteur (4) électrique dans le mode générateur, pour amener l'énergie électrique fournie par le deuxième moteur (4) électrique au système de conduction (7) électrique et pour amener de l'énergie électrique provenant du système de conduction (7) électrique du premier moteur (3) électrique et le faire fonctionner dans le mode moteur. Grâce à la configuration selon l'invention de l'unité d'entraînement hybride, de l'ensemble d'entraînement hybride et au procédé selon l'invention, les divers éléments de l'unité d'entraînement hybride selon l'invention peuvent être utilisés de manière efficace, en particulier avec une fonction multiple pour réaliser un mode marche optimal avec un sentiment de confort et de fiabilité lors de la conduite.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten