In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020074171 - FAHRZEUGSITZ

Veröffentlichungsnummer WO/2020/074171
Veröffentlichungsdatum 16.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/072995
Internationales Anmeldedatum 28.08.2019
IPC
B60N 2/42 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
NSitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
24für besondere Zwecke oder besondere Fahrzeuge
42Sitze, ausgebildet zum Schutz der Insassen bei Einwirkung von abnormalen Beschleunigungskräften, z.B. beim Aufprall, Sicherheitssitze
B60N 2/427 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
NSitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
24für besondere Zwecke oder besondere Fahrzeuge
42Sitze, ausgebildet zum Schutz der Insassen bei Einwirkung von abnormalen Beschleunigungskräften, z.B. beim Aufprall, Sicherheitssitze
427Sitze oder Sitzteile, die bei einem Aufprall in ihrer Lage verändert werden
B60N 2/70 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
NSitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
70Polsterfedern
B60R 21/207 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
20Anordnungen für die Unterbringung aufblasbarer Teile in deren nichtbenutztem oder zusammengelegtem Zustand; Anordnung oder Befestigung von Airbag-Modulen oder Airbag-Bestandteilen
207in Fahrzeugsitzen
B60N 2/64 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
NSitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
64Rückenlehnen
B60N 2/14 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
NSitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
02der Sitz oder ein Sitzteil ist beweglich, z.B. einstellbar
04der gesamte Sitz ist bewegbar
14drehbar, z.B. zum Erzielen leichter Zugänglichkeit
CPC
B60N 2/143
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
2Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
02the seat or part thereof being movable, e.g. adjustable
04the whole seat being movable
14rotatable, e.g. to permit easy access
143taking a position opposite to the original one
B60N 2/4221
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
2Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
24for particular purposes or particular vehicles
42the seat constructed to protect the occupant from the effect of abnormal g-forces, e.g. crash or safety seats
4207characterised by the direction of the g-forces
4214longitudinal
4221due to impact coming from the front
B60N 2/4279
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
2Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
24for particular purposes or particular vehicles
42the seat constructed to protect the occupant from the effect of abnormal g-forces, e.g. crash or safety seats
427Seats or parts thereof displaced during a crash
42772characterised by the triggering system
4279electric or electronic triggering
B60N 2/64
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
2Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
64Back-rests ; or cushions
B60N 2/70
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
2Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
70Upholstery springs ; ; Upholstery
B60R 21/207
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
02Occupant safety arrangements or fittings ; , e.g. crash pads
16Inflatable occupant restraints or confinements designed to inflate upon impact or impending impact, e.g. air bags
20Arrangements for storing inflatable members in their non-use or deflated condition; Arrangement or mounting of air bag modules or components
207in vehicle seats
Anmelder
  • BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • UNGER, Martin
  • KLEINDL, Sylvia
  • HUF, Andreas
  • MARTIN, Robert
  • KOEHLER, Fabian
Prioritätsdaten
10 2018 124 926.809.10.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FAHRZEUGSITZ
(EN) VEHICLE SEAT
(FR) SIÈGE DE VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE)
Ein Fahrzeugsitz (S) mit einem unteren Sitzteil (1) und einer Sitzlehne (2), wobei die Sitzlehne (2) eine Lehnenstruktur (20), einen Lehnenmittelabschnitt (21) mit zumindest einem Lehnenpolster (22) und einem Lehnenbezug (23) sowie eine linke und eine rechte Lehnenwange (25, 26) aufweist, wobei die Sitzlehne (2) mit zumindest einem Expansionskörper (4) versehen ist, der zumindest einen von einer Membran (41, 43) umschlossenen Hohlraum (40, 42) aufweist, welcher von einer Fluidquelle mit einem Expansionsfluid befüllbar ist, wobei zumindest jeweils ein befüllbarer Hohlraum (40, 42) des zumindest einen Expansionskörpers (4) links und rechts von der Lehnen-Längsmittelebene (XZ), von dieser seitlich beabstandet, im Lehnenpolster (22) des Lehnenmittelabschnitts (21) integriert oder zwischen der Lehnenstruktur (20) und dem Lehnenpolster (22) des Lehnenmittelabschnitts (21) vorgesehen ist.
(EN)
The invention relates to a vehicle seat (S) with a lower seat part (1) and a seat backrest (2). The seat backrest (2) has a backrest structure (20), a central backrest section (21) which has at least one backrest cushion (22) and a backrest cover (23), and a left and a right backrest side wall (25, 26). The seat backrest (2) is provided with at least one expansion element (4) which has at least one cavity (40, 42) that is enclosed by a membrane (41, 43) and can be filled with an expansion fluid from a fluid source. At least one respective fillable cavity (40, 42) of the at least one expansion element (4) is integrated into the backrest cushion (22) of the central backrest section (21) or is provided between the backrest structure (20) and the backrest cushion (22) of the central backrest section (21) to the left and the right of the backrest longitudinal central plane (XZ) at a lateral distance thereto.
(FR)
L'invention concerne un siège de véhicule (S) doté une partie de siège inférieure (1) et d'un dossier de siège (2), le dossier de siège (2) comprenant une structure de dossier (20), une partie centrale de dossier (21) dotée d'au moins un coussin de dossier (22) et d'un revêtement de dossier (23), ainsi que des joues gauche et droite (25, 26) de dossier, le dossier de siège (2) étant pourvu d'au moins un corps d'expansion (4) qui comprend au moins une cavité (40, 42) entourée par une membrane (41, 43), laquelle cavité peut être remplie avec un fluide d'expansion provenant d'une source de fluide, au moins respectivement une cavité remplissable (40, 42) dudit corps d'expansion (4) à gauche et à droite du plan central longitudinal de dossier (XZ) étant espacée latéralement de ce dernier, étant intégrée dans le coussin de dossier (22) de la partie centrale de dossier (21) ou étant disposée entre la structure de dossier (20) et le coussin de dossier (22) de la partie centrale de dossier (21).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten