In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020094190 - ENDOSKOPISCHES INSTRUMENT

Veröffentlichungsnummer WO/2020/094190
Veröffentlichungsdatum 14.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2019/200127
Internationales Anmeldedatum 07.11.2019
IPC
A61B 1/015 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
1Geräte zum Durchführen medizinischer Untersuchungen von Körperhöhlen oder -gängen, visuell oder fotografisch, z.B. Endoskope; Beleuchtungseinrichtungen dazu
012gekennzeichnet durch im Inneren verlaufende Kanäle oder Zubehör dazu
015Steuern oder Regeln der Versorgung mit Flüssigkeiten oder Gasen oder deren Ableitung
A61B 1/018 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
1Geräte zum Durchführen medizinischer Untersuchungen von Körperhöhlen oder -gängen, visuell oder fotografisch, z.B. Endoskope; Beleuchtungseinrichtungen dazu
012gekennzeichnet durch im Inneren verlaufende Kanäle oder Zubehör dazu
018zum Aufnehmen von Instrumenten
A61B 1/005 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
1Geräte zum Durchführen medizinischer Untersuchungen von Körperhöhlen oder -gängen, visuell oder fotografisch, z.B. Endoskope; Beleuchtungseinrichtungen dazu
005biegsame Endoskope
A61B 1/00 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
1Geräte zum Durchführen medizinischer Untersuchungen von Körperhöhlen oder -gängen, visuell oder fotografisch, z.B. Endoskope; Beleuchtungseinrichtungen dazu
A61M 25/01 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
25Katheter; Hohlsonden
01Einführen, Lenken, Vorschieben, Anordnen oder Halten von Kathetern
A61M 1/00 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
1Saug- oder Pumpvorrichtungen für medizinische Zwecke; Vorrichtungen zum Entnehmen, zum Behandeln oder Übertragen von Körperflüssigkeiten; Drainagesysteme
Anmelder
  • RICHARD WOLF GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • HEIMBERGER, Rudolf
Vertreter
  • VOLLMANN HEMMER LINDFELD
Prioritätsdaten
10 2018 218 954.407.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ENDOSKOPISCHES INSTRUMENT
(EN) ENDOSCOPIC INSTRUMENT
(FR) INSTRUMENT ENDOSCOPIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Offenbarung betrifft ein endoskopisches Instrument (1, 134) zum Einführen in einen Körper eines Patienten, wobei das Instrument (1,134) einen rohrförmigen Schaft (3, 47, 137) und mindestens zwei durch den Schaft (3, 47, 137) verlaufende elektrische, mechanische und/oder optische Leitungen (11, 13, 15, 19, 57, 59, 65, 67, 123, 181) aufweist. Dabei weist der Schaft (3, 47, 137) in einem krümmbaren Schaftabschnitt (9, 49) eine Mehrzahl von Schlitzen (33, 55, 64) auf, wobei sich die Schlitze (33, 55, 64) in Umfangsrichtung nur über einen Teil des Schaftumfangs erstrecken, und wobei die Schlitze (33, 55, 64) axial zueinander derart angeordnet sind, dass sie abwechselnd auf einer ersten lateralen Seite des Schafts (3, 47, 137) und einer diametral der ersten gegenüberliegenden zweiten lateralen Seite des Schafts (3, 47, 137) liegen.
(EN)
The invention relates to an endoscopic instrument (1, 134) for inserting into a body of a patient, wherein the instrument (1, 134) has a tubular shaft (3, 47, 137) and at least two electrical, mechanical and/or optical lines (11, 13, 15, 19, 57, 59, 65, 67, 123, 181) extending through the shaft (3, 47, 137). According to the invention, the shaft (3, 47, 137) has a plurality of slots (33, 55, 64) in a curved shaft section (9, 49), wherein the slots (33, 55, 64) extend in the circumferential direction only over one part of the shaft circumference, and wherein the slots (33, 55, 64) are arranged axially relative to one another in such a way that they lie alternately on a first lateral side of the shaft (3, 47, 137) and on a second lateral side of the shaft (3, 47, 137) lying diametrically opposite the first lateral side.
(FR)
La présente divulgation concerne un instrument endoscopique (1, 134) destiné à être introduit dans le corps d'un patient, ledit instrument (1, 134) comprenant une tige tubulaire (3, 47, 137) et au moins deux lignes électriques, mécaniques et/ou optiques (11, 13, 15, 19, 57, 59, 65, 67, 123, 181) qui s'étendent à travers la tige (3, 47, 137). Selon l'invention, la tige (3, 47, 137) présente une pluralité de fentes (33, 55, 64) réalisées dans un segment de tige (9, 49) pouvant être recourbé, les fentes (33, 55, 64) s'étendant dans la direction périphérique seulement sur une partie de la circonférence de la tige, et les fentes (33, 55, 64) étant disposées axialement les unes par rapport aux autres de manière à se trouver en alternance sur un premier côté latéral de la tige (3, 47, 137) et sur un deuxième côté latéral de la tige (3, 47, 137) diamétralement opposé au premier côté.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten