In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020083963 - VERFAHREN UND STEUEREINHEIT ZUR ANPASSUNG EINES ZUMINDEST TEILWEISE AUTOMATISIERT FAHRENDEN FAHRZEUGS AN EINEN NUTZER

Veröffentlichungsnummer WO/2020/083963
Veröffentlichungsdatum 30.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/078804
Internationales Anmeldedatum 23.10.2019
IPC
B62D 1/28 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
1Lenkbetätigungen, d.h. Einrichtungen zum Einleiten eines Wechsels der Fahrzeugrichtung
24nicht am Fahrzeug angebaut
28nichtmechanisch
B62D 6/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
6Einrichtungen, die selbsttätig die Lenkung in Abhängigkeit von erfassten und dementsprechend berücksichtigten Fahrbedingungen beeinflussen, z.B. Steuerschaltungen
B62D 15/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
15Lenkung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02Lenkstellungsanzeiger
CPC
B62D 1/286
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
DMOTOR VEHICLES; TRAILERS
1Steering controls, i.e. means for initiating a change of direction of the vehicle
24not vehicle-mounted
28non-mechanical ; , e.g. following a line or other known markers
286Systems for interrupting non-mechanical steering due to driver intervention
B62D 15/025
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
DMOTOR VEHICLES; TRAILERS
15Steering not otherwise provided for
02Steering position indicators ; ; Steering position determination; Steering aids
025Active steering aids, e.g. helping the driver by actively influencing the steering system after environment evaluation
B62D 6/007
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
DMOTOR VEHICLES; TRAILERS
6Arrangements for automatically controlling steering depending on driving conditions sensed and responded to, e.g. control circuits
007adjustable by the driver, e.g. sport mode
Anmelder
  • BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • GONZALEZ, Orland
Prioritätsdaten
10 2018 126 834.326.10.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND STEUEREINHEIT ZUR ANPASSUNG EINES ZUMINDEST TEILWEISE AUTOMATISIERT FAHRENDEN FAHRZEUGS AN EINEN NUTZER
(EN) METHOD AND CONTROL UNIT FOR ADAPTING AN AT LEAST PARTIALLY AUTONOMOUS VEHICLE TO A USER
(FR) PROCÉDÉ ET UNITÉ DE COMMANDE POUR L'ADAPTATION AUTOMATIQUE À UN UTILISATEUR D'UN VÉHICULE À CONDUITE AU MOINS PARTIELLEMENT AUTOMATISÉE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird eine Steuereinheit für ein Fahrzeug beschrieben, das eingerichtet ist, automatische Eingriffe in die Längs- und/oder Querführung des Fahrzeugs zu bewirken. Die Steuereinheit ist eingerichtet, Reaktionsinformation in Bezug auf eine Reaktion eines Nutzers des Fahrzeugs auf zumindest einen automatischen Eingriff des Fahrzeugs zu ermitteln. Außerdem ist die Steuereinheit eingerichtet, zumindest einen Betriebsparameter des Fahrzeugs, der einen Einfluss auf automatische Eingriffe in die Längs- und/oder Querführung des Fahrzeugs hat, in Abhängigkeit von der Reaktionsinformation anzupassen.
(EN)
Described is a control unit for a vehicle which is designed to initiate automatic interventions in the longitudinal and/or lateral control of the vehicle. The control unit is designed to determine reaction information with regard to a reaction of a vehicle user to at least one automatic intervention by the vehicle. In addition, the control unit is designed to adapt at least one operating parameter of the vehicle, which has an influence on automatic interventions in the longitudinal and/or lateral control of the vehicle, in accordance with the reaction information.
(FR)
L'invention concerne une unité de commande pour un véhicule, qui est conçue pour provoquer des interventions automatiques dans le guidage longitudinal et/ou latéral du véhicule. L'unité de commande est conçue pour déterminer des informations de réaction en rapport avec une réaction d'un utilisateur du véhicule à au moins une intervention automatique du véhicule. De plus, l'unité de commande est conçue pour adapter au moins un paramètre de fonctionnement du véhicule qui a une influence sur les interventions automatiques dans le guidage longitudinal et/ou latéral du véhicule en fonction des informations de réaction.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten