In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020089217 - ROTORVORRICHTUNG, VENTIL UND VERFAHREN ZUR MONTAGE EINER ROTORVORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/089217
Veröffentlichungsdatum 07.05.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/079510
Internationales Anmeldedatum 29.10.2019
IPC
H02K 5/128 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
5Gehäuse; Kapselungen; Halterungen
04Gehäuse oder Kapselungen, gekennzeichnet durch deren Gestalt, Form oder Aufbau
12besonders für die Verwendung in Flüssigkeit oder Gas ausgebildet
128unter Verwendung von Spaltrohren oder Scheiben
H02K 7/08 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
7Anordnungen für den Gebrauch mechanischer Energie, soweit sie baulich mit dynamoelektrischen Maschinen vereinigt sind, z.B. bauliche Vereinigung mit mechanischen Antriebsmotoren oder dynamoelektrischen Hilfsmaschinen
08Bauliche Vereinigung mit Lagern
F16K 31/04 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
KVentile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
31Betätigungsvorrichtungen; Auslösevorrichtungen
02elektrisch; magnetisch
04mit einem Motor
F16K 31/50 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
KVentile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
31Betätigungsvorrichtungen; Auslösevorrichtungen
44mechanisch betätigt
50mit Gewindespindel
CPC
F16K 31/04
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
31Actuating devices;; Operating means; Releasing devices
02electric
04using a motor
F16K 31/508
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
31Actuating devices;; Operating means; Releasing devices
44Mechanical actuating means
50with screw-spindle ; or internally threaded actuating means
508the actuating element being rotatable, non-rising, and driving a non-rotatable axially-sliding element
H02K 5/128
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
5Casings; Enclosures; Supports
04Casings or enclosures characterised by the shape, form or construction thereof
12specially adapted for operating in liquid or gas
128using air-gap sleeves or air-gap discs
H02K 7/085
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
7Arrangements for handling mechanical energy structurally associated with dynamo-electric machines, e.g. structural association with mechanical driving motors or auxiliary dynamo-electric machines
08Structural association with bearings
085radially supporting the rotary shaft at only one end of the rotor
Anmelder
  • ETO MAGNETIC GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • FANGAUER, Philipp
  • VINCON, Peter
Vertreter
  • DAUB, Thomas
Prioritätsdaten
10 2018 127 283.931.10.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ROTORVORRICHTUNG, VENTIL UND VERFAHREN ZUR MONTAGE EINER ROTORVORRICHTUNG
(EN) ROTOR DEVICE, VALVE AND METHOD FOR ASSEMBLING A ROTOR DEVICE
(FR) DISPOSITIF ROTOR, SOUPAPE ET PROCEDE DE MONTAGE D’UN DISPOSITIF ROTOR
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung geht aus von einer Rotorvorrichtung (52a-c), insbesondere Schrittmotor-Rotorvorrichtung, mit zumindest einem Hohlkörper (10a-c), insbesondere einem Druckrohr (12a-c) eines Ventils (14a-c), und mit zumindest einer in dem Hohlkörper (10a-c) fixierten Rotorbaugruppe(16a-c), aufweisend zumindest ein Rotorelement (18a-c), welches zumindest dazu vorgesehen ist, eine Magnetfeldänderung in eine Rotationsbewegung des Rotorelements (18-c) umzuwandeln, ein Lagerelement (20a-c), welches zumindest zu einer rotatorischen Lagerung des Rotorelements (18a-c) vorgesehen ist, und zumindest ein Fixierungselement (22a-c), welches zumindest dazu vorgesehen ist, die Rotorbaugruppe (16a-c) innerhalb des Hohlkörpers (10a-c) zu fixieren. Es wird vorgeschlagen, dass das Lagerelement (20a-c) derart in dem Hohlkörper (10a-c) angeordnet ist, dass mittels des Lagerelements (20a-c) zumindest in Richtung des Rotorelements (18a-c) ziehende Axialkräfte und/oder an dem Lagerelement (20a-c) entlang zumindest zwei entgegengesetzten Richtungen ziehende und drückende Axialkräfte übertragbar sind.
(EN)
The invention relates to a rotor device (52a-c), in particular a stepper-motor rotor device, comprising at least one hollow body (10a-c), in particular a pressure tube (12a-c) of a valve (14a-c), and at least one rotor assembly (16a-c) fastened in the hollow body (10a-c). The rotor assembly comprises at least one rotor element (18a-c) at least for converting a magnetic field change into a rotational motion of the rotor element (18a-c), a bearing element (20a-c) at least for the rotational mounting of the rotor element (18a-c), and at least one fastening element (22a-c) at least for fastening the rotor assembly (16a-c) within the hollow body (10a-c). According to the invention, the bearing element (20a-c) is arranged in the hollow body (10a-c) in such a way that, by means of the bearing element (20a-c), at least axial forces pulling in the direction of the rotor element (18a-c) and/or axial forces pulling and pushing on the bearing element (20a-c) in at least two opposite directions can be transmitted.
(FR)
L'invention concerne un dispositif rotor (52a-c), notamment un dispositif rotor pour moteur pas à pas, doté d'au moins un corps creux (10a-c), notamment un tube de pression (12a-c) d’une soupape (14a-c) et au moins un ensemble de rotor (16a-c) fixé dans le corps creux (10a-c), comportant au moins un élément de rotor (18a-c), qui est prévu au moins pour transformer une variation de champ magnétique en un mouvement de rotation de l’élément de rotor (18-c), un élément de palier (20a-c) qui sert au moins à supporter en rotation l’élément de rotor (18a-c), et au moins un élément de fixation (22a-c), qui est prévu au moins pour fixer l’ensemble rotor (16a-c) à l’intérieur du corps creux (10a-c). Selon l’invention, l’élément de palier (20a-c) est disposé dans le corps creux (10a-c) de telle sorte que, au moyen de l’élément de palier (20a-c), des forces axiales tirant au moins dans la direction de l’élément de rotor (18a-c) et/ou des forces axiales poussant et tirant le long d’au moins deux directions opposées sur l’élément de palier (20a-c) peuvent être transmises.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten