In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020084326 - ANTRIEBSEINHEIT UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN DER ANTRIEBSEINHEIT

Veröffentlichungsnummer WO/2020/084326
Veröffentlichungsdatum 30.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/IB2018/058207
Internationales Anmeldedatum 22.10.2018
IPC
F03B 17/04 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
03Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen für Flüssigkeiten; Wind-, Feder-, oder Gewichts-Kraftmaschinen; Erzeugen von mechanischer Energie oder von Vortriebskraft , soweit nicht anderweitig vorgesehen
BKraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen für Flüssigkeiten
17Andere Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen
02mit hydrostatischem Druck
04Angebliche Perpetua mobilia
CPC
F03B 17/04
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
03MACHINES OR ENGINES FOR LIQUIDS; WIND, SPRING, OR WEIGHT MOTORS; PRODUCING MECHANICAL POWER OR A REACTIVE PROPULSIVE THRUST, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
BMACHINES OR ENGINES FOR LIQUIDS
17Other machines or engines
02using hydrostatic thrust
04Alleged perpetua mobilia
Anmelder
  • RAHMANIFAR, Majid [IR]/[DE]
Erfinder
  • RAHMANIFAR, Majid
Prioritätsdaten
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ANTRIEBSEINHEIT UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN DER ANTRIEBSEINHEIT
(EN) DRIVE UNIT AND METHOD FOR OPERATING THE DRIVE UNIT
(FR) UNITÉ D’ENTRAÎNEMENT ET PROCÉDÉ DE FONCTIONNEMENT DE L’UNITÉ D’ENTRAÎNEMENT
Zusammenfassung
(DE)
Offenbart wird eine Antriebseinheit (122A), welche meine hydrostatische Kraft verwendet zur Erzeugung eines aufgrund einer Verlagerung des Schwerpunkts einer Dreheinheit (120a, 120b) sich ergebenden Drehmoments, wobei die Antriebseinheit (122A) in einem druckbeaufschlagten Fluid innerhalb eines Druckgehäuses (170) angeordnet ist. Das Druckgehäuse (170) weist einen oberen Deckel auf. Auf dem oberen Deckel ist ein Druckaufbausystem (171) mit einem Druckrohr (172) angeordnet. Das Druckrohr (172) ist teilweise mit einem Fluid befüllt. Oberhalb des Fluidspiegels des Fluids ist ein mit einem Sicherheitsventil (173) versehenes Einlassventil angeordnet. Über das Einlassventil ist ein gasförmiges Füllmedium in das Druckrohr (172) einführbar, um eine Druckhöhe, entsprechend einer vorbestimmten Wassersäule im Druckgehäuse (170) herzustellen.
(EN)
A drive unit (122A) is disclosed, which uses a hydrostatic force to produce a torque, which results from a movement of the center of gravity of a rotary unit (120a, 120b). The drive unit (122A) is arranged in a pressurized fluid within a pressure housing (170). The pressure housing (170) has an upper cover. A pressure build-up system (171) having a pressure pipe (172) is arranged on the upper cover. The pressure pipe (172) is partially filled with a fluid. An inlet valve provided with a safety valve (173) is arranged above the fluid level of the fluid. A gaseous filling medium can be introduced into the pressure pipe (172) via the inlet valve, in order to produce a pressure level corresponding to a predefined water column in the pressure housing (170).
(FR)
L’invention concerne une unité d’entraînement (122A) qui utilise une force hydrostatique pour générer un couple dû à un déplacement du centre de gravité d’une unité rotative (120a, 120b). L’unité d’entraînement (122A) est disposée dans un fluide sous pression à l’intérieur d’un boîtier sous pression (170). Le boîtier sous pression (170) comporte un couvercle supérieur. Un système (171) de montée en pression pourvu d’un tube (172) de pression est disposé sur le couvercle supérieur. Le tube (172) de pression est partiellement rempli d’un fluide. Une soupape d’admission munie d’une soupape de sécurité (173) est disposée au-dessus du niveau du fluide. Un milieu de remplissage gazeux peut être introduit dans le tube (172) de pression par le biais de la soupape d’admission, afin de produire un niveau de pression correspondant à une colonne d’eau prédéfinie dans le boîtier sous pression (170).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten