In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2020011823 - VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER MATERIALLAGE UND EINES MATERIALLAGENGEFÜGES FÜR EINE DYNAMOELEKTRISCHE ROTATORISCHE MASCHINE

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche

1. Verfahren zur Herstellung einer Materiallage (1) mit einer Lagendicke (d) zwischen 0,5 und 500 ym mit folgenden Schrit ten :

- Aufbringen einer Suspension, aufweisend wenigstens ein Bin demittel und Festteilchen, durch eine Schablone auf eine Grundfläche zum Erhalt eines Grünkörpers,

- Austreiben des Bindemittels aus dem Grünkörper, insbesonde re mittels Entbinderung,

- Schaffen eines dauerhaften Zusammenhalts der Festteilchen durch Erwärmung und/oder mittels Verdichtung, insbesondere mittels Sinterung.

2. Verfahren nach Anspruch 1, wobei auf die Materiallage (1) auf wenigstens einer Lagenseite ein Isolationsmaterial (2, 3) aufgebracht wird.

3. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei auf die Materiallage auf beiden Lagenseiten ein Isolationsma terial (2, 3) aufgebracht wird.

4. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei auf die Materiallage (1) ein Lack, insbesondere Backlack, aufgebracht wird.

5. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Festteilchen Teilchen aus elektrisch und/oder magnetisch leitfähigem Material, insbesondere Metallteilchen, umfassen.

6. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Festteilchen Teilchen aus weichmagnetischem Material um fassen .

7. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Suspension strukturviskos ist.

8. Materiallage (1), insbesondere hergestellt nach einem der Ansprüche 1 bis 7,

- wobei die Materiallage ( 1 ) eine Lagendicke (d) zwischen 0,5 und 500 ym, insbesondere zwischen 10 und 100 ym, aufweist,

- wobei die Materiallage ( 1 ) ein weichmagnetisches Material aufweist,

- wobei die Materiallage ( 1 ) auf wenigstens einer Lagenseite ein Isolationsmaterial (2, 3) aufweist.

9. Materiallage (1) nach Anspruch 8, wobei die Materiallage (1) auf beiden Lagenseiten ein Isolationsmaterial (2, 3) auf weist.

10. Materiallage (1) nach einem der Ansprüche 8 oder 9, wobei die Materiallage (1) Lack, insbesondere Backlack, aufweist.

11. Materiallage (1) nach einem der Ansprüche 8 bis 10, wobei die Materiallage ( 1 ) mit wenigstens einer weiteren Material lage (1) verfestigbar ist.

12. Materiallage (1) nach einem der Ansprüche 8 bis 11, wobei die Materiallage (1) eine im Wesentlichen mittig angeordnete Materialaussparung (5), aufweist.

13. Verfahren zur Herstellung eines Materiallagengefüges (9) für einen Rotor (11) einer dynamoelektrischen rotatorischen Maschine (15) mit folgenden Schritten:

- Additive Fertigung einer ersten Materiallage (1), wobei die erste Materiallage (1) wenigstens eine Materialschicht um fasst,

- Aufbringen eines Isolationsmaterials (2, 3) auf die erste Materiallage (1),

- Additive Fertigung wenigstens einer weiteren Materiallage (1), wobei die wenigstens eine weitere Materiallage (1) we nigstens eine Materialschicht umfasst,

- Aufbringen eines Isolationsmaterials (2, 3) auf die wenigs tens eine weitere Materiallage (1),

- Zusammenfügen der ersten und der wenigstens einen weiteren Materiallage (1),

- Gegenseitiges Verfestigen der Materiallagen ( 1 ) .

14. Verfahren nach Anspruch 13, wobei mittels einer Mehrzahl an Materiallagen (1) mit einer Lagendicke (d) von 0,5 bis 500 ym ein Materiallagengefüge (9) hergestellt wird.

15. Materiallagengefüge (9) für einen Rotor (11) einer dyna-moelektrischen rotatorischen Maschine (15), wobei das Materi allagengefüge (9) eine Mehrzahl übereinander angeordneter Ma teriallagen (l)nach einem der Ansprüche 8 bis 12 aufweist.