In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020064197 - ANTRIEBSANORDNUNG FÜR EIN FAHRRAD ODER PEDELEC

Veröffentlichungsnummer WO/2020/064197
Veröffentlichungsdatum 02.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/071547
Internationales Anmeldedatum 12.08.2019
IPC
B62M 6/55 2010.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
MAntrieb von Radfahrzeugen oder Schlitten durch den Fahrer; Motorantrieb für Schlitten oder Fahrräder; besonders für solche Fahrzeuge ausgebildete Kraftübertragung
6Antrieb von Radfahrzeugen durch den Fahrer mit zusätzlicher Kraftquelle, z.B. Brennkraftmaschine oder Elektromotor.
40Vom Fahrer angetriebene Fahrräder mit unterstützendem Elektromotor
55Kraftantrieb an Teilen der Kurbelwelle
B62M 11/14 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
MAntrieb von Radfahrzeugen oder Schlitten durch den Fahrer; Motorantrieb für Schlitten oder Fahrräder; besonders für solche Fahrzeuge ausgebildete Kraftübertragung
11Kraftübertragungen, gekennzeichnet durch die Verwendung von zwischengeschalteten gezahnten Rädern oder Reibrädern
04mit veränderlicher Übersetzung
14mit Planetengetrieben
B62M 11/18 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
MAntrieb von Radfahrzeugen oder Schlitten durch den Fahrer; Motorantrieb für Schlitten oder Fahrräder; besonders für solche Fahrzeuge ausgebildete Kraftübertragung
11Kraftübertragungen, gekennzeichnet durch die Verwendung von zwischengeschalteten gezahnten Rädern oder Reibrädern
04mit veränderlicher Übersetzung
14mit Planetengetrieben
18mit mehreren Planetengetrieben
CPC
B62M 11/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
MRIDER PROPULSION OF WHEELED VEHICLES OR SLEDGES; POWERED PROPULSION OF SLEDGES OR ; SINGLE-TRACK; CYCLES; TRANSMISSIONS SPECIALLY ADAPTED FOR SUCH VEHICLES
11Transmissions characterised by the use of interengaging toothed wheels or frictionally-engaging wheels
02of unchangeable ratio
B62M 6/55
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
MRIDER PROPULSION OF WHEELED VEHICLES OR SLEDGES; POWERED PROPULSION OF SLEDGES OR ; SINGLE-TRACK; CYCLES; TRANSMISSIONS SPECIALLY ADAPTED FOR SUCH VEHICLES
6Rider propulsion of wheeled vehicles with additional source of power, e.g. combustion engine or electric motor
40Rider propelled cycles with auxiliary electric motor
55power-driven at crank shafts parts
Anmelder
  • ZF FRIEDRICHSHAFEN AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • KALTENBACH, Johannes
  • GRIESMEIER, Uwe
Prioritätsdaten
10 2018 216 378.225.09.2018DE
10 2018 217 883.618.10.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ANTRIEBSANORDNUNG FÜR EIN FAHRRAD ODER PEDELEC
(EN) DRIVE ARRANGEMENT FOR A BICYCLE OR PEDELEC
(FR) ORGANE D’ENTRAINEMENT POUR UNE BICYCLETTE OU UNE BICYCLETTE ÉLECTRIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Antriebsanordnung für ein Fahrrad oder Pedelec Es wird eine Antriebsanordnung für ein Fahrrad oder Pedelec mit einer manuellen Antriebswelle (1) in einem Gehäuse, mit einem achsparallel zu der manuellen Antriebswelle (1) angeordneten Rotor (3) eines ersten elektrischen Antriebes (EM 1) und mit einem koaxial zu der manuellen Antriebswelle (1) angeordneten Rotor (4) eines zweiten elektrischen Antriebes (EM 2) vorgeschlagen, wobei der Rotor (3) des ersten elektrischen Antriebes (EM 1) über eine erste Festübersetzung mit einem ersten Planetenradsatz (PS 1) als Überlagerungsgetriebe gekoppelt ist, wobei der Rotor (4) des zweiten elektrischen Antriebes (EM 2) über eine zweite Festübersetzung mit der manuellen Antriebswelle (1) gekoppelt ist, wobei die manuelle Antriebswelle (1) mit dem ersten Planetenradsatz (PS 1) als Überlagerungsgetriebe gekoppelt ist, und wobei der erste Planetenradsatz (PS 1 ) als Überlagerungsgetriebe mit einem Abtrieb (5) gekoppelt ist.
(EN)
A drive arrangement for a bicycle or pedelec is proposed with a manual drive shaft (1) in a housing, with a rotor (3) of a first electric drive (EM 1), which rotor (3) is arranged in an axially parallel manner with respect to the manual drive shaft (1), and with a rotor (4) of a second electric drive (EM 2), which rotor (4) is arranged coaxially with respect to the manual drive shaft (1), wherein the rotor (3) of the first electric drive (EM 1) is coupled via a first fixed transmission ratio to a first planetary gear set (PS 1) as superimposing transmission, wherein the rotor (4) of the second electric drive (EM 2) is coupled via a second fixed transmission ratio to the manual drive shaft (1), wherein the manual drive shaft (1) is coupled to the first planetary gear set (PS 1) as superimposing transmission, and wherein the first planetary gear set (PS 1) is coupled as superimposing transmission to an output (5).
(FR)
Organe d’entrainement pour une bicyclette ou une bicyclette électriqueLa présente invention concerne un organe d’entraînement pour une bicyclette ou une bicyclette électrique pourvue d'un arbre d’entraînement non motorisé (1), installé dans un boîtier, avec un rotor (3), disposé parallèle à l’axe de l’arbre d’entraînement non motorisé (1), d’un premier entraînement électrique (EM1) et avec un rotor (4), disposé dans l’axe de l’arbre d’entraînement non motorisé (1), d’un second entraînement électrique (EM2). Le rotor (3) du premier entraînement électrique (EM1) est couplé, par le biais d’un premier rapport de transmission fixe, à un premier train épicycloïdal (PS1) en tant que réducteur à superposition. Le rotor (4) du second entraînement électrique (EM2) est couplé, par le biais d’un second rapport de transmission fixe, à l’arbre d’entraînement non motorisé (1), l’arbre d’entraînement non motorisé (1) étant couplé au premier train épicycloïdal (PS1) en tant que réducteur à superposition. Le premier train épicycloïdal (PS1), en tant que réducteur à superposition, est couplé à un entraînement (5).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten