In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020074208 - ROLLBRETT

Veröffentlichungsnummer WO/2020/074208
Veröffentlichungsdatum 16.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/074423
Internationales Anmeldedatum 12.09.2019
IPC
A63C 17/01 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
63Sport; Spiele; Vergnügung
CSchlittschuhe; Ski; Rollschuhe; Entwurf oder Anordnung von Spielplätzen, Sportbahnen oder dgl.
17Rollschuhe; Rollbretter
01Rollbretter
A63C 17/26 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
63Sport; Spiele; Vergnügung
CSchlittschuhe; Ski; Rollschuhe; Entwurf oder Anordnung von Spielplätzen, Sportbahnen oder dgl.
17Rollschuhe; Rollbretter
26mit besonderen zusätzlichen Anordnungen, z.B. Beleuchtungs-, Markierungs- oder Abstoßvorrichtungen
A63C 17/14 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
63Sport; Spiele; Vergnügung
CSchlittschuhe; Ski; Rollschuhe; Entwurf oder Anordnung von Spielplätzen, Sportbahnen oder dgl.
17Rollschuhe; Rollbretter
14mit Bremsen, z.B. Zehenbremsen, Rücklaufhemmungen
A63C 17/22 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
63Sport; Spiele; Vergnügung
CSchlittschuhe; Ski; Rollschuhe; Entwurf oder Anordnung von Spielplätzen, Sportbahnen oder dgl.
17Rollschuhe; Rollbretter
22Rollen für Rollschuhe
A63C 17/06 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
63Sport; Spiele; Vergnügung
CSchlittschuhe; Ski; Rollschuhe; Entwurf oder Anordnung von Spielplätzen, Sportbahnen oder dgl.
17Rollschuhe; Rollbretter
04mit anderweitig als in zwei Paaren angeordneten Rollen
06einspurige Rollschuhe
A63C 17/00 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
63Sport; Spiele; Vergnügung
CSchlittschuhe; Ski; Rollschuhe; Entwurf oder Anordnung von Spielplätzen, Sportbahnen oder dgl.
17Rollschuhe; Rollbretter
CPC
A63C 17/0093
AHUMAN NECESSITIES
63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
CSKATES; SKIS; ROLLER SKATES; DESIGN OR LAYOUT OF COURTS, RINKS OR THE LIKE
17Roller skates; Skate-boards
0093Mechanisms transforming leaning into steering through an inclined geometrical axis, e.g. truck
A63C 17/011
AHUMAN NECESSITIES
63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
CSKATES; SKIS; ROLLER SKATES; DESIGN OR LAYOUT OF COURTS, RINKS OR THE LIKE
17Roller skates; Skate-boards
01Skateboards
011with steering mechanisms
A63C 17/012
AHUMAN NECESSITIES
63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
CSKATES; SKIS; ROLLER SKATES; DESIGN OR LAYOUT OF COURTS, RINKS OR THE LIKE
17Roller skates; Skate-boards
01Skateboards
011with steering mechanisms
012with a truck, i.e. with steering mechanism comprising an inclined geometrical axis to convert lateral tilting of the board in steering of the wheel axis
A63C 17/014
AHUMAN NECESSITIES
63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
CSKATES; SKIS; ROLLER SKATES; DESIGN OR LAYOUT OF COURTS, RINKS OR THE LIKE
17Roller skates; Skate-boards
01Skateboards
014Wheel arrangements
A63C 17/016
AHUMAN NECESSITIES
63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
CSKATES; SKIS; ROLLER SKATES; DESIGN OR LAYOUT OF COURTS, RINKS OR THE LIKE
17Roller skates; Skate-boards
01Skateboards
014Wheel arrangements
016with wheels arranged in one track
A63C 17/06
AHUMAN NECESSITIES
63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
CSKATES; SKIS; ROLLER SKATES; DESIGN OR LAYOUT OF COURTS, RINKS OR THE LIKE
17Roller skates; Skate-boards
04with wheels arranged otherwise than in two pairs
06single-track type
Anmelder
  • BASAR, Volkan [DE]/[DE]
Erfinder
  • BASAR, Volkan
Vertreter
  • LIPPERT STACHOW PATENTANWÄLTE RECHTSANWÄLTE PARTNERSCHAFT MBB
Prioritätsdaten
20 2018 105 819.311.10.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ROLLBRETT
(EN) ROLLER BOARD
(FR) PLANCHE À ROULETTES
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Rollbrett mit einem länglichen Trittbrett (1) sowie mit an dessen vorderem und hinterem Ende angeordneten, mit Laufrollen (2, 3) versehenen Achsen, die lenkbar an dem Trittbrett (1) befestigt sind, wobei durch seitliche Gewichtsverlagerung durch die auf dem Trittbrett (1) stehende Person eine Lenkbewegung auf die Achsen übertragbar ist. Es soll ein Rollbrett nach Art eines Skateboards geschaffen werden, welches eine verbesserte Lenkbarkeit und einen problemloseren Betrieb ermöglicht. Dies wird dadurch erreicht, dass am vorderen und hinteren Ende des Trittbretts (1) je ein nach vorn bzw. hinten gerichteter, im Wesentlichen starrer Ausleger (4, 5) vorgesehen ist, dass an jedem Ausleger (4, 5) ein in Richtung zur Mittelachse des Trittbretts (1) weisender Tragarm (6, 7) starr befestigt ist, die um eine um 40° bis 50°, vorzugsweise um etwa 45°, gegenüber der Ebene des Trittbretts (1) in Fahrtrichtung geneigte Schwenkachse (19a) nach beiden Seiten verschwenkbar ist, und dass in bzw. auf jeder Nabe (8; 15) die Achse (17) einer einzigen Laufrolle (2; 3) drehbar gelagert ist, wobei sich das Schwenkgelenk (9) im Inneren der jeweiligen Laufrolle (2; 3) befindet.
(EN)
The invention relates to a roller board having an elongate board deck (1) and axles which are arranged at the front and rear ends of the deck, are provided with castors (2, 3) and are secured to the board deck (1) such that they can be steered, a steering movement being transferrable to the axles by the person standing on the board deck (1) by way of a lateral shifting of weight. The invention aims to create a roller board in the form of a skateboard, which enables improved steerability and problem-free operation. This is achieved in that substantially rigid booms (4, 5), one directed to the front and one direction to the rear, are provided at the front end and rear end of the board deck (1) respectively, a support arm (6, 7) pointing in the direction of the central axis of the board deck (1) is rigidly fastened to each boom (4, 5), which support arms are pivotable on the two sides about a pivot axis (19a) inclined in the direction of travel by 40° to 50°, preferably by approximately 45°, relative to the plane of the board deck (1), and the axle (17) of a single castor (2; 3) is mounted rotatably in or on each hub (8; 15), the pivot joint (9) being situated inside the castor (2; 3).
(FR)
La présente invention concerne une planche à roulettes comportant un marchepied (1) longitudinal ainsi que des essieux montés orientables sur le marchepied (1) et pourvus de roulettes (2, 3) disposées à son extrémité avant et arrière, un mouvement de direction pouvant être transféré aux essieux par la personne se trouvant sur le marchepied (1) grâce à un transfert latéral du poids. L'invention a pour but de créer une planche à roulettes de type skateboard, qui permet une amélioration de l'orientabilité et un fonctionnement sans problèmes. L'invention y parvient en plaçant un balancier (4, 5) sensiblement fixe, dirigé vers l'avant et/ou l'arrière respectivement à l'extrémité avant et arrière du marchepied (1), en montant rigide sur chaque balancier (4, 5) un bras de support (6, 7) pointant en direction de l'axe médian du marchepied (1) qui peut pivoter des deux côtés autour d'un axe de pivotement (19a) incliné de 40° à 50°, de préférence d'environ 45°, par rapport au plan du marchepied (1) dans la direction de marche et en montant rotatif l'essieu (17) d'une seule roulette (2 ; 3) dans et/ou sur chaque moyeu (8 ; 15), l'articulation pivotante (9) se trouvant à l'intérieur de chaque roulette (2 ; 3).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten