In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020064415 - FLACHBAHN AUS REKONSTITUIERTEM TABAKMATERIAL UND VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINER SOLCHEN FLACHBAHN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/064415
Veröffentlichungsdatum 02.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/074807
Internationales Anmeldedatum 17.09.2019
IPC
A24B 3/14 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
24Tabak; Zigarren; Zigaretten; Geräte zum simulierten Rauchen; Utensilien für Raucher
BHerstellung oder Aufbereitung von Rauch- oder Kautabak; Tabak; Schnupftabak
3Aufbereiten von Tabak in der Fabrik
14Formgebung für wieder hergerichtete Tabakerzeugnisse, z.B. Umhüllungen, Blätter, künstliche Blätter, Einlagen, Kuchen; Formen solcher Erzeugnisse
CPC
A24B 3/14
AHUMAN NECESSITIES
24TOBACCO; CIGARS; CIGARETTES; SIMULATED SMOKING DEVICES; SMOKERS' REQUISITES
BMANUFACTURE OR PREPARATION OF TOBACCO FOR SMOKING OR CHEWING; TOBACCO; SNUFF
3Preparing tobacco in the factory
14Forming reconstituted tobacco products, e.g. wrapper materials, sheets, imitation leaves, rods, cakes; Forms of such products
Anmelder
  • HAUNI MASCHINENBAU GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • NEUMANN, Bernd
Vertreter
  • SEEMANN & PARTNER PATENTANWÄLTE MBB
Prioritätsdaten
10 2018 123 911.427.09.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FLACHBAHN AUS REKONSTITUIERTEM TABAKMATERIAL UND VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINER SOLCHEN FLACHBAHN
(EN) FLAT WEB FORMED OF RECONSTITUTED TOBACCO MATERIAL, AND METHOD FOR PRODUCING SUCH A FLAT WEB
(FR) BANDE PLATE COMPOSÉE D'UN MATÉRIAU DE TABAC RECONSTITUÉ ET PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UNE TELLE BANDE PLATE
Zusammenfassung
(DE)
Verfahren zum Herstellen einer Flachbahn aus rekonstituiertem Tabakmaterial, bei dem eine erste Fraktion aus Tabakblattrippen und/oder Tabakblattrippenbestandteilen und eine zweite Fraktion aus Tabakblattlamina und/oder Tabakblattlaminabestandteilen bereitgestellt (11, 12) werden und die erste und die zweite Fraktion getrennt voneinander aufgefeuchtet (21, 22) und/oder durchweicht (31, 32) und danach gepresst (41, 42) werden. Nach dem Pressen liegen eine erste feste und eine erste flüssige Fraktion (51, 61) sowie eine zweite feste und eine zweite flüssige Fraktion (52, 62) vor. Die erste flüssige Fraktion (61) und die zweite flüssige Fraktion (62) werden zu einer gemeinsamen flüssigen Fraktion (72) zusammengeführt, die aufkonzentriert (82) wird. Die erste feste Fraktion (51 ) und ein Teil der zweiten festen Fraktion (52) werden zu einer gemeinsamen festen Fraktion (71) zusammengeführt, gemahlen (81) und zu einer Flachbahn verarbeitet (91). Die Flachbahn wird mit der aufkonzentrierten gemeinsamen flüssigen Fraktion beaufschlagt (100).
(EN)
The invention relates to a method for producing a flat web formed of reconstituted tobacco material, in which a first fraction of tobacco leaf veins and/or tobacco leaf vein constituents and a second fraction of tobacco leaf laminas and/or tobacco leaf lamina constituents are provided (11, 12) and the first and the second fraction are moistened separately from one another (21, 22) and/or soaked (31, 32) and are then pressed (41, 42). After the pressing, a first solid and a first liquid fraction (51, 61) and a second solid and a second liquid fraction (52, 62) are present. The first liquid fraction (61) and the second liquid fraction (62) are combined to form a joint liquid fraction (72), which is concentrated (82). The first solid fraction (51) and part of the second solid fraction (52) are combined to form a joint solid fraction (71), ground (81), and processed to form a flat web (91). The concentrated, joint liquid fraction is supplied to the flat web (100).
(FR)
L’invention concerne un procédé de fabrication d'une bande plate composée d'un matériau de tabac reconstitué, consistant à fournir (11, 12) une première fraction composée de nervures de feuilles de tabac et/ou de constituants de nervures de feuilles de tabac et une seconde fraction composée d'un parenchyme de feuilles de tabac et/ou de constituants de parenchyme de feuilles de tabac, et à humidifier (21, 22) et/ou à tremper (31, 32) puis à presser (41, 42) la première et la seconde fraction séparément l'une de l'autre. Après le pressage, une première fraction solide et une première fraction liquide (51, 61) ainsi qu'une seconde fraction solide et une seconde fraction liquide (52, 62) sont présentes. La première fraction liquide (61) et la seconde fraction liquide (62) sont rassemblées en une fraction liquide commune (72), qui est concentrée (82). La première fraction solide (51) et une partie de la seconde fraction solide (52) sont rassemblées en une fraction solide commune (71), broyées (81) et traitées (91) pour obtenir une bande plate. La bande plate est soumise (100) à la fraction liquide commune concentrée.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten