In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020064099 - VERFAHREN ZUM HALTEN DER DREHSTELLUNG EINES MIT EINEM EXTERNEN MOMENT BEAUFSCHLAGTEN LÄUFERS EINER PERMANENTERREGTEN DREHSTROMMASCHINE MIT EINEM SANFTSTARTER UND DREHSTROMMASCHINE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/064099
Veröffentlichungsdatum 02.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2018/076126
Internationales Anmeldedatum 26.09.2018
IPC
H02P 27/18 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
PSteuern oder Regeln von elektrischen Motoren, elektrischen Generatoren, dynamoelektrischen Umformern; Steuern und Regeln von Transformatoren, Reaktanzen oder Drosselspulen
27Einrichtungen oder Methoden zum Steuern oder Regeln von Wechselstrommotoren, gekennzeichnet durch die Art der Stromversorgung
04unter Verwendung einer frequenzvariablen Versorgungsspannung, z.B. Versorgungsspannung aus Frequenzwandler oder -umformer
16unter Verwendung von Wechselstrom/Wechselstrom-Umformern ohne Zwischenumformung zu Gleichstrom
18mit Frequenzänderung durch Abschneiden von Halbwellen
H02P 1/46 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
PSteuern oder Regeln von elektrischen Motoren, elektrischen Generatoren, dynamoelektrischen Umformern; Steuern und Regeln von Transformatoren, Reaktanzen oder Drosselspulen
1Einrichtungen zum Anlassen von elektrischen Motoren oder dynamoelektrischen Umformern
16zum Anlassen dynamoelektrischer Motoren oder dynamoelektrischer Umformer
46zum Anlassen eines einzelnen Synchronmotors
H02P 3/26 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
PSteuern oder Regeln von elektrischen Motoren, elektrischen Generatoren, dynamoelektrischen Umformern; Steuern und Regeln von Transformatoren, Reaktanzen oder Drosselspulen
3Einrichtungen zum Anhalten oder Bremsen elektrischer Motoren, Generatoren oder dynamoelektrischen Umformern
06zum Bremsen eines einzelnen dynamoelektrischen Motors oder dynamoelektrischen Umformers
18zum Bremsen eines Wechselstrommotors
26durch vereinigtes elektrisches und mechanisches Bremsen
H02P 6/182 2016.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
PSteuern oder Regeln von elektrischen Motoren, elektrischen Generatoren, dynamoelektrischen Umformern; Steuern und Regeln von Transformatoren, Reaktanzen oder Drosselspulen
6Einrichtungen zum Steuern oder Regeln von Synchronmotoren oder anderen dynamoelektrischen Motoren mit elektronischer Kommutierung, abhängig von der Rotorposition; Elektronische Kommutatoren hierfür
14Elektronische Kommutatoren
16Schaltungen zum Erkennen der Position
18ohne separate Bauelemente zum Erkennen der Position
182durch Auswerten der in den Wicklungen induzierten Spannungen/EMK
H02P 6/20 2016.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
PSteuern oder Regeln von elektrischen Motoren, elektrischen Generatoren, dynamoelektrischen Umformern; Steuern und Regeln von Transformatoren, Reaktanzen oder Drosselspulen
6Einrichtungen zum Steuern oder Regeln von Synchronmotoren oder anderen dynamoelektrischen Motoren mit elektronischer Kommutierung, abhängig von der Rotorposition; Elektronische Kommutatoren hierfür
20Einrichtungen zum Starten
H02P 3/02 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
PSteuern oder Regeln von elektrischen Motoren, elektrischen Generatoren, dynamoelektrischen Umformern; Steuern und Regeln von Transformatoren, Reaktanzen oder Drosselspulen
3Einrichtungen zum Anhalten oder Bremsen elektrischer Motoren, Generatoren oder dynamoelektrischen Umformern
02Einzelheiten
CPC
H02P 1/46
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
PCONTROL OR REGULATION OF ELECTRIC MOTORS, ELECTRIC GENERATORS OR DYNAMO-ELECTRIC CONVERTERS; CONTROLLING TRANSFORMERS, REACTORS OR CHOKE COILS
1Arrangements for starting electric motors or dynamo-electric converters
16for starting dynamo-electric motors or dynamo-electric converters
46for starting an individual synchronous motor
H02P 27/18
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
PCONTROL OR REGULATION OF ELECTRIC MOTORS, ELECTRIC GENERATORS OR DYNAMO-ELECTRIC CONVERTERS; CONTROLLING TRANSFORMERS, REACTORS OR CHOKE COILS
27Arrangements or methods for the control of AC motors characterised by the kind of supply voltage
04using variable-frequency supply voltage, e.g. inverter or converter supply voltage
16using ac to ac converters without intermediate conversion to dc
18varying the frequency by omitting half waves
H02P 3/025
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
PCONTROL OR REGULATION OF ELECTRIC MOTORS, ELECTRIC GENERATORS OR DYNAMO-ELECTRIC CONVERTERS; CONTROLLING TRANSFORMERS, REACTORS OR CHOKE COILS
3Arrangements for stopping or slowing electric motors, generators, or dynamo-electric converters
02Details
025holding the rotor in a fixed position after deceleration
H02P 3/26
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
PCONTROL OR REGULATION OF ELECTRIC MOTORS, ELECTRIC GENERATORS OR DYNAMO-ELECTRIC CONVERTERS; CONTROLLING TRANSFORMERS, REACTORS OR CHOKE COILS
3Arrangements for stopping or slowing electric motors, generators, or dynamo-electric converters
06for stopping or slowing an individual dynamo-electric motor or dynamo-electric converter
18for stopping or slowing an ac motor
26by combined electrical and mechanical braking
H02P 6/182
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
PCONTROL OR REGULATION OF ELECTRIC MOTORS, ELECTRIC GENERATORS OR DYNAMO-ELECTRIC CONVERTERS; CONTROLLING TRANSFORMERS, REACTORS OR CHOKE COILS
6Arrangements for controlling synchronous motors or other dynamo-electric motors using electronic commutation dependent on the rotor position; Electronic commutators therefor
14Electronic commutators
16Circuit arrangements for detecting position
18without separate position detecting elements
182using back-emf in windings
H02P 6/20
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
PCONTROL OR REGULATION OF ELECTRIC MOTORS, ELECTRIC GENERATORS OR DYNAMO-ELECTRIC CONVERTERS; CONTROLLING TRANSFORMERS, REACTORS OR CHOKE COILS
6Arrangements for controlling synchronous motors or other dynamo-electric motors using electronic commutation dependent on the rotor position; Electronic commutators therefor
20Arrangements for starting
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • NANNEN, Hauke
  • ZATOCIL, Heiko
Prioritätsdaten
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM HALTEN DER DREHSTELLUNG EINES MIT EINEM EXTERNEN MOMENT BEAUFSCHLAGTEN LÄUFERS EINER PERMANENTERREGTEN DREHSTROMMASCHINE MIT EINEM SANFTSTARTER UND DREHSTROMMASCHINE
(EN) METHOD FOR HOLDING THE ROTARY POSITION OF A ROTOR OF A PERMANENTLY EXCITED THREE-PHASE MACHINE HAVING A SOFT STARTER, TO WHICH ROTOR AN EXTERNAL TORQUE IS APPLIED, AND THREE-PHASE MACHINE
(FR) PROCÉDÉ POUR MAINTENIR LA POSITION DE ROTATION D'UN ROTOR, SOLLICITÉ PAR UN COUPLE EXTÉRIEUR, D'UNE MACHINE À COURANT TRIPHASÉ À EXCITATION DOTÉ D'UN DÉMARREUR PROGRESSIF ET MACHINE À COURANT TRIPHASÉ
Zusammenfassung
(DE)
Verfahren zum Halten der Drehstellung eines mit einem externen Moment beaufschlagten Läufers einer permanenterregten Drehstrommaschine mit einem Sanftstarter und Drehstrommaschine Um die in der IEC-Norm 60034 definierte Energieeffizienzklasse IE4 zu erreichen, ist es nötig, permanenterregte Synchron-maschinen direkt am Netz zu betreiben. Da dies nicht ohne weiteres möglich ist, kommen Sanftstarter als kosteneffiziente Lösung in Frage. Die vorliegende Anmeldung beschreibt ein Verfahren, mit dem ein mit einem externen Moment beaufschlagter Läufer einer permanenterregten Drehstrommaschine (M) gehalten werden kann. Bei diesem werden zwei Phasen (U, V, W) mit Strompulsen beaufschlagt und zumindest eine elektrischen Kenngröße der Drehstrommaschine (M) ermittelt. Die zumindest eine elektrische Kenngröße wird ausgewertet, um abhängig von einem Wert oder einem zeitlichen Werteverlauf der zumindest einen elektrischen Kenngröße auf einen statischen oder einen drehenden Zustand des Läufers (L) zu schließen. Wenn festgestellt wird, dass ein drehender Zustand des Läufers (L) vorliegt, werden Gegenmaßnahmen eingeleitet.
(EN)
In order to achieve the energy efficiency class IE4 defined in IEC standard 60034, it is necessary to operate permanently excited synchronous machines directly from the mains. Since this is not readily possible, soft-starting devices come into consideration as cost-effective solutions. The invention relates to a method by means of which a rotor of a permanently excited three-phase machine (M), to which rotor an external torque is applied, can be held. In said method, two phases (U, V, W) have current pulses applied and at least one electric characteristic variable of the three-phase machine (M) is determined. The at least one electric characteristic variable is evaluated in order to draw conclusions about a static or a rotating state of the rotor (L), depending on a value or a time/value profile of the at least one electric characteristic variable. If it is determined that a rotating state of the motor (L) is present, countermeasures are initiated.
(FR)
Pour atteindre la catégorie de rendement énergétique IE4 définie dans la norme IEC 60034, il est nécessaire de faire fonctionner des machines synchrones à excitation permanente directement sur le réseau. Comme ce n’est tout simplement pas possible, des démarreurs progressifs constituent une solution économiquement rentable. La présente invention concerne un procédé permettant de maintenir un rotor, sollicité par un couple extérieur, d’une machine à courant triphasé (M) à excitation permanente. Selon ce procédé, deux phases (U, V, M) sont sollicitées par des impulsions de courant et au moins une grandeur caractéristique électrique de la machine à courant triphasé (M) est déterminée. Ladite au moins une grandeur caractéristique électrique est évaluée, de manière à conclure, en fonction d’une valeur ou d'une variation dans le temps de valeurs de ladite au moins une grandeur caractéristique électrique, à un état statique ou à un état rotatif du rotor (L). Lorsque la présence d’un état rotatif du rotor (L) est établie, des contre-mesures sont prises.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten