In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020069939 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM APPLIZIEREN EINES KLEBERAHMENS, KLEBERAHMEN UND SYSTEM

Veröffentlichungsnummer WO/2020/069939
Veröffentlichungsdatum 09.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/075910
Internationales Anmeldedatum 25.09.2019
IPC
G09F 9/30 2006.01
GPhysik
09Unterricht; Geheimschrift; Anzeige; Reklame; Siegel
FAnzeigewesen; Reklamewesen; Zeichen; Etiketten oder Namensschilder; Siegel
9Anzeigeanordnungen für sich ändernde Information, wobei die Information durch Auswahl oder Kombination von einzelnen Elementen auf einem Träger dargestellt wird
30bei welchen das/die gewünschte(n) Schriftzeichen durch Kombination von Einzelelementen gebildet werden
G02F 1/1333 2006.01
GPhysik
02Optik
FVorrichtungen oder Anordnungen, deren optische Arbeitsweise durch Änderung der optischen Eigenschaften des Mediums der Vorrichtungen oder Anordnungen geändert wird zum Steuern der Intensität, Farbe, Phase, Polarisation oder der Richtung von Lichtstrahlen, z.B. Schalten, Austasten, Modulieren oder Demodulieren; Techniken oder Verfahren für deren Arbeitsweise; Frequenzänderung; nichtlineare Optik; optische logische Elemente; optische Analog-Digital-Umsetzer
1Vorrichtungen oder Anordnungen zum Steuern der Intensität, Farbe, Phase, Polarisation oder der Richtung von Lichtstrahlen einer unabhängigen Lichtquelle, z.B. Schalten, Austasten oder Modulieren; nichtlineare Optik
01zum Steuern der Intensität, der Phase, der Polarisation oder der Farbe
13basierend auf Flüssigkristallen, z.B. einzelne Flüssigkristall-Anzeigezellen
133Konstruktiver Aufbau; Betrieb von Flüssigkristallzellen; Schaltungsanordnungen
1333Konstruktiver Aufbau
CPC
G02F 1/1333
GPHYSICS
02OPTICS
FDEVICES OR ARRANGEMENTS, THE OPTICAL OPERATION OF WHICH IS MODIFIED BY CHANGING THE OPTICAL PROPERTIES OF THE MEDIUM OF THE DEVICES OR ARRANGEMENTS FOR THE CONTROL OF THE INTENSITY, COLOUR, PHASE, POLARISATION OR DIRECTION OF LIGHT, e.g. SWITCHING, GATING, MODULATING OR DEMODULATING; TECHNIQUES OR PROCEDURES FOR THE OPERATION THEREOF; FREQUENCY-CHANGING; NON-LINEAR OPTICS; OPTICAL LOGIC ELEMENTS; OPTICAL ANALOGUE/DIGITAL CONVERTERS
1Devices or arrangements for the control of the intensity, colour, phase, polarisation or direction of light arriving from an independent light source, e.g. switching, gating, or modulating; Non-linear optics
01for the control of the intensity, phase, polarisation or colour 
13based on liquid crystals, e.g. single liquid crystal display cells
133Constructional arrangements; Operation of liquid crystal cells; Circuit arrangements
1333Constructional arrangements; ; Manufacturing methods
G09F 9/30
GPHYSICS
09EDUCATION; CRYPTOGRAPHY; DISPLAY; ADVERTISING; SEALS
FDISPLAYING; ADVERTISING; SIGNS; LABELS OR NAME-PLATES; SEALS
9Indicating arrangements for variable information in which the information is built-up on a support by selection or combination of individual elements
30in which the desired character or characters are formed by combining individual elements
Anmelder
  • SCHREINER GROUP GMBH & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • KLÜDTKE, Jens
  • SAMUEL, Thomas
  • REINEKE, Michael
Vertreter
  • EPPING HERMANN FISCHER PATENTANWALTSGESELLSCHAFT MBH
Prioritätsdaten
10 2018 124 611.005.10.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM APPLIZIEREN EINES KLEBERAHMENS, KLEBERAHMEN UND SYSTEM
(EN) DEVICE AND METHOD FOR APPLYING AN ADHESIVE FRAME, ADHESIVE FRAME AND SYSTEM
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ PERMETTANT D‘APPLIQUER UN CADRE ADHÉSIF, CADRE ADHÉSIF ET SYSTÈME
Zusammenfassung
(DE)
Eine Vorrichtung (1) zum Applizieren eines Kleberahmens (40, 50) umfasst eine klappbare Rahmenhalterung (10) zur Aufnahme des Kleberahmens (40, 50) mit einer Mehrzahl von Rahmenelementen (11, 12, 13, 14), die derart ausgebildet und miteinander gekoppelt sind, dass die Rahmenhalterung (10) mittels Auf- und Einklappen um eine Klappachse (KA) zwischen einem eingeklappten, ersten Zustand und einem aufgeklappten, zweiten Zustand mit einer vorgegebenen Rahmengeometrie überführbar ist. Die Vorrichtung (1) umfasst weiter eine Objekthalterung (20) zur Aufnahme eines Objekts (60), welche schwenkbar mit der Rahmenhalterung (10) gekoppelt ist, sodass die Objekthalterung (20) relativ zu der Rahmenhalterung (10) mittels Schwenken um eine Schwenkachse (SA) zwischen einem offenen, ersten Zustand und einem geschlossenen, zweiten Zustand überführbar ist. Der Kleberahmen (40, 50) ist mittels Ausbilden des zweiten Zustands der Rahmenhalterung (10) auseinanderfaltbar und mittels Ausbilden des zweiten Zustands der Objekthalterung (20) an einer vorgegebenen Position auf einer Oberfläche des Objekts (60) applizierbar.
(EN)
A device (1) for applying an adhesive frame (40, 50) comprises a foldable frame mount (10) for receiving the adhesive frame (40, 50) with a plurality of frame elements (11, 12, 13, 14), which are designed and coupled to one another in such a way that, by means of folding open and folding up about a folding axis (KA), the frame mount (10) can be converted between a folded-up, first state and a folded-open, second state with a specified frame geometry. The device (1) also comprises an object mount (20) for receiving an object (60), which is pivotably coupled to the frame mount (10), and so, by means of pivoting about a pivot axis (SA) relative to the frame mount (10), the object mount (20) can be converted between an open, first state and a closed, second state. The adhesive frame (40, 50) can be unfolded by means of forming the second state of the frame mount (10) and can be applied at a specified position on a surface of the object (60) by means of forming the second state of the object mount (20).
(FR)
L’invention concerne un dispositif (1) permettant d’appliquer un cadre adhésif (40, 50), comprenant un support de cadre (10) pliable logeant le cadre adhésif (40, 50) et comportant une pluralité d’éléments (11, 12, 13, 14) de cadre qui sont conçus et raccordés les uns aux autres de telle manière que le support de cadre (10) peut être déplacé par pliage et dépliage autour d’un axe de pliage (KA) entre un premier état plié et un second état déplié présentant une géométrie de cadre prédéfinie. Le dispositif (1) comprend par ailleurs un support d’objet (20) logeant un objet (60) et relié au support de cadre (10) de manière à pouvoir pivoter, de sorte que le support d’objet (20) peut être déplacé par rapport au support de cadre (10) par pivotement autour d’un axe de pivotement (SA) entre un premier état ouvert et un second état fermé. Le cadre adhésif (40, 50) peut être déployé par le passage du support de cadre (10) au second état, et peut être appliqué en un emplacement prédéfini sur une surface de l’objet (60) par le passage du support d’objet (20) au second état.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten