In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020078679 - OPTIMIERUNG VON ARBEITSABLÄUFEN VON MIKROSKOPEN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/078679
Veröffentlichungsdatum 23.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/075850
Internationales Anmeldedatum 25.09.2019
IPC
G06K 9/00 2006.01
GPhysik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
KErkennen von Daten; Darstellen von Daten; Aufzeichnungsträger; Handhabung von Aufzeichnungsträgern
9Verfahren oder Anordnungen zum Lesen oder Erkennen gedruckter oder geschriebener Zeichen oder zum Erkennen von Mustern, z.B. Fingerabdrücken
CPC
G06K 9/00147
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
KRECOGNITION OF DATA; PRESENTATION OF DATA; RECORD CARRIERS; HANDLING RECORD CARRIERS
9Methods or arrangements for reading or recognising printed or written characters or for recognising patterns, e.g. fingerprints
00127Acquiring and recognising microscopic objects, e.g. biological cells and cellular parts
00147Matching; Classification
Anmelder
  • LEICA MICROSYSTEMS CMS GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • SIECKMANN,, Frank
  • KAPPEL, Constantin
Vertreter
  • GRÜNECKER PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PARTG MBB
Prioritätsdaten
10 2018 217 901.818.10.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) OPTIMIERUNG VON ARBEITSABLÄUFEN VON MIKROSKOPEN
(EN) OPTIMIZATION OF WORKFLOWS FOR MICROSCOPES
(FR) OPTIMISATION DE CYCLES D'OPÉRATIONS DE MICROSCOPES
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren (1300) und eine Vorrichtung (100) zur Optimierung von Arbeitsabläufen mindestens eines Mikroskops oder Mikroskopsystems (210; 330, 350; 500; 1050; 1212, 1214, 1216). Die Lösungen aus dem Stand der Technik haben den Nachteil, dass Arbeitsabläufe nur mit großem Aufwand optimiert werden können. Das erfindungsgemäße Verfahren (1300) und die erfindungsgemäße Vorrichtung (100) verbessern Lösungen aus dem Stand der Technik durch die folgenden Schritte: a) Ausführen (1310) eines Arbeitsablaufes durch ein oder mehrere Komponenten (260, 270) mindestens eines Mikroskops und/oder Mikroskopsystems (210; 330, 350; 500; 1050; 1212, 1214, 1216), wobei der Arbeitsablauf ein Erfassen von ersten Daten (510, 520) umfasst, und b) Bestimmen (1320) eines trainierten Modells (420, 430, 440; 530; 1220) für den Arbeitsablauf zumindest teilweise auf Basis der erfassten ersten Daten (510, 520).
(EN)
The invention relates to a method (1300) and a device (100) for optimizing workflows for at least one microscope or microscope system (210; 330, 350; 500; 1050; 1212, 1214, 1216). The prior art solutions have the drawback that workflows can be optimized only with great effort. The method (1300) of the invention and the device (100) of the invention improve prior art solutions by means of the following steps: a) having one or more components (260, 270) of at least one microscope and/or microscope system (210; 330, 350; 500; 1050;1212, 1214, 1216) execute (1310) a workflow involving acquiring first data (510, 520); b) identifying (1320) a trained model (420, 430, 440; 530; 1220) for the workflow at least in part on the basis of the acquired first data (510, 520).
(FR)
L'invention concerne un procédé (1300) et un dispositif (100) permettant d’optimiser des cycles d'opérations d'au moins un microscope ou système de microscope(s) (210 ; 330, 350 ; 500 ; 1050 ; 1212, 1214, 1216). L’inconvénient présenté par les solutions de l'état de la technique est que des cycles d’opérations ne sont optimisables qu'au prix d'une grande complexité. Le procédé selon l'invention (1300) et le dispositif selon l'invention (100) améliorent les solutions de l'état de la technique grâce aux étapes suivantes : a) l’exécution (1310) d'un cycle d'opérations par un ou plusieurs composants (260, 270) d’au moins un microscope et/ou système de microscope(s) (210 ; 330, 350 ; 500 ; 1050 ; 1212, 1214, 1216), ce cycle d’opérations comprenant une acquisition de premières données (510, 520), et b) la détermination (1320) d'un modèle entraîné (420, 430, 440 ; 530 ; 1220) pour ce cycle d’opérations au moins en partie sur la base des premières données acquises (510, 520).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten