Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020011707) ROTORTRÄGER FÜR EINE ELEKTRISCHE MASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/011707 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/068245
Veröffentlichungsdatum: 16.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 08.07.2019
IPC:
H02K 1/30 (2006.01) ,B60K 6/26 ,B60K 6/387 ,B60K 6/40 ,B60K 6/405 ,B60K 6/48 ,H02K 7/00 (2006.01) ,H02K 7/108 (2006.01) ,H02K 9/19 (2006.01)
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
1
Einzelheiten des magnetischen Kreises
06
gekennzeichnet durch die Gestalt, die Form oder den Aufbau
22
Rotierende Teile des magnetischen Kreises
28
Mittel zum Anbringen oder Befestigen rotierender magnetischer Teile auf dem oder an dem Läufer
30
unter Verwendung eines oder mehrerer Zwischenstücke, z.B. Ankerstern
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6
Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20
Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22
gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die speziell für HEVs ausgebildet sind
26
gekennzeichnet durch die Motoren oder die Generatoren
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6
Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20
Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22
gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die speziell für HEVs ausgebildet sind
38
gekennzeichnet durch Kupplungen im Antriebsstrang
387
betätigbare Kupplungen, d.h. Kupplungen, die durch elektrische, hydraulische oder mechanische Betätigungseinrichtungen eingerückt oder ausgerückt werden
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6
Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20
Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22
gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die speziell für HEVs ausgebildet sind
40
gekennzeichnet durch den Zusammenbau oder die relative Anordnung von Komponenten
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6
Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20
Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22
gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die speziell für HEVs ausgebildet sind
40
gekennzeichnet durch den Zusammenbau oder die relative Anordnung von Komponenten
405
Gehäuse
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
K
Anordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen; Zusatzantriebe; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6
Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20
Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
42
gekennzeichnet durch die Struktur des Hybridelektrofahrzeugs
48
paralleler Typ
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
7
Anordnungen für den Gebrauch mechanischer Energie, soweit sie baulich mit der Maschine vereinigt sind, z.B. bauliche Vereinigung mit mechanischem Antriebsmotor oder dynamoelektrischer Hilfsmaschine
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
7
Anordnungen für den Gebrauch mechanischer Energie, soweit sie baulich mit der Maschine vereinigt sind, z.B. bauliche Vereinigung mit mechanischem Antriebsmotor oder dynamoelektrischer Hilfsmaschine
10
Bauliche Vereinigung mit Kupplungen, Bremsen, Getrieben, Riemenscheiben, mechanischen Anlassern
108
mit Reibungskupplungen
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
9
Kühl- oder Belüftungssysteme
19
für Maschinen mit einem geschlossenen Gehäuse und mit einem geschlossenen Kühlkreislauf unter Verwendung eines flüssigen Kühlmittels, z.B. Öl
Anmelder:
ZF FRIEDRICHSHAFEN AG [DE/DE]; Löwentaler Straße 20 88046 Friedrichshafen, DE
Erfinder:
GROSSPIETSCH, Wolfgang; DE
EBERT, Angelika; DE
RÖSSNER, Monika; DE
Prioritätsdaten:
10 2018 211 377.710.07.2018DE
Titel (DE) ROTORTRÄGER FÜR EINE ELEKTRISCHE MASCHINE
(EN) ROTOR CARRIER FOR AN ELECTRICAL MACHINE
(FR) SUPPORT DE ROTOR POUR MACHINE ÉLECTRIQUE
Zusammenfassung:
(DE) Erfindungsgemäß ist ein Rotorträger für einen Rotor (2.2) einer elektrischen Maschine (2) sowie ein Hybridmodul mit besagtem Rotorträger, wobei der Rotorträger einen rohrförmigen Grundkörper (13) umfasst, wobei auf einer dem Rotor (2.2) abgewandten inneren Umfangsfläche Aufnahmen für Teile einer Kupplung (7) vorgesehen sind, und wobei durch ein benachbart zu den Aufnahmen angeordnetes Verbindungselement (14) der Grundkörper (13) mit einer Nabe (4) verbunden ist, dadurch gekennzeichnet, dass das Verbindungselement (14) durch einen radial verlaufenden Ringflansch gebildet ist, und dass der radial verlaufende Ringflansch in axialer Richtung zwischen den Aufnahmen und einem Ende des Grundkörpers (13) angeordnet ist, oder dadurch gekennzeichnet, dass der Grundkörper (13) einteilig mit einem Wandlergehäuse (5.1) ausgebildet ist, und dass das Verbindungselement (14) durch eine radial verlaufende Gehäusewand oder einen Gehäusedeckel des Wandlergehäuses (5.1) gebildet ist.
(EN) The invention relates to a rotor carrier for a rotor (2.2) of an electrical machine (2) and to a hybrid module comprising said rotor carrier, wherein the rotor carrier comprises a tubular base body (13), and wherein receptacles for parts of a clutch (7) are provided on an inner peripheral surface facing away from the rotor (2.2), and wherein the base body (13) is connected to a hub (4) by means of a connecting element (14) that is adjacently arranged to the receptacles. The invention is characterized in that the connecting element (14) is formed by a radially extending annular flange and in that the radially extending annular flange is arranged in the axial direction between the receptacles and an end of the base body (13), or the invention is characterized in that the base body (13) is designed in one piece with a converter housing (14) and in that the connecting element (14) is formed by a radially extending housing wall or a housing cover of the converter housing (5.1).
(FR) L'invention concerne un support de rotor pour un rotor (2.2) d'une machine électrique (2) ainsi qu'un module hybride comprenant ledit support de rotor. Ce support de rotor comprend un corps de base (13) tubulaire. Des logements pour des parties d'un embrayage (7) sont situés sur une surface périphérique intérieure opposée au rotor (2.2), et le corps de base (13) est relié à un moyeu (4) par un élément de liaison (14) disposé au voisinage des logements. L'invention est caractérisée en ce que l'élément de liaison (14) est formé par une bride annulaire s'étendant radialement, et en ce que la bride annulaire s'étendant radialement est disposée dans la direction axiale entre les logements et une extrémité du corps de base (13), ou caractérisée en ce que le corps de base (13) est réalisé d'une seule pièce avec un carter de convertisseur (5.1), et en ce que l'élément de liaison (14) est formé par une paroi de carter s'étendant radialement ou un couvercle de carter du carter de convertisseur (5.1).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)