In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020094180 - VERFAHREN ZUR EINSTELLUNG EINER VORGEGEBENEN POSITION EINES EIN REIBFEDERELEMENT UMFASSENDEN KUPPLUNGSAKTORS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/094180
Veröffentlichungsdatum 14.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2019/100919
Internationales Anmeldedatum 22.10.2019
IPC
F16D 48/06 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
DNicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
48Externe Steuerung und Regelung von Kupplungen
06Steuerung und Regelung durch elektrische oder elektronische Mittel, z.B. des Druckmitteldrucks
Anmelder
  • SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • HODRUS, Erhard
Prioritätsdaten
10 2018 127 641.906.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR EINSTELLUNG EINER VORGEGEBENEN POSITION EINES EIN REIBFEDERELEMENT UMFASSENDEN KUPPLUNGSAKTORS
(EN) METHOD FOR SETTING A PREDEFINED POSITION OF A CLUTCH ACTUATOR WHICH COMPRISES A FRICTION SPRING ELEMENT
(FR) PROCÉDÉ DE RÉGLAGE D’UNE POSITION PRÉRÉGLÉE D’UN ACTIONNEUR D’EMBRAYAGE COMPRENANT UN ÉLÉMENT À RESSORT DE FRICTION
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Einstellung einer vorgegebenen Position eines ein Reibfederelement umfassenden Kupplungsaktors, bei welchem durch ein Kupplungsmoment über eine Kupplungskennlinie ein Betätigungsweg des die Kupplung betätigenden Kupplungsaktors (1) vorgegeben wird, wobei die durch den Kupplungsaktor (1) einzunehmende vorgegebene Position (zo, zu) durch eine Regelung eingestellt wird. Um eine genaue Einstellung der vorgegebenen Position des Kupplungsaktors ohne Verwendung einer zusätzlichen Energie zu ermöglichen, wird die vorgegebene Position (zo, zu) um einen Rückverdrehungswert (ro, ru) des Reibfederelementes (3) korrigiert und die korrigierte Position (zo+ro; zu-ru) des Kupplungsaktors (1) durch die Regelung angefahren, wobei nach Erreichen der korrigierten Position (zo+ro; zu-ru) die Regelung zur Einstellung der vorgegebenen Position (zo, zu) durch Abbau der in dem Reibfederelement (3) gespeicherten potentiellen Energie abgeschaltet wird.
(EN)
The invention relates to a method for setting a predefined position of a clutch actuator which comprises a friction spring element, in which an activation path of the clutch actuator (1) which activates the clutch is predefined by a coupling torque by means of a coupling characteristic curve, wherein the predefined position (zo, zu) which is to be assumed by the clutch actuator (1) is set by a closed-loop controller. In order to permit precise setting of the predefined position of the clutch actuator without using additional energy, the predefined position (zo, zu) is corrected by a turning back value (ro, ru) of the friction spring element (3), and the corrected position (zo+ro; zu-ru) of the clutch actuator (1) is approached by the closed-loop controller, wherein, after the corrected position (zo+ro; zu-ru) has been reached, the closed-loop control for setting the predefined position (zo, zu) is switched off by dissipating the potential energy stored in the friction spring element (3).
(FR)
L’invention concerne un procédé de réglage d’une position spécifiée d’un actionneur d’embrayage comprenant un élément à ressort de friction, procédé dans lequel un chemin d’actionnement de l’actionneur d’embrayage (1) actionnant l’embrayage est spécifié par un couple d’embrayage via une caractéristique d’embrayage. La position spécifiée (zo, zu) devant être prise par l’actionneur d’embrayage (1) est réglée par un moyen de régulation. Afin de permettre un réglage précis de la position spécifiée de l’actionneur d’embrayage sans utiliser d’énergie supplémentaire, la position spécifiée (zo, zu) est corrigée d’une valeur de rotation vers l’arrière (ro, ru) de l’élément à ressort de friction (3) et la position corrigée (zo+ro ; zu-ru) de l’actionneur d’embrayage (1) est lancée par le moyen de régulation. Après avoir atteint la position corrigée (zo+ro ; zu-ru), le moyen de régulation destiné à régler la position spécifiée (zo, zu) est désactivée par réduction de l’énergie potentielle stockée dans l’élément à ressort de friction (3).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten