In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Goto Application

1. WO2020064053 - DÄMPFERVORRICHTUNG FÜR EIN UMSCHLINGUNGSMITTEL EINES UMSCHLINGUNGSGETRIEBES

Veröffentlichungsnummer WO/2020/064053
Veröffentlichungsdatum 02.04.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2019/100826
Internationales Anmeldedatum 19.09.2019
IPC
F16H 7/18 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
HGetriebe
7Getriebe zum Übertragen einer Drehbewegung durch endlose biegsame Übertragungsglieder
18Führungen für Riemen, Seile oder Ketten
F16H 9/18 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
HGetriebe
9Getriebe zum Übertragen einer Drehbewegung mit veränderlicher Übersetzung oder zum Umkehren einer Drehbewegung durch endlose biegsame Übertragungsglieder
02ohne Planetenbewegung
04mit Riemen, Keilriemen oder Seilen
12mit einer Riemenscheibe aus axial zueinander verstellbaren Teilen, bei der der Riemen auf den Außenrändern aufliegt und sich zwischen diesen keine riementragenden Flächen befinden
16mit zwei Riemenscheiben aus verstellbaren Kegelteilen
18mit nur einem verstellbaren Kegelteil an jeder Riemenscheibe
F16H 9/24 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
HGetriebe
9Getriebe zum Übertragen einer Drehbewegung mit veränderlicher Übersetzung oder zum Umkehren einer Drehbewegung durch endlose biegsame Übertragungsglieder
02ohne Planetenbewegung
24unter Verwendung von Ketten, Zahnriemen, Gliederriemen; für derartige Getriebe besonders ausgebildete Ketten oder Riemen
CPC
F16H 7/18
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
7Gearings for conveying rotary motion by endless flexible members
18Means for guiding or supporting belts, ropes, or chains
F16H 9/18
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
9Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members
02without members having orbital motion
04using belts, V-belts, or ropes
12engaging a pulley built-up out of relatively axially-adjustable parts in which the belt engages the opposite flanges of the pulley directly without interposed belt-supporting members
16using two pulleys, both built-up out of adjustable conical parts
18only one flange of each pulley being adjustable
F16H 9/24
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
9Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members
02without members having orbital motion
24using chains or toothed belts, belts in the form of links; Chains or belts specially adapted to such gearing
Anmelder
  • SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHEHRER, Nicolas
Prioritätsdaten
10 2018 123 597.625.09.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DÄMPFERVORRICHTUNG FÜR EIN UMSCHLINGUNGSMITTEL EINES UMSCHLINGUNGSGETRIEBES
(EN) DAMPER APPARATUS FOR A BELT ELEMENT OF A BELT TRANSMISSION
(FR) DISPOSITIF D'AMORTISSEMENT POUR UN LIEN SOUPLE D'UN MÉCANISME À LIEN SOUPLE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Dämpfervorrichtung (1) für ein Umschlingungsmittel (2) eines Umschlingungsgetriebes (3), aufweisend zumindest die folgenden Komponenten: zumindest eine Gleitfläche (4,5); und eine Lageraufnahme (6); wobei die Gleitfläche (4,5) zum dämpfenden Anliegen an einem Trum (10) eines Umschlingungsmittels (2) eingerichtet ist und die Lageraufnahme (6) für ein Ausrichten der Gleitfläche (4,5) abhängig von der Ausrichtung des zu dämpfenden Trums (10) eingerichtet ist, sodass die Gleitfläche (4,5) eine Laufrichtung (12) für das zu dämpfende Trum (10) lotrecht zu einer Transversalrichtung (13) definiert, und wobei die Dämpfervorrichtung (1) eine erste Schienenhälfte (15) und eine zweite Schienenhälfte (16) umfasst, welche quer zu der Laufrichtung (12) aneinander anliegend miteinander formschlüssig verbunden sind. Die Dämpfervorrichtung (1) ist vor allem dadurch gekennzeichnet, dass: die erste Schienenhälfte (15) zumindest eine erste Eintauchöffnung (17,18) mit einem ersten Hakendeckel (21,22) aufweist; und die zweite Schienenhälfte (16) zumindest eine zweite Eintauchöffnung (19,20) mit einem zweiten Hakendeckel (23,24) aufweist, wobei der erste Hakendeckel (21,22) in die zweite Eintauchöffnung (19,20) eintauchend hinter den zweiten Hakendeckel (23,24) greifend angeordnet ist. Mit der hier vorgeschlagenen Gleitschiene sind eine verringerte Geräuschemission und ein verbesserter Wirkungsgrad mittels einer verbesserten Hakengeometrie erreichbar.
(EN)
The invention relates to a damper apparatus (1) for a belt element (2) of a belt transmission (3), having at least the following components: at least one sliding surface (4, 5); and a bearing receptacle (6); wherein the sliding surface (4, 5) is designed to contact a strand (10) of a belt element (2) in a dampening manner and the bearing receptacle (6) is designed to align the sliding surface (4, 5) as a function of the alignment of the strand (10) to be dampened, such that the sliding surface (4, 5) defines a travel direction (12) for the strand (10) to be dampened, normal to a transversal direction (13), and wherein the damper apparatus (1) comprises a first rail half (15) and a second rail half (16), which are interlockingly connected in contact to each other crosswise to the travel direction (12). The damper apparatus (1) according to the invention is particularly characterized in that: the first rail half (15) has at least one first plunge opening (17, 18) having a first hook lid (21, 22); and the second rail half (16) has at least one second plunge opening (19, 20) having a second hook lid (23, 24), wherein the first hook lid (21, 22) is arranged so as to plunge into the second plunge opening (19, 20) behind the second hook lid (23, 24) in a gripping manner. The slide rail according to the invention enables reduced noise emission and improved efficiency as a result of improved hook geometry.
(FR)
L'invention concerne un dispositif d'amortissement (1) pour un lien souple (2) d'un mécanisme (3) à lien souple, le dispositif présentant au moins les éléments suivants : au moins une surface de glissement (4, 5) ; et un logement de palier (6), la surface de glissement (4, 5) étant conçue pour s'appliquer de manière amortissante sur un brin (10) d'un lien souple (2) et le logement de palier (6) étant conçu pour orienter la surface de glissement (4, 5) en fonction de l'orientation du brin (10) à amortir, de sorte que la surface de glissement (4, 5) définit un sens de marche (12) pour le brin (10) à amortir perpendiculairement à un sens transversal (13), et le dispositif d'amortissement (1) comprenant une première moitié de glissière (15) et une deuxième moitié de glissière (16), lesquelles sont reliées l'une à l'autre par coopération de formes de manière à s'appliquer l'une contre l'autre transversalement au sens de marche (12). Le dispositif d'amortissement (1) est avant tout caractérisé en ce que la première moitié de glissière (15) présente au moins une première ouverture d'enfoncement (17 ,18) pourvue d'un premier couvercle à crochet (21, 22), et la deuxième moitié de glissière (16) présente au moins une deuxième ouverture d'enfoncement (19, 20) pourvue d'un deuxième couvercle à crochet (23, 24), le premier couvercle à crochet (21, 22) étant disposé de manière à s'enfoncer dans la deuxième ouverture d'enfoncement (19, 20) en se plaquant derrière le deuxième couvercle à crochet (23, 24). La glissière ici proposée permet de réduire les émissions sonores et d'améliorer le degré d'efficacité au moyen d'une meilleure géométrie de crochet.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten