In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020074587 - WÄRMETAUSCHEREINRICHTUNG MIT ADIABATISCHEM LUFTKÜHLER

Veröffentlichungsnummer WO/2020/074587
Veröffentlichungsdatum 16.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/077375
Internationales Anmeldedatum 09.10.2019
IPC
F28C 1/14 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
28Wärmetausch allgemein
CWärmetauscher, soweit in keiner anderen Unterklasse vorgesehen, in denen die Wärmetauschmittel in direkte Berührung miteinander kommen und keine chemische Reaktion miteinander eingehen
1Rieselkühler mit direkter Berührung der Wärmetauschmittel, z.B. Kühltürme
14mit zusätzlichem indirekten Wärmetausch
F24F 3/14 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
24Heizung; Herde; Lüftung
FKlimatisierung; Luftbefeuchtung; Belüftung; Verwendung von Luftströmen zum Abschirmen
3Klimatisierungssysteme, in denen die klimatisierte Primärluft von einer oder mehreren Zentralstationen zugeführt wird zu Verteilgeräten in den Zimmern oder Räumen, wo sie eine Sekundärbehandlung erhalten kann; speziell für solche Systeme bestimmte Vorrichtungen
12gekennzeichnet durch die Behandlung der Luft auf anderem Wege als durch Erwärmen oder Kühlen
14durch Befeuchtung; durch Entfeuchtung
F24F 5/00 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
24Heizung; Herde; Lüftung
FKlimatisierung; Luftbefeuchtung; Belüftung; Verwendung von Luftströmen zum Abschirmen
5Klimatisierungssysteme oder -vorrichtungen, die nicht von F24F1/ oder F24F3/125
F28D 1/02 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
28Wärmetausch allgemein
DWärmetauscher, soweit in keiner anderen Unterklasse vorgesehen, in denen die Wärmetauschmittel nicht in direkte Berührung miteinander kommen; Wärmespeicheranlagen oder -vorrichtungen allgemein
1Wärmetauscher mit feststehenden Wärmetauschkanälen für nur eines der Wärmetauschmittel, wobei die Mittel je eine Seite der Kanalwand berühren, in denen das andere Wärmetauschmittel eine große Fluidmasse ist, z.B. Heizkörper für Wohnungen oder Kraftfahrzeuge
02mit in die Fluidmasse eingetauchten Wärmetauschkanälen
F28D 1/04 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
28Wärmetausch allgemein
DWärmetauscher, soweit in keiner anderen Unterklasse vorgesehen, in denen die Wärmetauschmittel nicht in direkte Berührung miteinander kommen; Wärmespeicheranlagen oder -vorrichtungen allgemein
1Wärmetauscher mit feststehenden Wärmetauschkanälen für nur eines der Wärmetauschmittel, wobei die Mittel je eine Seite der Kanalwand berühren, in denen das andere Wärmetauschmittel eine große Fluidmasse ist, z.B. Heizkörper für Wohnungen oder Kraftfahrzeuge
02mit in die Fluidmasse eingetauchten Wärmetauschkanälen
04mit Rohrkanälen
F28D 5/00 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
28Wärmetausch allgemein
DWärmetauscher, soweit in keiner anderen Unterklasse vorgesehen, in denen die Wärmetauschmittel nicht in direkte Berührung miteinander kommen; Wärmespeicheranlagen oder -vorrichtungen allgemein
5Wärmetauscher mit feststehenden Wärmetauschkanälen für nur eines der Wärmetauschmittel, wobei die Mittel verschiedene Seiten der Kanalwand berühren, bei denen der Kühlungseffekt natürlicher oder erzwungener Verdampfung ausgenutzt wird
CPC
F24F 3/1411
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
24HEATING; RANGES; VENTILATING
FAIR-CONDITIONING; AIR-HUMIDIFICATION; VENTILATION; USE OF AIR CURRENTS FOR SCREENING
3Air-conditioning systems in which conditioned primary air is supplied from one or more central stations to distributing units in the rooms or spaces where it may receive secondary treatment; Apparatus specially designed for such systems
12characterised by the treatment of the air otherwise than by heating and cooling
14by humidification; by dehumidification
1411by absorbing or adsorbing water, e.g. using an hygroscopic desiccant
F24F 5/0035
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
24HEATING; RANGES; VENTILATING
FAIR-CONDITIONING; AIR-HUMIDIFICATION; VENTILATION; USE OF AIR CURRENTS FOR SCREENING
5Air-conditioning systems or apparatus not covered by F24F1/00 or F24F3/00 ; , e.g. using solar heat or combined with household units such as an oven or water heater
0007cooling apparatus specially adapted for use in air-conditioning
0035using evaporation
F28C 1/14
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
CHEAT-EXCHANGE APPARATUS, NOT PROVIDED FOR IN ANOTHER SUBCLASS, IN WHICH THE HEAT-EXCHANGE MEDIA COME INTO DIRECT CONTACT WITHOUT CHEMICAL INTERACTION
1Direct-contact trickle coolers, e.g. cooling towers
14comprising also a non-direct contact heat exchange
F28D 1/024
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
DHEAT-EXCHANGE APPARATUS, NOT PROVIDED FOR IN ANOTHER SUBCLASS, IN WHICH THE HEAT-EXCHANGE MEDIA DO NOT COME INTO DIRECT CONTACT
1Heat-exchange apparatus having stationary conduit assemblies for one heat-exchange medium only, the media being in contact with different sides of the conduit wall, in which the other heat-exchange medium is a large body of fluid, e.g. domestic or motor car radiators
02with heat-exchange conduits immersed in the body of fluid
0233with air flow channels
024with an air driving element
F28D 1/0426
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
DHEAT-EXCHANGE APPARATUS, NOT PROVIDED FOR IN ANOTHER SUBCLASS, IN WHICH THE HEAT-EXCHANGE MEDIA DO NOT COME INTO DIRECT CONTACT
1Heat-exchange apparatus having stationary conduit assemblies for one heat-exchange medium only, the media being in contact with different sides of the conduit wall, in which the other heat-exchange medium is a large body of fluid, e.g. domestic or motor car radiators
02with heat-exchange conduits immersed in the body of fluid
04with tubular conduits
0408Multi-circuit heat exchangers, e.g. integrating different heat exchange sections in the same unit or heat exchangers for more than two fluids
0426with units having particular arrangement relative to the large body of fluid, e.g. with interleaved units or with adjacent heat exchange units in common air flow or with units extending at an angle to each other or with units arranged around a central element
F28D 5/00
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
DHEAT-EXCHANGE APPARATUS, NOT PROVIDED FOR IN ANOTHER SUBCLASS, IN WHICH THE HEAT-EXCHANGE MEDIA DO NOT COME INTO DIRECT CONTACT
5Heat-exchange apparatus having stationary conduit assemblies for one heat-exchange medium only, the media being in contact with different sides of the conduit wall, using the cooling effect of natural or forced evaporation
Anmelder
  • JAEGGI HYBRIDTECHNOLOGIE AG [CH]/[CH]
Erfinder
  • CHIARADIA, Nicolas
  • SCHAUB, Tobias
  • ROSADO, Jorge
  • MESTAN, Stephan
  • ODRICH, Thomas
Vertreter
  • CHARRIER RAPP & LIEBAU PATENTANWÄLTE PARTG MBB
Prioritätsdaten
10 2018 125 278.112.10.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) WÄRMETAUSCHEREINRICHTUNG MIT ADIABATISCHEM LUFTKÜHLER
(EN) HEAT EXCHANGER DEVICE WITH ADIABATIC AIR COOLER
(FR) DISPOSITIF ÉCHANGEUR DE CHALEUR DOTÉ D’UN REFROIDISSEUR D’AIR ADIABATIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Wärmetauschereinrichtung mit mindestens einem von einem Fluid durchflossenen Wärmeübertrager (1), mindestens einem Ventilator (11) und mindestens einem adiabatischen Luftkühler (2) zur Kühlung von Luft, die von dem Ventilator (11) aus der Umgebung angesaugt wird, wobei die angesaugte Luft zunächst durch den Luftkühler (2) und anschließend durch den Wärmeübertrager (1) geleitet wird und der adiabatische Luftkühler (2) mindestens ein in dem Luftkühler (2) angeordnetes Befeuchtungsmittel (3) aus einem Feuchtigkeit aufnehmenden Material sowie eine Flüssigkeitszuführung (4) aufweist, welche dem Befeuchtungsmittel (3) eine Flüssigkeit zuführt, um das Befeuchtungsmittel (3) feucht zu halten. Damit ohne eine Verschlechterung der Stabilität und der Handhabbarkeit des Befeuchtungsmittels und ohne eine Übersättigung des Befeuchtungsmittels im oberen Bereich mit der Flüssigkeit eine möglichst gleichmäßige Benetzung des Befeuchtungsmittels sowie eine höhere Wärmeaustauschleistung ermöglicht werden kann, ist vorgesehen, dass das Befeuchtungsmittel (3) wenigstens zwei übereinander angeordnete Matten (3 a, 3b) umfasst und dass die Flüssigkeitszuführung (4) eine oberhalb jeder Matte (3a, 3b) angeordnete Verteilereinrichtung (4a, 4b) zur gleichmäßigen Verteilung der Flüssigkeit auf den Matten (3a, 3b) aufweist, wobei jede Verteilereinrichtung (4a, 4b) an eine Zufuhrleitung (5) angeschlossen ist, über welche die Verteilereinrichtungen (4a, 4b) mit der Flüssigkeit beaufschlagt werden.
(EN)
The invention relates to a heat exchanger device with at least one heat exchanger (1) which is flowed through by a fluid, having at least one fan (11) and having at least one adiabatic air cooler (2) for cooling air which is drawn in from the surroundings by the fan (11), wherein the air that has been drawn in is conducted firstly through the air cooler (2) and subsequently through the heat exchanger (1), and the adiabatic air cooler (2) has at least one humidification means (3), which is arranged in the air cooler (2) and which is composed of a moisture-absorbing material, and a liquid feed (4), which feeds a liquid to the humidification means (3) in order to keep the humidification means (3) moist. In order that the most uniform possible wetting of the humidification means and higher heat exchange performance can be made possible without an impairment of the stability and the handlability of the humidification means and without oversaturation of the humidification means in the upper region with the liquid, provision is made whereby the humidification means (3) comprises at least two mats (3a, 3b) arranged one above the other and whereby the liquid feed (4) has a distributor device (4a, 4b) which is arranged above each mat (3a, 3b) and which serves for uniformly distributing the liquid onto the mats (3a, 3b), wherein each distributor device (4a, 4b) is connected to a feed line (5) via which the distributor devices (4a, 4b) can be charged with the liquid.
(FR)
L’invention concerne un dispositif échangeur de chaleur comportant au moins un échangeur de chaleur (1) traversé par un fluide, au moins un ventilateur (11) et au moins un refroidisseur d’air adiabatique (2) destiné au refroidissement de l’air aspiré par le ventilateur (11) en provenance de l’environnement, l’air aspiré étant dirigé tout d’abord à travers le refroidisseur (2), puis à travers l’échangeur de chaleur (1), et le refroidisseur d’air adiabatique (2) présentant au moins un agent mouillant (3) disposé dans le refroidisseur constitué d’un matériau absorbant l’humidité, et une unité d’alimentation en liquide (4) qui fournit un liquide à l’agent mouillant (3) pour maintenir celui-ci humide. Afin d’obtenir une humidification aussi uniforme que possible ainsi qu’une performance d’échange de chaleur élevée sans dégradation de la stabilité et de la maniabilité de l’agent mouillant et sans sursaturation de l’agent mouillant dans sa partie supérieure par le liquide, selon l’invention l’agent mouillant (3) comprend au moins deux treillis (3a, 3b) superposés et l’unité d’alimentation en liquide (4) présente un dispositif de distribution (4a, 4b) disposé au-dessus de chaque treillis (3a, 3b) pour la distribution uniforme du liquide sur les treillis (3a, 3b), chaque dispositif de distribution (4a, 4b) étant relié à une conduite d’alimentation (5) par laquelle le liquide est appliqué sur les dispositifs de distribution (4a, 4b).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten