In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020083836 - SYSTEM, COMPUTERSYSTEM UND COMPUTERPROGRAMM ZUR BESTIMMUNG EINES KARDIOVASKULÄREN PARAMETERS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/083836
Veröffentlichungsdatum 30.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/078571
Internationales Anmeldedatum 21.10.2019
IPC
A61B 5/028 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
5Messen zu diagnostischen Zwecken; Identifizieren von Personen
02Messen des Pulses, des Herzschlages, des Blutdruckes oder der Blutströmung; kombiniertes Bestimmen von Puls, Herzschlag und Blutdruck; Auswerten des Zustandes der Herzgefäße, soweit nicht anderweitig vorgesehen, z.B. Anwenden von Kombinationen technischer Verfahren, die in dieser Gruppe vorgesehen sind, mit Elektrokardiografie; Herzkatheter für Blutdruckmessung
026Messen der Blutströmung
0275unter Verwendung von Aufspürmitteln, z.B. Farblösungen
028mittels Thermo-Lösungen
A61B 5/029 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
5Messen zu diagnostischen Zwecken; Identifizieren von Personen
02Messen des Pulses, des Herzschlages, des Blutdruckes oder der Blutströmung; kombiniertes Bestimmen von Puls, Herzschlag und Blutdruck; Auswerten des Zustandes der Herzgefäße, soweit nicht anderweitig vorgesehen, z.B. Anwenden von Kombinationen technischer Verfahren, die in dieser Gruppe vorgesehen sind, mit Elektrokardiografie; Herzkatheter für Blutdruckmessung
026Messen der Blutströmung
029Messen der Herzleistung, z.B. des Herzzeitvolumens
A61M 1/36 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
1Saug- oder Pumpvorrichtungen für medizinische Zwecke; Vorrichtungen zum Entnehmen, zum Behandeln oder Übertragen von Körperflüssigkeiten; Drainagesysteme
36andere Behandlung von Blut in einem Umgehungsweg des natürlichen Kreislaufs, z.B. Temperaturbehandlung, Bestrahlung
CPC
A61B 5/028
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
5Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes
02Detecting, measuring or recording pulse, heart rate, blood pressure or blood flow; Combined pulse/heart-rate/blood pressure determination; Evaluating a cardiovascular condition not otherwise provided for, e.g. using combinations of techniques provided for in this group with electrocardiography or electroauscultation; Heart catheters for measuring blood pressure
026Measuring blood flow
0275using tracers, e.g. dye dilution
028by thermo-dilution
A61B 5/029
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
5Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes
02Detecting, measuring or recording pulse, heart rate, blood pressure or blood flow; Combined pulse/heart-rate/blood pressure determination; Evaluating a cardiovascular condition not otherwise provided for, e.g. using combinations of techniques provided for in this group with electrocardiography or electroauscultation; Heart catheters for measuring blood pressure
026Measuring blood flow
029Measuring or recording blood output from the heart, e.g. minute volume
A61M 1/3621
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY
1Suction or pumping devices for medical purposes; Devices for carrying-off, for treatment of, or for carrying-over, body-liquids; Drainage systems
36Other treatment of blood in a by-pass of the natural circulatory system, e.g. temperature adaptation, irradiation ; ; Extra-corporeal blood circuits
3621Extra-corporeal blood circuits
Anmelder
  • PULSION MEDICAL SYSTEMS SE [DE]/[DE]
Erfinder
  • HUBER, Wolfgang
  • KONRAD, Mark
  • KAMMERZELL, Sergej
Vertreter
  • KEHL, ASCHERL, LIEBHOFF & ETTMAYR PATENTANWÄLTE PARTNERSCHAFT MBB
Prioritätsdaten
10 2018 008 356.022.10.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SYSTEM, COMPUTERSYSTEM UND COMPUTERPROGRAMM ZUR BESTIMMUNG EINES KARDIOVASKULÄREN PARAMETERS
(EN) SYSTEM, COMPUTER SYSTEM AND COMPUTER PROGRAM FOR DETERMINING A CARDIOVASCULAR PARAMETER
(FR) PROCÉDÉ, SYSTÈME INFORMATIQUE ET PROGRAMME INFORMATIQUE POUR LA DÉTERMINATION D'UN PARAMÈTRE CARDIOVASCULAIRE
Zusammenfassung
(DE)
Das System wirkt mit der Vorrichtung zur extrakorporalen Blutbehandlung (10) zusammen, welche mit dem venösen Gefäßsystem des Patienten über einen zuführenden (11) und einen abführenden Schenkel (12) verbunden ist. Vorgesehen sind Temperaturbeeinflussungsmittel (20) zum Hervorrufen einer initialen lokalen Temperaturabweichung T1 in der Nähe einer ersten Stelle (31) des Gefäßsystems, wodurch eine wandernde Temperaturänderung im Blutfluss des Patienten eingeführt wird, ein erster Temperatursensor (21) zum Messen der lokalen Temperatur des Bluts an einer zweiten Stelle (32) des Gefäßsystems stromabwärts zur ersten Stelle (31), und ein zweiter Temperatursensor (22) zum Messen der lokalen Temperatur des Bluts im zuführenden Schenkel (11). Ein Computersystem (40) zeichnet die lokale Bluttemperatur, die an der zweiten Stelle (32) und im zuführenden Schenkel (11) gemessen wird, jeweils als Funktion der Zeit auf und ermittelt eine erste und zweite Thermodilutionskurve (TDK1, TDK2) und wertet sie aus. Aus der zweiten Thermodilutionskurve wird eine Temperaturabweichung TEKBV bestimmt, welche der extrakorporalen Blutbehandlungsvorrichtung zuzuordnen ist, und T1 und TEKBV zur Bestimmung des kardiovaskulären Parameters in Beziehung gesetzt.
(EN)
A system interacts with an apparatus for extracorporeal blood treatment (10), which is connected to the venous vessel system of the patient via an inflow limb (11) and an outflow limb (12). Provision is made for temperature influencing means (20) for causing an initial local temperature deviation T1 in the vicinity of a first point (31) of the vessel system, as a result of which a traveling temperature change is introduced into the blood flow of the patient, a first temperature sensor (21) for measuring the local temperature of the blood at a second point (32) of the vessel system downstream of the first point (31), and a second temperature sensor (22) for measuring the local temperature of the blood in the inflow limb (11). A computer system (40) records the local blood temperature measured at the second point (32) and at the inflow limb (11), in each case as a function of time, and ascertains and evaluates a first and second thermodilution curve (TDK1, TDK2). A temperature deviation TEKBV, which should be assigned to the extracorporeal blood treatment apparatus, is determined from the second thermodilution curve, and T1 and TEKBV are related to one another for the purposes of determining the cardiovascular parameter.
(FR)
L'invention concerne un procédé, un système informatique et un programme informatique pour la détermination d'un paramètre cardiovasculaire. Le système coopère avec un dispositif de traitement extracorporel du sang (10), lequel est relié au système vasculaire veineux du patient par l'intermédiaire d'une branche d'amenée (11) et d'évacuation (12). Des moyens d'influence de la température (20) sont destinés à provoquer un écart de température T1 local initial à proximité d'un premier point (31) du système vasculaire, ce qui a pour effet d'introduire une modification migratrice de la température dans le débit sanguin du patient, un premier capteur (21) de température est destiné à mesurer la température locale du sang en un deuxième point (32) du système vasculaire en aval du premier point (31), et un deuxième capteur (22) de température est destiné à mesurer la température locale du sang dans la branche d'amenée (11). Un système informatique (40) enregistre la température locale du sang qui est mesurée au deuxième point (32) et dans la branche d'amenée (11), respectivement en fonction du temps et détermine une première et deuxième courbe de thermodilution (TDK1, TDK2) et l'analyse. Un écart de température TEKBV, lequel est à attribuer au dispositif de traitement extracorporel du sang, est déterminé à partir de la deuxième courbe de thermodilution, et T1 et TEKBV sont mis en relation pour déterminer le paramètre cardiovasculaire.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten