Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020011680) BATTERIEGEHÄUSE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/011680 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/068168
Veröffentlichungsdatum: 16.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 05.07.2019
IPC:
H01M 2/02 (2006.01) ,H01M 2/10 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
M
Verfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
2
Bauliche Einzelheiten oder Verfahren zur Herstellung der nichtaktiven Teile
02
Gehäuse, Ummantelungen oder Hüllen
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
M
Verfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
2
Bauliche Einzelheiten oder Verfahren zur Herstellung der nichtaktiven Teile
10
Haltevorrichtungen; Aufhängevorrichtungen; Stoßdämpfer; Transport- oder Tragevorrichtungen; Halterungen
Anmelder:
AUDI AG [DE/DE]; I/FL-P 85045 Ingolstadt, DE
Erfinder:
KÜHL, Sönke; DE
STEGMAIER, Jürgen; DE
ERNST, Michael; DE
FOTH, Johannes; DE
Prioritätsdaten:
10 2018 211 471.411.07.2018DE
Titel (DE) BATTERIEGEHÄUSE
(EN) BATTERY HOUSING
(FR) BOÎTIER DE BATTERIE
Zusammenfassung:
(DE) Batteriegehäuse umfassend einen Deckelabschnitt (3) und einen Bodenabschnitt (5), die einen Aufnahmeraum (6) für einen oder mehrere Energiespeicher (7) begrenzen, sowie einen Unterfahrschutz (8), der unterhalb des Bodenabschnitts (5) angeordnet ist, wobei der Deckelabschnitt (3), der Bodenabschnitt (5) und der Unterfahrschutz (8) über mehrere Befestigungseinrichtungen (9) miteinander verbunden sind, wobei jede Befestigungseinrichtung (9) eine zwischen Deckelabschnitt (3) und Bodenabschnitt (5) angeordnete Hülse (10) mit einer Längsbohrung (11) sowie ein durch die Längsbohrung (11) geführtes Befestigungselement (19) mit einem Schaft (20) und einem an einer Seite ausgebildeten Widerlagerkopf (22) umfasst, wobei in der Längsbohrung (11) ein vom Schaft (20) durchsetzter oder zu durchsetzender Dichtring (23) angeordnet ist, und dass zwischen dem Unterfahrschutz (8) und dem Bodenabschnitt (5) eine vom Schaft (20) durchsetzte Dichteinrichtung, die den Übergangsbereich des Bodenabschnitts (5) zur Hülse (10) hin abdichtet, vorgesehen ist.
(EN) The invention relates to a battery housing comprising a cover section (3) and a base section (5), which delimit a receiving space (6) for one or more energy stores (7), as well as an underride guard (8) arranged below the base section (5), wherein the cover section (3), the base section (5) and the underride guard (8) are connected to one another via a plurality of fastening devices (9), wherein each fastening device (9) comprises a sleeve (10), which is arranged between the cover section (3) and the base section (5) and has a longitudinal bore (11), as well as a fastening element (19) which is guided through the longitudinal bore (11) and has a shaft (20) and an abutment head (22) formed on one side. According to the invention, a sealing ring (23), which is penetrated or is to be penetrated by the shaft (20), is arranged in the longitudinal bore (11), wherein a sealing device, which is penetrated by the shaft (20) and seals the transition region of the base section (5) towards the sleeve (10), is provided between the underride guard (8) and the base section (5).
(FR) L'invention concerne un boîtier de batterie comprenant une partie couvercle (3) et une partie fond (5), qui délimitent un espace de logement (6) pour un ou plusieurs accumulateurs d'énergie (7), ainsi qu'une protection anti-encastrement (8), qui est disposée au-dessous de la partie fond (5), la partie couvercle (3), la partie fond (5) et la protection anti-encastrement (8) étant reliées les uns aux autres par l'intermédiaire de plusieurs dispositifs de fixation (9), chaque dispositif de fixation (9) comprenant un manchon (10) disposé entre la partie couvercle (3) et la partie fond (5) et pourvu d'un trou longitudinal (11) ainsi qu'un élément de fixation (19) guidé à travers le trou longitudinal (11) et pourvu d'une tige (20) et d'une tête de butée (22) formée sur une face, une bague d'étanchéité (23) traversée ou destinée à être traversée par la tige (20) étant disposée dans le trou longitudinal (11), et un dispositif d'étanchéité traversé par la tige (20), qui étanchéifie la zone de transition de la partie fond (5) en direction du manchon (10), étant situé entre la protection anti-encastrement (8) et la partie fond (5).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)