Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020012269) STRECKWERK EINER RINGSPINNMASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/012269 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/IB2019/055072
Veröffentlichungsdatum: 16.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 18.06.2019
IPC:
D01H 5/72 (2006.01) ,D01H 13/04 (2006.01)
D Textilien; Papier
01
Natürliche oder künstliche Fäden oder Fasern; Spinnen
H
Spinnen oder Zwirnen
5
Streckmaschinen oder Streckwerke
18
Streckmaschinen oder Streckwerke ohne Hechelstäbe oder ähnliche Nadelstangen
70
Bauliche Merkmale von Verzugselementen
72
Fadenführer zur Faserverdichtung [Luntenverdichter]
D Textilien; Papier
01
Natürliche oder künstliche Fäden oder Fasern; Spinnen
H
Spinnen oder Zwirnen
13
Andere gemeinsame bauliche Merkmale, Einzelheiten oder Zubehörteile
04
Fadenführer für Karden- oder Streckenbänder, Vorgarnlunten oder Garne; Formen zum Glätten
Anmelder:
MASCHINENFABRIK RIETER AG [CH/CH]; Klosterstrasse 20 8406 Winterthur, CH
Erfinder:
DALITZ, Dieter; CH
Prioritätsdaten:
00850/1809.07.2018CH
Titel (DE) STRECKWERK EINER RINGSPINNMASCHINE
(EN) DRAWING FRAME OF A RING SPINNING MACHINE
(FR) BANC D'ÉTIRAGE D’UN MÉTIER À FILER À ANNEAUX
Zusammenfassung:
(DE) Es ist ein Streckwerk (1) einer Ringspinnmaschine offenbart, mit einer oberen und unteren Austrittswalze (9, 10), zwischen denen sich ein Austrittklemmspalt für wenigstens eine verstreckte Faserlunte (8) bestimmt; mit einer Kompaktierzone umfassend mindestens eine Saugzone mit einer Vielzahl von Öffnungen (18). Innerhalb der Saugzone befindet sich ein Saugelement (11) mit Saugschlitzen (21). Das Saugelement (11) ist von innen mit Unterdruck beaufschlagbar. Ausserhalb der Saugzone der Kompaktierzone befinden sich Luftleitmittel (14). Die Faserlunte (8) ist zwischen Kompaktierzone und Luftleitmittel (14) führbar. In Förderrichtung der Faserlunte (8) nach den Luftleitmitteln (14) an der Kompaktierzone befindet sich ein Drehungssperrelement (16). In dem Saugeinsatz (11) sind zwei seitliche Schlitze (21) derart angeordnet, dass sich in dem Saugelement (11) zwei seitliche Schlitze (21) befinden, derart dass die zwischen den Schlitzen (9, 14) entstehende Luftströmung die Faserlunte (8) durch besagten Unterdruck zwischen der oberen Austrittswalze (9) und dem Drehungssperrelement (16) in zwei Faserströme (81, 82) teilt.
(EN) The invention relates to a drawing frame (1) of a ring spinning machine, comprising an upper and a lower exit roller (9, 10), between which an exit clamping gap for at least one drawn sliver (8) is defined, and comprising a compacting zone, which has at least one suction zone having a plurality of openings (18). There is a suction element (11) having suction slots (21) within the suction zone. Negative pressure can be applied to the suction element (11) from within. There are air-guiding means (14) outside of the suction zone of the compacting zone. The sliver (8) can be guided between the compacting zone and the air-guiding means (14). There is a rotation-blocking element (16) in the compacting zone, downstream of the air-guiding means (14) in the conveying direction of the sliver (8). In the suction insert (11), two lateral slots (21) are arranged in such a way that the air flow arising between the slots (9, 14) divides the sliver (8) into two fiber flows (81, 82) by means of said negative pressure between the upper exit roller (9) and the rotation-blocking element (16).
(FR) L’invention concerne un banc d’étirage (1) d’un métier à filer à anneaux, comprenant un cylindre de sortie supérieur et inférieur (9, 10) entre lesquels se trouve une fente de serrage de sortie pour au moins une mèche étirée (8); comprenant au moins une zone d’aspiration comportant une pluralité d’ouvertures (18). Un élément d’aspiration (11) pourvu de fentes d’aspiration (21) se trouve dans la zone d’aspiration. L'élément d’aspiration (11) peut être soumis à une dépression de l’intérieur. Des moyens de guidage d’air (14) se trouvent à l’extérieur de la zone d’aspiration de la zone de compactage. La mèche de fibres (8) peut être guidée entre la zone de compactage et le moyen de guidage d’air (14). Dans le sens de transport de la mèche de fibres (8), après les moyens de guidage d’air (14), un élément de blocage en rotation (16) se trouve dans la zone de compactage. Deux fentes latérales (21) sont disposées dans l’insert d’aspiration (11), de sorte que deux fentes latérales (21) se trouvent dans l’élément d’aspiration (11), de sorte que le flux d’air produit entre les fentes (9, 14) divise la mèche (8) par ladite dépression entre le cylindre de sortie supérieur (9) et l’élément de blocage en rotation (16) en deux courants de fibres (81, 82).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)