In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020083536 - VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG TATSÄCHLICHER ZUSTANDSWERTE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/083536
Veröffentlichungsdatum 30.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/064412
Internationales Anmeldedatum 04.06.2019
IPC
B62D 7/06 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
7Lenkgestänge; Achsschenkel oder ihre Befestigungen
06für einzeldrehbare Räder, z.B. auf Achsschenkelbolzen
B62D 7/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
7Lenkgestänge; Achsschenkel oder ihre Befestigungen
02für drehbare Radgestelle
B60K 17/30 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
17Anordnung oder Einbau von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen
30mit Lenkbarkeit der ausgangsseitigen Antriebsglieder, z.B. Treibräder
B60K 7/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
7Anordnung oder Einbau der Antriebseinheit im oder angrenzend an das Antriebsrad
CPC
B60K 7/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
7Disposition of motor in, or adjacent to, traction wheel
B62D 5/0418
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
DMOTOR VEHICLES; TRAILERS
5Power-assisted or power-driven steering
04electrical, e.g. using an electric servo-motor connected to, or forming part of, the steering gear
0418Electric motor acting on road wheel carriers
B62D 7/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
DMOTOR VEHICLES; TRAILERS
7Steering linkage; Stub axles or their mountings
02for pivoted bogies
Anmelder
  • EBM-PAPST ST. GEORGEN GMBH & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • HIRT, Markus
  • JESKE, Frank
  • HORNBERGER, Jörg
  • BITZER, Manfred
Vertreter
  • PETER, Julian
Prioritätsdaten
10 2018 126 705.325.10.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG TATSÄCHLICHER ZUSTANDSWERTE
(EN) METHOD FOR DETERMINING ACTUAL STATE VALUES
(FR) PROCÉDÉ DE DÉTERMINATION DE VALEURS D'ÉTAT EFFECTIVES
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Ermittlung von Zustandswerten eines Rades (R) eines Radantriebsmoduls umfassend das Rad (R), ein Überlagerungsgetriebe (G), einen ersten Elektromotor (M1) und einen zweiten Elektromotor (M2) sowie zumindest einen ersten Sensor (S1) zur Erfassung von Zustandswerten des ersten Elektromotors (M1), zumindest einen zweiten Sensor (S2) zur Erfassung von Zustandswerten des zweiten Elektromotors (M2), wobei zusätzliche Quellen für Zustandswerte der Elektromotoren (M1, M2) und/oder des Rades (R) vorhanden sind und die erfassten Zustandswerte miteinander verglichen werden, um Fehler bei der Erfassung der Zustandswerte zu kompensieren und zu erkennen, so dass aus den einzelnen erfassten Zustandswerten tatsächliche Zustandswerte des Rades (R) ermittelt werden.
(EN)
The invention relates to a method for determining state values of a wheel (R) of a wheel drive module comprising: the wheel (R); a speed modulation gearbox (G); a first electric motor (M1); a second electric motor (M2); at least one first sensor (S1) for sensing state values of the first electric motor (M1); and at least one second sensor (S2) for sensing state values of the second electric motor (M2), wherein additional sources of state values of the electric motors (M1, M2) and/or the wheel (R) are provided and the sensed state values are compared with each other in order to compensate for and to recognise errors in the sensing of the state values so that actual state values of the wheel (R) are determined from the individual sensed state values.
(FR)
L’invention concerne un procédé permettant de déterminer des valeurs d’état d’une roue (R) d’un module d’entraînement de roue comprenant la roue (R), une transmission à superposition (G), un premier moteur électrique (M1) et un second moteur électrique (M2) ainsi qu’au moins un premier capteur (S1) destiné à détecter des valeurs d’état du premier moteur électrique (M1), au moins un deuxième capteur (S2) destiné à détecter des valeurs d’état du second moteur électrique (M2), des sources supplémentaires pour des valeurs d’état des moteurs électriques (M1, M2) et/ou de la roue (R ) étant présentes et les valeurs d’état détectées étant comparées entre elles, afin de compenser et d’identifier des erreurs lors de la détection des valeurs d’état, de sorte à déterminer des valeurs d’état effectives de la roue (R), sur la base des valeurs d’état détectées individuelles.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten