In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020079199 - VERFAHREN UND ANLAGE ZUR GEWINNUNG VON ETHYLEN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/079199
Veröffentlichungsdatum 23.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/078303
Internationales Anmeldedatum 17.10.2019
IPC
C07C 5/327 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
CAcyclische oder carbocyclische Verbindungen
5Herstellung von Kohlenwasserstoffen aus Kohlenwasserstoffen, die die gleiche Anzahl von Kohlenstoffatomen im Molekül enthalten
32durch Dehydrierung unter Bildung von freiem Wasserstoff
327Bildung von ausschließlich nichtaromatischen Kohlenstoff-Kohlenstoff-Doppelbindungen
C07C 4/04 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
CAcyclische oder carbocyclische Verbindungen
4Herstellung von Kohlenwasserstoffen aus Kohlenwasserstoffen, die eine größere Anzahl von Kohlenstoffatomen enthalten
02durch Spalten eines einzelnen Kohlenwasserstoffs oder einer Mischung von einzelnen definierten Kohlenwasserstoffen oder einer normalerweise gasförmigen Kohlenwasserstoff-Fraktion
04Thermische Verfahren
C07C 7/00 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
CAcyclische oder carbocyclische Verbindungen
7Reinigung, Trennung oder Stabilisierung von Kohlenwasserstoffen; Verwendung von Zusatzstoffen
C07C 7/04 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
CAcyclische oder carbocyclische Verbindungen
7Reinigung, Trennung oder Stabilisierung von Kohlenwasserstoffen; Verwendung von Zusatzstoffen
04durch Destillation
C07C 11/04 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
CAcyclische oder carbocyclische Verbindungen
11Acyclische ungesättigte Kohlenwasserstoffe
02Alkene
04Ethylen
CPC
C07C 4/04
CCHEMISTRY; METALLURGY
07ORGANIC CHEMISTRY
CACYCLIC OR CARBOCYCLIC COMPOUNDS
4Preparation of hydrocarbons from hydrocarbons containing a larger number of carbon atoms
02by cracking a single hydrocarbon or a mixture of individually defined hydrocarbons or a normally gaseous hydrocarbon fraction
04Thermal processes
C07C 5/327
CCHEMISTRY; METALLURGY
07ORGANIC CHEMISTRY
CACYCLIC OR CARBOCYCLIC COMPOUNDS
5Preparation of hydrocarbons from hydrocarbons containing the same number of carbon atoms
32by dehydrogenation with formation of free hydrogen
327Formation of non-aromatic carbon-to-carbon double bonds only
C07C 7/005
CCHEMISTRY; METALLURGY
07ORGANIC CHEMISTRY
CACYCLIC OR CARBOCYCLIC COMPOUNDS
7Purification; Separation; Use of additives
005Processes comprising at least two steps in series
C07C 7/04
CCHEMISTRY; METALLURGY
07ORGANIC CHEMISTRY
CACYCLIC OR CARBOCYCLIC COMPOUNDS
7Purification; Separation; Use of additives
04by distillation
Anmelder
  • LINDE AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • HÖFEL, Torben
Vertreter
  • M PATENT GROUP
Prioritätsdaten
18201329.218.10.2018EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND ANLAGE ZUR GEWINNUNG VON ETHYLEN
(EN) METHOD AND SYSTEM FOR OBTAINING ETHYLENE
(FR) PROCÉDÉ ET INSTALLATION POUR L'OBTENTION D'ÉTHYLÈNE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein Verfahren (100, 200, 300) zur Gewinnung von Ethylen vorgeschlagen, bei dem ein erstes Einsatzgas (A) und ein zweites Einsatzgas (B) einem Reaktor (1) zugeführt und in diesem unter Erhalt eines Produktgemischs (C) durch Dampfspalten bearbeitet werden, wobei das erste Einsatzgas (A) mehr als 90 Gewichtsprozent gesättigte Kohlenwasserstoffe und mehr als 80 Gewichtsprozent Ethan auweist, und wobei das Produktgemisch (C) oder ein Teil hiervon unter Erhalt eines Folgegemischs (F), das Wasserstoff, Methan, Ethan, Ethylen sowie Kohlenwasserstoffe mit drei, vier und zumindest fünf Kohlenstoffatomen enthält, einer Aufbereitung (2, 3, 4) und das Folgegemisch (F) oder ein Teil hiervon einer Trennung (10) unterworfen wird. Hierbei ist vorgesehen, dass die Trennung (10) einen Ethylenabtrennschritt (7) umfasst,dem zumindest das Ethan, das Ethylen und die Kohlenwasserstoffe mit drei Kohlenstoffatomen aus dem Folgegemisch (F) oder jeweils ein Teil hiervon in einem gemeinsamen Trenneinsatz (S, V, X) ungetrennt voneinander zugeführt werden, wobei in dem in dem Ethylenabtrennschritt (7) eine leichte Fraktion (K), die mehr als 9 Molprozent Ethylen enthält, und eine schwere Fraktion (T, W, Y), die zumindest einen Teil des Ethans aus dem Trenneinsatz (S, V, X) und mindestens 15 Gewichtsprozent der Kohlenwasserstoffe mit drei und vier Kohlenstoffatomen aus dem Trenneinsatz (S, V, X) enthält, gebildet werden, und wobei das schwere Trennprodukt (T, W, Y) aus dem Ethylenabtrennschritt (7) oder ein Teil hiervon als Teil oder zur Bildung des zweiten Einsatzgases (B) verwendet wird. Eine entsprechende Anlage ist ebenfalls Gegenstand der vorliegenden Erfindung.
