In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020064167 - MASCHINE UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER FASERSTOFFBAHN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/064167
Veröffentlichungsdatum 02.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/069328
Internationales Anmeldedatum 18.07.2019
IPC
D21F 7/08 2006.01
DTextilien; Papier
21Papierherstellung; Herstellung, Gewinnung von Cellulose bzw. Zellstoff
FPapiermaschinen; Verfahren zur Papierherstellung auf diesen
7Andere Einzelheiten an Maschinen zur fortlaufenden Herstellung von Papierbahnen
08Filze
D21F 9/00 2006.01
DTextilien; Papier
21Papierherstellung; Herstellung, Gewinnung von Cellulose bzw. Zellstoff
FPapiermaschinen; Verfahren zur Papierherstellung auf diesen
9Vollständige Maschinen zur fortlaufenden Herstellung von Papierbahnen
D21F 11/14 2006.01
DTextilien; Papier
21Papierherstellung; Herstellung, Gewinnung von Cellulose bzw. Zellstoff
FPapiermaschinen; Verfahren zur Papierherstellung auf diesen
11Verfahren zum fortlaufenden Herstellen von Papier, Karton oder nasser Vliese für die Herstellung von Hartfaserplatten auf Papiermaschinen
14Herstellen von Zellstoffwatte, Filter- oder Löschpapier
CPC
D21F 11/14
DTEXTILES; PAPER
21PAPER-MAKING; PRODUCTION OF CELLULOSE
FPAPER-MAKING MACHINES; METHODS OF PRODUCING PAPER THEREON
11Processes for making continuous lengths of paper, or of cardboard, or of wet web for fibre board production, on paper-making machines
14Making cellulose wadding, filter or blotting paper
D21F 7/083
DTEXTILES; PAPER
21PAPER-MAKING; PRODUCTION OF CELLULOSE
FPAPER-MAKING MACHINES; METHODS OF PRODUCING PAPER THEREON
7Other details of machines for making continuous webs of paper
08Felts
083Multi-layer felts
D21F 9/00
DTEXTILES; PAPER
21PAPER-MAKING; PRODUCTION OF CELLULOSE
FPAPER-MAKING MACHINES; METHODS OF PRODUCING PAPER THEREON
9Complete machines for making continuous webs of paper
Anmelder
  • VOITH PATENT GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • LIPPI ALVES FERNANDES, Ademar
Prioritätsdaten
10 2018 123 390.624.09.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MASCHINE UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER FASERSTOFFBAHN
(EN) MACHINE AND METHOD FOR PRODUCING A FIBROUS WEB
(FR) MACHINE ET PROCÉDÉ DE FABRICATION D’UNE BANDE DE MATIÈRE FIBREUSE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Maschine (1) zur Herstellung einer Faserstoffbahn (2), insbesondere einer Tissuebahn, mit wenigstens einer Pressvorrichtung (6), welche ein Presselement (7) und ein Gegenelement (8) mit geschlossener Oberfläche zur Bildung eines Pressspaltes (9) umfasst, und mit einem wasseraufnehmenden Band (3) mit einer Bahnseite (4) und einer gegenüberliegenden Presselementseite (5), welches zusammen mit der Faserstoffbahn (2) derart durch den Pressspalt (9) führbar ist, dass die Faserstoffbahn (2) am Ende des Pressspaltes von der Bahnseite (4) des wasseraufnehmenden Bandes (3) getrennt wird und mit dem Gegenelement (8) weiterläuft. Die erfindungsgemäße Maschine (1) ist dadurch gekennzeichnet, dass das wasseraufnehmende Band (3) mindestens eine erste Lage (15) und eine zweite Lage (16) umfasst und dass das Band (3), in Dickenrichtung des wasseraufnehmenden Bandes (3) gesehen, auf der dem Presselement (7) zugewandten Hälfte, eine Schicht (18) aufweist, welche einen höheren spezifischen Durchströmwiderstand als die erste Lage (15) und/ oder die zweite Lage (16) aufweist.
(EN)
The invention relates to a machine (1) for producing a fibrous web (2), in particular a tissue web, with at least one pressing device (6) which comprises a pressing element (7) and a counter-element (8) with a closed surface for forming a pressure nip (9), and with a water-absorbing belt (3) with a web side (4) and an opposite pressing element side (5) which can be guided together with the fibrous web (2) through the pressure nip (9) in such a way that the fibrous web (2) is separated at the end of the pressure nip from the web side (4) of the water-absorbing belt (3) and runs further with the counter-element (8). The machine (1) according to the invention is characterized in that the water-absorbing belt (3) comprises at least a first ply (15) and a second ply (16), and in that, as viewed in the thickness direction of the water-absorbing belt (3), the belt (3) has a layer (18) on the half which faces the pressing element (7), which layer (18) has a higher specific throughflow resistance than the first ply (15) and/or the second ply (16).
(FR)
L'invention concerne une machine (1) pour la fabrication d'une bande de matière fibreuse (2), notamment une bande de papier de soie, comprenant au moins un dispositif de pressage (6), lequel comporte un élément de pressage (7) et un élément homologue (8) ayant une surface fermée pour former une fente de pressage (9), et comprenant une bande absorbant l'eau (3) ayant un côté de bande (4) et un côté d'élément de pressage (5) opposé, laquelle peut être guidée conjointement avec la bande de matière fibreuse (2) à travers la fente de pressage (9) de telle sorte que la bande de matière fibreuse (2) est séparée du côté de bande (4) de la bande absorbant l'eau (3) à la fin de la fente de pressage et continue sa course avec l'élément homologue (8). La machine (1) selon l'invention est caractérisée en ce que la bande absorbant l'eau (3) comporte au moins une première couche (15) et une deuxième couche (16) et que la bande (3), vue dans le sens de l'épaisseur de la bande absorbant l'eau (3), possède sur la moitié faisant face à l'élément de pressage (7) une couche (18) qui présente une résistance spécifique à l'écoulement plus élevée que la première couche (15) et/ou la deuxième couche (16).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten