In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020064320 - VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG VON REFLEXIONEN AUF EINER LEITUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/064320
Veröffentlichungsdatum 02.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/074048
Internationales Anmeldedatum 10.09.2019
IPC
G01R 31/02 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
RMessen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
31Anordnungen zum Prüfen auf elektrische Eigenschaften; Anordnungen zur Bestimmung des Ortes elektrischer Fehler; Anordnungen zum elektrischen Prüfen, gekennzeichnet durch den zu prüfenden Gegenstand, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02Prüfen elektrischer Geräte, Leitungen oder Bauelemente auf Kurzschluss, Leitungsunterbrechung, Durchgang oder unrichtigen Leitungsanschluss
G01R 31/11 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
RMessen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
31Anordnungen zum Prüfen auf elektrische Eigenschaften; Anordnungen zur Bestimmung des Ortes elektrischer Fehler; Anordnungen zum elektrischen Prüfen, gekennzeichnet durch den zu prüfenden Gegenstand, soweit nicht anderweitig vorgesehen
08Fehlerortbestimmung in Kabeln, Übertragungsleitungen oder Netzen
11mit Impulsreflexionsverfahren
CPC
G01R 31/11
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
RMEASURING ELECTRIC VARIABLES; MEASURING MAGNETIC VARIABLES
31Arrangements for testing electric properties; Arrangements for locating electric faults; Arrangements for electrical testing characterised by what is being tested not provided for elsewhere
08Locating faults in cables, transmission lines, or networks
11using pulse reflection methods
G01R 31/58
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
RMEASURING ELECTRIC VARIABLES; MEASURING MAGNETIC VARIABLES
31Arrangements for testing electric properties; Arrangements for locating electric faults; Arrangements for electrical testing characterised by what is being tested not provided for elsewhere
50Testing of electric apparatus, lines, cables or components for short-circuits, continuity, leakage current or incorrect line connections
58Testing of lines, cables or conductors
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • FRANKENBERG, Robert
Vertreter
  • MAIER, Daniel
Prioritätsdaten
18197242.327.09.2018EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG VON REFLEXIONEN AUF EINER LEITUNG
(EN) METHOD FOR DETECTING REFLECTIONS ON A LINE
(FR) PROCÉDÉ DE DÉTERMINATION DE RÉFLEXIONS SUR UNE LIGNE
Zusammenfassung
(DE)
Verfahren zur Bestimmung von Reflexionen auf einer Leitung (1), wobei folgende Schritte ausgeführt werden: a) Erzeugen eines elektrischen Impulses (2) und Einspeisen in die Leitung (1). b) Erfassen einer Impulsantwort (3). c) Bilden eines Impulsvektors. d) Zuordnen der Stützstellen in Signalbereiche, sowie zumindest einen Lückenbereich. e) Bilden eines Fenstervektors. f) Kopieren der Elemente des Schätzvektors in einen Hilfsvektor. g) Festlegen eines ganzzahligen Koeffizienten. h) Durchführen von Iterationsschritten: h1) Ermitteln eines Zeitvektors. h2) Bestimmen des Maximums der Elemente des Zeitvektors. h3) Berechnen eines Schätzwerts. h4) Neuberechnen des Hilfsvektors für die Signale. h5) Neuberechnung des Schätzvektors für die Lücken. i) Transformieren des Schätzvektors in den Zeitbereich zu einem Zeitsignal. j) Identifizieren von Reflexionenstellen auf der Leitung in dem Zeitsignal.
(EN)
The invention relates to a method for detecting reflections on a line (1) in which the following steps are carried out: a) generating an electrical pulse (2) and feeding it into the line (1); b) sensing a pulse response (3); c) calculating a pulse vector; d) allocating the interpolation points to signal ranges and at least one gap range; e) calculating a window vector; f) copying the elements of the estimation vector into an auxiliary vector; g) defining an integral coefficient; h) carrying out iteration steps: h1) determining a time vector; h2) determining the maximum of the elements of the time vector; h3) calculating an estimation value; h4) recalculating the auxiliary vector for the signals; h5) recalculating the estimation vector for the gaps; i) transforming the estimation vector into the time domain to form a time signal; j) identifying reflection points on the line in the time signal.
(FR)
L'invention concerne un procédé permettant de déterminer des réflexions sur une ligne (1), ledit procédé comprenant ls étapes suivantes : a) produire une impulsion électrique (2) et l'injecter dans la ligne (1). b) détecter une réponse d'impulsion (3). c) former un vecteur d'impulsion. d) affecter les emplacements d'appui dans des zones de signaux, ainsi qu'au moins un espace. blanc e) former un vecteur de fenêtre. f) copier les éléments du vecteur estimé dans un vecteur auxiliaire. g) déterminer un coefficient exprimé par un nombre entier. h) effectuer des étapes d'itération : h1) déterminer un vecteur temps. h2) déterminer le maximum d'éléments du vecteur temps. h3) calculer une valeur estimée. h4) recalculer le vecteur auxiliaire pour les signaux. h5) recalculer le vecteur estimé pour les vides. i) transformer le vecteur estimé dans la plage temporelle en un signal temporel. j) identifier les emplacements de réflexion sur la ligne dans le signal temporel.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten