In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020083821 - GERÜSTSTIEL-ANSCHLUSSROSETTE MIT HOHLPRÄGUNGEN BEI REDUZIERTER NENNDICKE SOWIE GERÜSTBAUGRUPPE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/083821
Veröffentlichungsdatum 30.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/078534
Internationales Anmeldedatum 21.10.2019
IPC
E04G 7/30 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
04Baukonstruktion
GBaugerüste; Schalungsformen; Schalungen; Baugeräte oder andere Bauhilfsmittel oder deren Anwendung; Handhaben bzw. Verarbeiten von Baumaterial an Ort und Stelle; Ausbessern, Abbrechen oder sonstige Arbeiten an bestehenden Bauwerken
7Verbindungen zwischen Gerüstteilen
30Gerüststangen oder Bauglieder mit unlösbar befestigten Verbindungsgliedern
E04G 7/34 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
04Baukonstruktion
GBaugerüste; Schalungsformen; Schalungen; Baugeräte oder andere Bauhilfsmittel oder deren Anwendung; Handhaben bzw. Verarbeiten von Baumaterial an Ort und Stelle; Ausbessern, Abbrechen oder sonstige Arbeiten an bestehenden Bauwerken
7Verbindungen zwischen Gerüstteilen
30Gerüststangen oder Bauglieder mit unlösbar befestigten Verbindungsgliedern
34mit positiven Eingriff aufweisenden Verbindungsgliedern, z.B. Haken oder Stiften
E04G 5/16 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
04Baukonstruktion
GBaugerüste; Schalungsformen; Schalungen; Baugeräte oder andere Bauhilfsmittel oder deren Anwendung; Handhaben bzw. Verarbeiten von Baumaterial an Ort und Stelle; Ausbessern, Abbrechen oder sonstige Arbeiten an bestehenden Bauwerken
5Bestand- oder Zubehörteile von Baugerüsten
16Streben oder Aussteifungsstäbe, z.B. Diagonalstäbe
CPC
E04G 5/16
EFIXED CONSTRUCTIONS
04BUILDING
GSCAFFOLDING; FORMS; SHUTTERING; BUILDING IMPLEMENTS OR OTHER BUILDING AIDS, OR THEIR USE; HANDLING BUILDING MATERIALS ON THE SITE; REPAIRING, BREAKING-UP OR OTHER WORK ON EXISTING BUILDINGS
5Component parts or accessories for scaffolds
16Struts or stiffening rods, e.g. diagonal rods
E04G 7/307
EFIXED CONSTRUCTIONS
04BUILDING
GSCAFFOLDING; FORMS; SHUTTERING; BUILDING IMPLEMENTS OR OTHER BUILDING AIDS, OR THEIR USE; HANDLING BUILDING MATERIALS ON THE SITE; REPAIRING, BREAKING-UP OR OTHER WORK ON EXISTING BUILDINGS
7Connections between parts of the scaffold
30Scaffolding bars or members with non-detachably fixed coupling elements
302for connecting crossing or intersecting bars or members
306the added coupling elements are fixed at several bars or members to connect
307with tying means for connecting the bars or members
E04G 7/34
EFIXED CONSTRUCTIONS
04BUILDING
GSCAFFOLDING; FORMS; SHUTTERING; BUILDING IMPLEMENTS OR OTHER BUILDING AIDS, OR THEIR USE; HANDLING BUILDING MATERIALS ON THE SITE; REPAIRING, BREAKING-UP OR OTHER WORK ON EXISTING BUILDINGS
7Connections between parts of the scaffold
30Scaffolding bars or members with non-detachably fixed coupling elements
34with coupling elements using positive engagement, e.g. hooks or pins
Anmelder
  • PERI GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • MIKIC, Erzad
Vertreter
  • MAIWALD PATENTANWALTS- UND RECHTSANWALTSGESELLSCHAFT MBH
Prioritätsdaten
10 2018 218 060.122.10.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) GERÜSTSTIEL-ANSCHLUSSROSETTE MIT HOHLPRÄGUNGEN BEI REDUZIERTER NENNDICKE SOWIE GERÜSTBAUGRUPPE
(EN) SCAFFOLDING POST CONNECTION ROSETTE WITH HOLLW EMBOSSMENTS OF REDUCED NOMINAL THICKNESS, AND SCAFFOLDING SUBASSEMBLY
(FR) ROSETTE DE RACCORDEMENT DE MONTANT D'ÉCHAFAUDAGE POURVUE D'EMPREINTES CREUSES EN CAS D'ÉPAISSEUR NOMINALE RÉDUITE, AINSI QU'ENSEMBLE ÉCHAFAUDAGE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Anschlussrosette (10) für einen Gerüststiel (40), umfassend mehrere Durchgangsausnehmungen (16, 18) für den Durchgriff von Kupplungsteilen von an der Anschlussrosette (10) lösbar anzuschließenden Gerüstbauteilen (42), die in Umfangsrichtung der Anschlussrosette(10) voneinander beabstandet angeordnet sind. Die Anschlussrosette weist eine obere und eine untere Seitenfläche (12a, 12b), die planparallel ausgeführt sind und eine Nenndicke DN der Anschlussrosette definieren. Die Anschlussrosette ist mit mehreren Hohlprägungen (24) mit an nur einer der beiden Seitenflächen (12a, 2b) ausgebildeten Erhebungen (26) und an der jeweilig anderen Seitenfläche (12a, 12b) korrespondierend ausgebildeten Vertiefungen (28) versehen. Die Hohlprägungen (24) sind von den Durchgangsausnehmungen (16, 18) jeweils beabstandet an einem Radialsegment (30) der Anschlussrosette (10) angeordnet, das sich in radialer Richtung vom Innenrand (32) bis zum Außenrand (22) der Anschlussrosette (10) erstreckt und durch das beiderseitig jeweils eine der Durchgangsausnehmungen (16, 18) begrenzt ist. Die Erfindung betrifft darüber hinaus eine Gerüstbaugruppe (100).
(EN)
The invention relates to a connection rosette (10) for a scaffolding post (14), comprising multiple passage cutouts (16, 18) for coupling parts of scaffolding components (42) to be connected detachably to the connecting rosette to reach through, which scaffolding components are arranged at a distance from one another in the circumferential direction of the connection rosette (10). The connection rosette has an upper and a lower side face (12a, 12b ), which are plane-parallel and define a nominal thickness DN of the connection rosette.. The connection rosette is provided with multiple hollow embossments (24) with elevations (26) formed on only one of the two side faces (12) and depressions (28) formed correspondingly on the respective other side face (12a, 12b). The hollow embossments (24) are each arranged at a distance from the passage cut-outs (16, 18) on a radial segment (30) of the connection rosette (10) which extends in the radial direction from the inner edge (32) as far as the outer edge (22) of the connection rosette (10) and is delimited by the respective one of the passage cut-outs (16, 18) on both sides. The invention further relates to a scaffolding subassembly (100).
(FR)
L'invention concerne une rosette de raccordement (10) pour un montant d'échafaudage (40), la rosette comprenant plusieurs évidements de passage (16, 18) pour le passage de pièces d'accouplement d'éléments (42) d'échafaudage à raccorder de manière détachable à la rosette de raccordement (10), qui sont disposés à distance les uns des autres dans la direction périphérique de la rosette de raccordement (10). La rosette de raccordement présente des surfaces latérales (12a, 12b) supérieure et inférieure, qui sont à plan parallèle et définissent une épaisseur nominale DN de la rosette de raccordement. La rosette de raccordement est pourvue de plusieurs empreintes creuses (24) présentant des bossages (26) formés sur une seule des deux surfaces latérales (12a, 12b) et des évidements (28) formés de manière correspondante sur l'autre surface latérale (12a, 12b) respective. Les empreintes creuses (24) sont disposées respectivement à distance des évidements de passage (16, 18) sur un segment radial (30) de la rosette de raccordement (10), lequel s'étend dans la direction radiale du bord intérieur (32) au bord extérieur (22) de la rosette de raccordement (10) et par lequel respectivement un des évidements de passage (16, 18) est délimité des deux côtés. La présente invention concerne également un ensemble échafaudage (100).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten