Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020012010) BAHNHOF, ZUGANGSKONTROLLEINRICHTUNG FÜR EINEN BAHNHOF UND VERWENDUNG EINER ZUGANGSKONTROLLEINRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/012010 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/068883
Veröffentlichungsdatum: 16.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 12.07.2019
IPC:
E04H 3/00 (2006.01) ,E21F 1/00 (2006.01) ,B61B 1/02 (2006.01) ,F24F 3/16 (2006.01)
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
04
Baukonstruktion
H
Gebäude oder ähnliche Bauwerke für besondere Zwecke; Schwimm- oder Planschbäder oder -becken; Masten; Umzäunungen; Zelte oder Schutzdächer allgemein
3
Bauwerke oder Bauwerkgruppen für öffentliche oder ähnliche Zwecke; Anstalten, z.B. Krankenhäuser, Gefängnisse
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
21
Erd- oder Gesteinsbohren; Bergbau
F
Sicherheitsvorrichtungen, Förderung, Auffüllen oder Bergversatz, Rettungswesen, Bewetterung oder Entwässerung in oder von Gruben oder Tunnels
1
Bewetterung von Gruben oder Tunnels; Verteilen der Wetter- bzw. Lüftungsströme
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
B
Eisenbahnanlagen; Ausrüstung dafür, soweit nicht anderweitig vorgesehen
1
Allgemeine Anordnung von Bahnhöfen, Bahnsteigen oder Nebengleisen; Gleisanlagen; Verschiebeanlagen für Schienenfahrzeuge
02
Allgemeine Anordnung von Bahnhöfen und Bahnsteigen, einschließlich Schutzvorrichtungen für die Fahrgäste
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
24
Heizung; Herde; Lüftung
F
Klimatisierung; Luftbefeuchtung; Belüftung; Verwendung von Luftströmen zum Abschirmen
3
Klimatisierungssysteme, in denen die klimatisierte Primärluft von einer oder mehreren Zentralstationen zugeführt wird zu Verteilgeräten in den Zimmern oder Räumen, wo sie eine Sekundärbehandlung erhalten kann; speziell für solche Systeme bestimmte Vorrichtungen
12
gekennzeichnet durch die Behandlung der Luft auf anderem Wege als durch Erwärmen oder Kühlen
16
durch Reinigung, z.B. Filtern; durch Sterilisation; durch Ozonisation
Anmelder:
MANN+HUMMEL GMBH [DE/DE]; Schwieberdinger Str. 126 71636 Ludwigsburg, DE
Erfinder:
THÉBAULT, Eric; DE
BECK, Andreas; DE
MEISTER-MAGSINO, Bastian; DE
KROLL, Steffen; DE
STÜRNER, Johannes; DE
SCHULZ, Christoph; DE
MÜNKEL, Karlheinz; DE
SPEIDEL, Gerrit-Tobias; DE
LEHMANN, Martin; DE
PELZ, Andreas; DE
MÜLLER, Thilo; DE
RASCHKE, Jan-Eric; DE
KLOZ, Andreas; DE
HUET, Gilles; FR
MIGAUD, Jérôme; FR
Prioritätsdaten:
10 2018 117 034.313.07.2018DE
10 2018 117 035.113.07.2018DE
Titel (DE) BAHNHOF, ZUGANGSKONTROLLEINRICHTUNG FÜR EINEN BAHNHOF UND VERWENDUNG EINER ZUGANGSKONTROLLEINRICHTUNG
(EN) TRAIN STATION, ACCESS CONTROL UNIT FOR A TRAIN STATION AND USE OF AN ACCESS CONTROL UNIT
(FR) GARE, DISPOSITIF DE CONTRÔLE D'ACCÈS POUR UNE GARE ET UTILISATION D'UN DISPOSITIF DE CONTRÔLE D'ACCÈS
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft einen Bahnhof (1) mit mindestens einem Personenaufenthaltsbereich (3) für den Aufenthalt von Personen (4) und mindestens einem Verkehrsweg (5) für den Verkehr von Fahrzeugen (6), wobei der Personenaufenthaltsbereich (3) benachbart zu dem Verkehrsweg (5) angeordnet ist. Es soll eine Verunreinigung der Umgebungsluft in dem Bahnhof (1) mit festen, flüssigen oder gasförmigen Stoffen reduziert werden. Hierzu weist der Bahnhof (1) eine Umgebungsluftreinigungsanordnung zur Reinigung einer Umgebungsluft mit mindestens einer Filtereinheit (10) zur Abscheidung von festen, flüssigen oder gasförmigen Umgebungsluftverunreinigungen, insbesondere Feinstäuben, aus der Umgebungsluft auf. Der Personenaufenthaltsbereich (3) ist mittels einer Trennwandeinrichtung (20), insbesondere einer Zugangskontrolleinrichtung, von dem Verkehrsweg (5) abgetrennt, wobei mindestens eine Filtereinheit (10) an und/oder in der Trennwandeinrichtung (20) angeordnet ist. Ferner betrifft die Erfindung eine Zugangskontrolleinrichtung für einen Bahnhof und eine Verwendung der Zugangskontrolleinrichtung.
(EN) The invention relates to a train station (1) comprising at least one public waiting area (3) for people (4) to wait and at least one transport route (5) for vehicles (6) to travel, wherein the public waiting area (3) is arranged adjacent to the transport route (5). It is proposed that a contamination of the ambient air in the train station, including with solid, liquid or gaseous materials, is to be reduced. For this purpose, the train station (1) comprises an ambient air cleaning assembly for cleaning the ambient air having at least one filter unit (10) for separating solid, liquid or gaseous ambient air contaminants, in particular fine dusts, out of the ambient air. The public waiting area (3) is separated from the transport route (5) by a partition wall unit (20), in particular an access control unit, wherein at least one filter unit (10) is arranged on and/or in the partition wall unit (20). The invention also relates to an access control unit for a train station and a use of the access control unit.
(FR) L’invention concerne une gare (1) comportant au moins une zone de séjour de personnes (3) destinée au séjour de personnes (4) et au moins une voie de circulation (5) pour la circulation de véhicules (6), la zone de séjour de personnes (3) se situant à proximité de la voie de circulation (5). L’invention vise à réduire une contamination de l’air ambiant dans la gare par des substances solides, fluides ou gazeuses. A cet effet, la gare (1) présente un système de purification de l’air ambiant destiné à purifier l’air ambiant qui comporte au moins une unité de filtration (10) pour séparer de l’air ambiant des impuretés sous forme solide, liquide ou gazeuse présentes dans l’air ambiant, en particulier des particules fines. La zone de séjour de personnes (3) est séparée de la voie de circulation (5) par un système de cloison de séparation (20), en particulier un dispositif de contrôle d’accès, au moins une unité de filtration (10) étant montée sur et/ou dans le système de cloison de séparation (20). L’invention concerne en outre une dispositif de contrôle d’accès pour une gare et une utilisation dudit dispositif de contrôle d’accès.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)