Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020011881) ENTLASTUNGSVENTIL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/011881 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/068600
Veröffentlichungsdatum: 16.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 10.07.2019
IPC:
F16K 17/04 (2006.01) ,F02B 77/10 (2006.01) ,F16K 1/42 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
K
Ventile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
17
Sicherheitsventile; Druckausgleichsventile
02
die bei Überdruck auf einer Seite öffnen; die bei ungenügendem Druck auf einer Seite schließen
04
federbelastet
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
B
Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung mit Verdrängerwirkung; Brennkraftmaschinen allgemein
77
Einzelteile, Einzelheiten oder Zubehör, soweit nicht anderweitig vorgesehen
08
Sicherheits-, Anzeige- oder Überwachungsvorrichtungen
10
Sicherheitseinrichtungen gegen Kurbelgehäuseexplosion
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
K
Ventile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
1
Hubventile, d.h. Absperrvorrichtungen mit Verschlussteilen, bei denen wenigstens eine Komponente ihrer Öffnungs- und Schließbewegung senkrecht zu den Abschlussflächen gerichtet ist
32
Einzelheiten
34
Absperrteile
42
Ventilsitze
Anmelder:
HOERBIGER WIEN GMBH [AT/AT]; Seestadtstraße 25 1220 Wien, AT
Erfinder:
HUMMEL, Emanuel; AT
GÖPFERT, Matthias; AT
Vertreter:
PATENTANWÄLTE PINTER & WEISS OG; Prinz-Eugen-Strasse 70 1040 Wien, AT
Prioritätsdaten:
A50604/201813.07.2018AT
Titel (DE) ENTLASTUNGSVENTIL
(EN) RELIEF VALVE
(FR) VALVE DE DÉCHARGE
Zusammenfassung:
(DE) Um ein Explosionsschutzventil (1) anzugeben, das einfach und kostengünstig herstellbar ist und mit dem Ablagerungen insbesondere am Ventilsitz verringert werden können, ist erfindungsgemäß vorgesehen,dass am Dichtungselement (16) eine, eine erste Dichtfläche (DF1) ausbildende erste Stirnseite (DA1) und eine gegenüberliegende,eine zweite Dichtfläche (DF2) ausbildende zweite Stirnseite (DA2) vorgesehen sind, wobei im geschlossenen Zustand des Explosionsschutzventils (1) die Ventilplatte (15) dichtend an der ersten Stirnseite (DA1) anliegt und die zweite Stirnseite (DA2) zumindest teilweise frei ist, um im montierten Zustand des Explosionsschutzventils (1) direkt dichtend an der Wandung (3) oder an einem an der Wandung angeordneten Befestigungsflansch (20) anzuliegen, dass am Dichtungselement (16) eine innen liegende, durchgehende Dichtungs-Innenumfangsfläche (23) vorgesehen ist, die die erste Stirnseite (DA1) und die zweite Stirnseite (DA2) verbindet und dass das Dichtungselement (16) mit einer, der Dichtungs-Innenumfangsfläche (23) gegenüberliegenden, äußeren Dichtungs-Außenumfangsfläche (28), die die erste Stirnseite (DA1) und die zweite Stirnseite (DA2) verbindet, am Ventilsitzelement (5) angeordnet ist, und dass die Dichtungs-Innenumfangsfläche (23) die Ventilsitzöffnung (VO) peripher begrenzt.
(EN) The invention relates to an explosion protection valve (1), which is simple and cost-effective to produce and by means of which deposits on the valve seat in particular can be reduced, wherein: a first end face (DA1) forming a first sealing area (DF1) and a second, opposite end face (DA2) forming a second sealing area (DF2) are provided on the sealing element (16); in the closed state of the explosion protection valve (1), the valve plate (15) contacts the first end face (DA1) in a sealing manner and the second end face (DA2) is exposed at least in part, in order, in the assembled state of the explosion protection valve (1), to contact the wall (3) directly in a sealing manner or a fastening flange (20) arranged on the wall; an inner, continuous sealing inner peripheral area (23) is provided on the sealing element (16) which connects the first end face (DA1) and the second end face (DA2); the sealing element (16), having an outer sealing outer peripheral area (28), opposite the sealing inner peripheral area (23), which connects the first end face (DA1) and the second end face (DA2), is arranged on the valve seat element (5); and the sealing inner peripheral area (23) peripherally delimits the valve seat opening (VO).
(FR) La présente invention vise à indiquer une valve anti-explosion (1), qui peut être fabriquée de manière simple et économique et qui permet de réduire les dépôts, notamment au niveau du siège de valve, et se caractérise à cet effet en ce qu'un premier côté frontal (DA1) formant une première surface d'étanchéité (DF1) et un deuxième côté frontal (DA2) opposé formant une deuxième surface d'étanchéité (DF2) se trouvent au niveau de l'élément d'étanchéité (16). À l'état fermé de la valve anti-explosion (1), la plaquette de valve (15) repose de manière étanche contre le premier côté frontal (DA1) et la deuxième côté frontal (DA2) est au moins partiellement libre pour, à l'état monté de la valve anti-explosion (1), reposer directement de manière étanche contre la paroi (3) ou contre une bride de fixation (20) disposée au niveau de la paroi. L'invention se caractérise en outre en ce qu'une surface périphérique interne d'étanchéité (23) continue intérieure se trouve au niveau de l'élément d'étanchéité (16), laquelle relie le premier côté frontal (DA1) et le deuxième coté frontal (DA2), et en ce que l'élément d'étanchéité (16) est disposé au niveau de l'élément de siège de valve (5) avec une surface périphérique externe d'étanchéité (28) extérieure, opposée à la surface périphérique interne d'étanchéité (23) et reliant le premier côté frontal (DA1) et le deuxième côté frontal (DA2), et en ce que la surface périphérique interne d'étanchéité (23) délimite périphériquement l'ouverture du siège de valve (VO).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)