In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020097642 - ANORDNUNG ZUR FÜHRUNG EINER SCHIEBETÜR

Veröffentlichungsnummer WO/2020/097642
Veröffentlichungsdatum 22.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/AT2019/060364
Internationales Anmeldedatum 05.11.2019
IPC
E05D 15/06 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
05Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
DScharniere oder andere Aufhängevorrichtungen für Türen, Fenster oder Flügel
15Aufhängeanordnungen für Flügel
06für waagerecht, insbesondere in ihrer eigenen Ebene schiebbare Flügel
E05D 15/26 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
05Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
DScharniere oder andere Aufhängevorrichtungen für Türen, Fenster oder Flügel
15Aufhängeanordnungen für Flügel
26für Faltflügel
E05D 15/58 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
05Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
DScharniere oder andere Aufhängevorrichtungen für Türen, Fenster oder Flügel
15Aufhängeanordnungen für Flügel
56mit aufeinanderfolgenden unterschiedlichen Bewegungen
58mit sowohl Schwenk- als auch Schiebebewegungen
Anmelder
  • JULIUS BLUM GMBH [AT]/[AT]
Erfinder
  • DÜR, Stefan
Vertreter
  • GANGL, Markus
  • TORGGLER, Paul
  • HOFINGER, Stephan
  • MASCHLER, Christoph
  • LERCHER, Almar
  • HECHENLEITNER, Bernhard
Prioritätsdaten
A 50982/201813.11.2018AT
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ANORDNUNG ZUR FÜHRUNG EINER SCHIEBETÜR
(EN) ARRANGEMENT FOR GUIDING A SLIDING DOOR
(FR) ENSEMBLE DESTINÉ À GUIDER UNE PORTE COULISSANTE
Zusammenfassung
(DE)
Anordnung (1) zur Führung einer Schiebetür (2), umfassend wenigstens ein Schienenprofil (3) und wenigstens einen relativ zum wenigstens einen Schienenprofil (3) in Längsrichtung (4) verfahrbar gelagerten Laufwagen (5), an welchem die Schiebetür (2) befestigbar ist, wobei der wenigstens eine Laufwagen (5) wenigstens einen Wälzkörper (6) und das wenigstens eine Schienenprofil (3) wenigstens eine in Längsrichtung (4) des Schienenprofils (3) verlaufende Lauffläche (7) aufweist, an welcher sich der wenigstens eine Wälzkörper (6) abstützt, wobei der wenigstens eine Wälzkörper (6) an der wenigstens einen Lauffläche (7) quer zur Längsrichtung (4) des wenigstens einen Schienenprofils (3) verschiebbar ist, so dass der wenigstens eine Laufwagen (5) um eine im Wesentlichen parallel zur Längsrichtung (4) des wenigstens einen Schienenprofils (3) verlaufende Schwenkachse (8) verschwenkbar ist, wobei das wenigstens eine Schienenprofil (3) wenigstens einen in Längsrichtung (4) verlaufenden Vertikalsteg (10), welcher im Wesentlichen senkrecht zur wenigstens einen Lauffläche (7) ausgerichtet ist, aufweist, wobei der wenigstens eine Laufwagen (5) derartum die Schwenkachse (8) verschwenkbar ist, dass sich ein Abstand (12) zum wenigstens einen Vertikalsteg (10) in einem durch die Schiebetür (2) belasteten Zustand vergrößert, vorzugsweise wobei der wenigstens eine Vertikalsteg (10) die wenigstens eine Lauffläche (7) quer zur Längsrichtung (4) des wenigstens einen Schienenprofils (3) begrenzt.
(EN)
Arrangement (1) for guiding a sliding door (2), comprising at least one rail profile (3) and at least one running carriage (5) which is mounted so as to be movable relative to the at least one rail profile (3) in the longitudinal direction (4) and to which the sliding door (2) can be fastened, wherein the at least one running carriage (5) has at least one rolling body (6), and at least one rail profile (3) has at least one running surface (7) which extends in the longitudinal direction (4) of the rail profile (3) and on which the at least one rolling body (6) is supported, wherein the at least one rolling body (6) is displaceable on the at least one running surface (7) transversely to the longitudinal direction (4) of the at least one rail profile (3), with the result that the at least one running carriage (5) can be pivoted about a pivot axis (8) extending substantially parallel to the longitudinal direction (4) of the at least one rail profile (3), wherein the at least one rail profile (3) has at least one vertical web (10) which extends in the longitudinal direction (4) and which is oriented substantially perpendicularly to the at least one running surface (7), wherein the at least one running carriage (5) can be pivoted about the pivot axis (8) in such a way that a distance (12) from the at least one vertical web (10) increases in a state under loading by the sliding door (2), preferably wherein the at least one vertical web (10) delimits the at least one running surface (7) transversely to the longitudinal direction (4) of the at least one rail profile (3).
(FR)
L'invention concerne un dispositif (1) destiné à guider une porte coulissante (2), comprenant au moins un profilé de rail (3) et au moins un chariot (5) qui est monté de manière mobile dans la direction longitudinale (4) par rapport à l'au moins un profilé de rail (3) et auquel la porte coulissante (2) peut être fixée, l'au moins un chariot (5) présentant au moins un corps de roulement (6) et l'au moins un profilé de rail (3) présentant au moins une surface de roulement (7) s'étendant dans la direction longitudinale (4) du profilé de rail (3), sur lequel s'appuie l'au moins un corps de roulement (6), l'au moins un corps de roulement (6) étant déplaçable sur l'au moins une surface de roulement (7) transversalement à la direction longitudinale (4) de l'au moins un profilé de rail (3), de sorte que l'au moins un chariot (5) puisse pivoter autour d'un axe de pivotement (8) s'étendant sensiblement de manière parallèle à la direction longitudinale (4) d'au moins un profilé de rail (3). L'au moins un profilé de rail (3) présente au moins une arête verticale (10) qui s'étend dans la direction longitudinale (4) et qui est orientée sensiblement de manière perpendiculaire à l'au moins une surface de roulement (7), l'au moins un chariot (5) pouvant pivoter autour de l'axe de pivotement (8) de telle sorte qu'une distance (12) par rapport à l'au moins une arête verticale (10) augmente dans un état chargé par la porte coulissante (2), de préférence selon lequel l'au moins une arête verticale (10) limite l'au moins une surface de roulement (7) transversalement à la direction longitudinale (4) de l'au moins un profilé de rail (3).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten