In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020074329 - PIEZOELEKTRISCHES VIELSCHICHTBAUELEMENT UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES PIEZOELEKTRISCHEN VIELSCHICHTBAUELEMENTS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/074329
Veröffentlichungsdatum 16.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/076638
Internationales Anmeldedatum 01.10.2019
IPC
H01L 41/187 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
LHalbleiterbauelemente; elektrische Festkörperbauelemente, soweit nicht anderweitig vorgesehen
41Piezoelektrische Bauelemente allgemein; Elektrostriktive Bauelemente allgemein; Magnetostriktive Bauelemente allgemein; Verfahren oder Vorrichtungen, besonders ausgebildet für die Herstellung oder Behandlung dieser Bauelemente oder von Teilen davon; Einzelheiten dieser Bauelemente; Einzelheiten dieser Bauelemente
16Auswahl von Materialien
18für piezoelektrische oder elektrostriktive Bauelemente
187Keramische Zusammensetzungen
H01L 41/37 2013.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
LHalbleiterbauelemente; elektrische Festkörperbauelemente, soweit nicht anderweitig vorgesehen
41Piezoelektrische Bauelemente allgemein; Elektrostriktive Bauelemente allgemein; Magnetostriktive Bauelemente allgemein; Verfahren oder Vorrichtungen, besonders ausgebildet für die Herstellung oder Behandlung dieser Bauelemente oder von Teilen davon; Einzelheiten dieser Bauelemente; Einzelheiten dieser Bauelemente
22Verfahren oder Vorrichtungen, besonders ausgebildet für die Fertigung, Herstellung oder Behandlung von piezoelektrischen oder elektrostriktiven Bauelementen oder Teilen davon
35Bildung von piezoelektrischen oder elektrostriktiven Materialien
37Verbundwerkstoffe
H01L 41/43 2013.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
LHalbleiterbauelemente; elektrische Festkörperbauelemente, soweit nicht anderweitig vorgesehen
41Piezoelektrische Bauelemente allgemein; Elektrostriktive Bauelemente allgemein; Magnetostriktive Bauelemente allgemein; Verfahren oder Vorrichtungen, besonders ausgebildet für die Herstellung oder Behandlung dieser Bauelemente oder von Teilen davon; Einzelheiten dieser Bauelemente; Einzelheiten dieser Bauelemente
22Verfahren oder Vorrichtungen, besonders ausgebildet für die Fertigung, Herstellung oder Behandlung von piezoelektrischen oder elektrostriktiven Bauelementen oder Teilen davon
35Bildung von piezoelektrischen oder elektrostriktiven Materialien
39Anorganische Materialien
43durch Sintern
CPC
H01L 41/1873
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
LSEMICONDUCTOR DEVICES; ELECTRIC SOLID STATE DEVICES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
41Piezo-electric devices in general; Electrostrictive devices in general; Magnetostrictive devices in general; Processes or apparatus specially adapted for the manufacture or treatment thereof or of parts thereof; Details thereof
16Selection of materials
18for piezo-electric or electrostrictive devices ; , e.g. bulk piezo-electric crystals
187Ceramic compositions ; , i.e. synthetic inorganic polycrystalline compounds incl. epitaxial, quasi-crystalline materials
1873Alkali metal based oxides, e.g. lithium, sodium or potassium niobates
H01L 41/37
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
LSEMICONDUCTOR DEVICES; ELECTRIC SOLID STATE DEVICES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
41Piezo-electric devices in general; Electrostrictive devices in general; Magnetostrictive devices in general; Processes or apparatus specially adapted for the manufacture or treatment thereof or of parts thereof; Details thereof
22Processes or apparatus specially adapted for the assembly, manufacture or treatment of piezo-electric or electrostrictive devices or of parts thereof
35Forming piezo-electric or electrostrictive materials
37Composite materials
H01L 41/43
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
LSEMICONDUCTOR DEVICES; ELECTRIC SOLID STATE DEVICES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
41Piezo-electric devices in general; Electrostrictive devices in general; Magnetostrictive devices in general; Processes or apparatus specially adapted for the manufacture or treatment thereof or of parts thereof; Details thereof
22Processes or apparatus specially adapted for the assembly, manufacture or treatment of piezo-electric or electrostrictive devices or of parts thereof
35Forming piezo-electric or electrostrictive materials
39Inorganic materials
43by sintering
Anmelder
  • TDK ELECTRONICS AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • OROSEL, Denis
  • WANG, Yongli
Vertreter
  • EPPING HERMANN FISCHER PATENTANWALTSGESELLSCHAFT MBH
Prioritätsdaten
10 2018 125 341.912.10.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) PIEZOELEKTRISCHES VIELSCHICHTBAUELEMENT UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES PIEZOELEKTRISCHEN VIELSCHICHTBAUELEMENTS
(EN) PIEZOELECTRIC MULTILAYER COMPONENT AND METHOD FOR PRODUCING A PIEZOELECTRIC MULTILAYER COMPONENT
(FR) COMPOSANT MULTICOUCHE PIÉZOÉLECTRIQUE ET PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UN COMPOSANT MULTICOUCHE PIÉZOÉLECTRIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein piezoelektrisches Vielschichtbauteil bereitgestellt, das einen keramischen Grundkörper umfasst (1), der ein Keramikmaterial enthält, wobei - die Hauptkomponente des Keramikmaterials die allgemeine Summenformel (KxNa1-x)NbO3 aufweist und es gilt: 0 ≤ x ≤ 1, - und das Keramikmaterial mindestens zwei Zusatzstoffe enthält, die ausgewählt sind aus einer Menge von Verbindungen, die jeweils wenigstens ein Metall enthalten, das ausgewählt ist aus einer Menge von Metallen, die wenigstens K, Nb, Cu, Mn, Ta enthält.
(EN)
The invention relates to a piezoelectric multilayer component comprising a ceramic base body (1) containing a ceramic material, wherein the main component of the ceramic material has the general empirical formula (KxNa1-x)NbO3 and wherein the following applies: 0 ≤ x ≤ 1, and the ceramic material contains at least two additives selected from a set of compounds, which respectively contain at least one metal that is selected from a set of metals which contains at least K, Nb, Cu, Mn, Ta.
(FR)
L'invention concerne un composant multicouche piézoélectrique, qui comprend un corps de base (1) en céramique contenant un matériau en céramique. Le composant principal du matériau en céramique présente la formule brute générale (KxNa1-x)NbO3, dans laquelle s'applique : 0 ≤ x ≤ 1. Le matériau en céramique contient au moins deux additifs, qui sont choisis parmi une quantité de composés, qui contiennent respectivement au moins un métal choisi parmi une quantité de métaux, qui contient au moins K, Nb, Cu, Mn, Ta.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten