Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020011912) VERFAHREN ZUM THERMISCHEN VERBINDEN ZWEIER WERKSTÜCKABSCHNITTE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/011912 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/068660
Veröffentlichungsdatum: 16.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 11.07.2019
IPC:
B23K 33/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
33
Besonders profilierte Werkstückränder zum Herstellen von Löt- oder Schweißverbindungen; Füllen der dabei gebildeten Nähte
Anmelder:
THYSSENKRUPP STEEL EUROPE AG [DE/DE]; Kaiser-Wilhelm-Straße 100 47166 Duisburg, DE
THYSSENKRUPP AG [DE/DE]; ThyssenKrupp Allee 1 45143 Essen, DE
Erfinder:
BRÜGGENBROCK, Michael; DE
Vertreter:
THYSSENKRUPP STEEL EUROPE AG; Patente Kaiser-Wilhelm-Straße 100 47166 Duisburg, DE
Prioritätsdaten:
10 2018 211 574.512.07.2018DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM THERMISCHEN VERBINDEN ZWEIER WERKSTÜCKABSCHNITTE
(EN) METHOD FOR THERMALLY CONNECTING TWO WORKPIECE SECTIONS
(FR) PROCÉDÉ DE LIAISON THERMIQUE DE DEUX SECTIONS DE PIÈCE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum thermischen Verbinden mindestens zweier Werkstückabschnitte, wobei mindestens ein erster und ein zweiter Werkstückabschnitt bereitgestellt werden, wobei mindestens der erste Werkstückabschnitt eine Kante (1.1, 1.1', 1.1'', 1.1''') umfasst und die Kante (1.1, 1.1', 1.1'', 1.1''') einen Abschluss eines Kantenabschnitts (1.2, 1.2', 1.2'', 1.2''') definiert, der erste und zweite Werkstückabschnitt derart zueinander positioniert werden, dass sie zumindest abschnittsweise in ihrer Längserstreckung miteinander verbunden werden, wobei der Kantenabschnitt (1.2, 1.2', 1.2'', 1.2''') eine definierte Geometrie aufweist. Erfindungsgemäß ist die definierte Geometrie des Kantenabschnitts (1.2, 1.2', 1.2'', 1.2''') derart bemessen, dass ein lokaler Bereich im Querschnitt des Kantenabschnitts (1.2') mit einer maximalen Dicke (tmax1') mit Abstand (1.3') zur Kante (1.1') oder zumindest ein Abschnitt (1.3, 1.3'', 1.3''') in Quererstreckung des Kantenabschnitts (1.2, 1.2'', 1.2''') mit einer maximalen Dicke (tmax1,max1'',max1''') von der Kante (1.1, 1.1'', 1.1''') ausgehend vorgesehen ist.
(EN) The invention relates to a method for thermally connecting at least two workpiece sections, wherein at least one first and one second workpiece section are provided, wherein at least the first workpiece section comprises an edge (1.1, 1.1', 1.1'', 1.1''') and the edge (1.1, 1.1', 1.1'', 1.1''') defines an end of an edge section (1.2, 1.2', 1.2'', 1.2'''), and the first and second workpiece sections are positioned in relation to each other such that they are interconnected, at least in sections, over the longitudinal extension thereof, wherein the edge section (1.2, 1.2', 1.2'', 1.2''') has a defined geometry. According to the invention, the defined geometry of the edge section (1.2, 1.2', 1.2'', 1.2''') is measured such that a local region in the cross-section of the edge section (1.2') is provided with a maximum thickness (tmax1') at a distance (1.3') from the edge (1.1') or at least one section (1.3, 1.3'', 1.3''') in the transverse extension of the edge section (1.2, 1.2'', 1.2''') is provided with a maximum thickness (tmax1,max1'',max1''') starting from the edge 1.1, 1.1'', 1.1''').
(FR) L'invention concerne un procédé de liaison thermique d'au moins deux sections de pièce. Au moins une première et une deuxième section de pièce sont fournies. Au moins la première section de pièce comprend une arête (1.1, 1.1', 1.1'', 1.1'''), laquelle arête (1.1, 1.1', 1.1'', 1.1''') définit une terminaison d'une section d'arête (1.2, 1.2', 1.2'', 1.2'''). La première et la deuxième section de pièce sont positionnées l'une par rapport à l'autre de telle manière qu'elles sont reliées entre elles au moins par endroits dans leur extension longitudinale. La section d'arête (1.2, 1.2', 1.2'', 1.2''') présente une géométrie définie. Selon l'invention, la géométrie définie de la section d'arête (1.2, 1.2', 1.2'', 1.2''') présente des dimensions telles qu'une zone locale dans la section transversale de la section d'arête (1.2') est prévue avec une épaisseur maximale (tmax1') à une distance (1.3') par rapport à l'arête (1.1') ou au moins une section (1.3, 1.3'', 1.3''') dans l'extension transversale de la section d'arête (1.2, 1.2'', 1.2''') est prévue avec une épaisseur maximale (tmax1,max1'',max1''') en partant de l'arête (1.1, 1.1'', 1.1''').
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)