(EN)
The invention relates to a method (100, 200, 300) for obtaining ethylene, in which method a first feed gas (A) and a second feed gas (B) are fed to a reactor (1) and are processed therein to obtain a product mixture (C) by steam cracking. The first feed gas (A) contains more than 90 wt.% of saturated hydrocarbons and more than 80 wt.% of ethane, wherein the product mixture (C), or a part thereof, is subjected to a treatment (2, 3, 4), thus obtaining a subsequent mixture (F), which contains hydrogen, methane, ethane, ethylene, and hydrocarbons having three, four, and at least five carbon atoms, and the subsequent mixture (F), or a part thereof, is subjected to a separation (10). According to the invention, the separation (10) comprises an ethylene separation step (7), to which at least the ethane, the ethylene, and the hydrocarbons having three carbon atoms from the subsequent mixture (F), or a part thereof, are fed in a manner not separated from one another in a common separating insert (S, V, X), wherein a light fraction (K) containing more than 9 mole percent of ethylene, and a heavy fraction (T, W, Y) containing at least a portion of the ethane from the separating insert (S, V, X) and at least 15 wt.% of the hydrocarbons having three and four carbon atoms from the separating insert (S, V, X) are formed in the ethylene separating step (7). The heavy separating product (T, W, Y) from the ethylene separating step (7), or a part thereof, is used as part of or for forming the second feed gas (B). The present invention further relates to a corresponding system.
(FR)
Un procédé (100, 200, 300) pour l'obtention d'éthylène est proposé, dans lequel un premier gaz d'alimentation (A) et un deuxième gaz d'alimentation (B) sont introduits dans un réacteur (1) et sont traités par vapocraquage dans celui-ci avec obtention d'un mélange de produits (C) , le premier gaz d'alimentation (A) présentant plus de 90 pour cent en poids d'hydrocarbures saturés et plus de 80 pour cent en poids d'éthane, et le mélange de produits (C) ou une partie de celui-ci étant soumis à un traitement (2, 3, 4) avec obtention d'un mélange (F) résultant qui contient de l'hydrogène, du méthane, de l'éthane, de l'éthylène ainsi que des hydrocarbures comportant trois, quatre et au moins cinq atomes de carbone, et le mélange (F) résultant ou une partie de celui-ci étant soumis à une séparation (10). Il est ici prévu que la séparation (10) comprend une étape (7) de séparation d'éthylène, dans laquelle au moins l'éthane, l'éthylène et les hydrocarbures comportant trois atomes de carbone du mélange (F) résultant ou à chaque fois une partie de celui-ci sont introduits, de manière non séparée les uns des autres, dans un dispositif de séparation commun (S, V, X), où, dans l'étape (7) de séparation d'éthylène, une fraction légère (K), qui contient plus de 9 pour cent en moles d'éthylène, et une fraction lourde (T, W, Y), qui contient au moins une partie de l'éthane du dispositif de séparation (S, V, X) et au moins 15 % en poids des hydrocarbures comportant trois et quatre atomes de carbone du dispositif de séparation (S, V, X), sont formées, et le produit lourd de séparation (T, W, Y) de l'étape (7) de séparation d'éthylène ou une partie de celui-ci étant utilisé comme partie ou pour la formation du deuxième gaz d'alimentation (B). La présente invention concerne également une installation correspondante.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten