In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020011604 - RÜCKENSTÜTZGURT

Veröffentlichungsnummer WO/2020/011604
Veröffentlichungsdatum 16.01.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/067766
Internationales Anmeldedatum 02.07.2019
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 08.05.2020
IPC
A61F 5/02 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
FFilter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen; Vorrichtungen für Orthopädie, Krankenpflege oder Empfängnisverhütung; Umschläge; Behandlung oder Schutz von Augen oder Ohren; Bandagen, Verbände oder absorbierende Kissen; Ausrüstung für erste Hilfe
5Orthopädische Verfahren oder Vorrichtungen für nicht-chirurgische Behandlung von Knochen oder Gelenken; Vorrichtungen für Krankenpflege
01Orthopädische Vorrichtungen, z.B. Vorrichtungen zur langfristigen Ruhestellung oder Druckanwendung zur Behandlung gebrochener oder missgebildeter Knochen wie Schienen, gegossene Formstützen oder Stützelemente
02Orthopädische Korsetts
CPC
A61F 5/026
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
5Orthopaedic methods or devices for non-surgical treatment of bones or joints
01Orthopaedic devices, e.g. splints, casts or braces
02Orthopaedic corsets
026Back straightening devices with shoulder braces to force back the shoulder to obtain a correct curvature of the spine
A61F 5/028
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
5Orthopaedic methods or devices for non-surgical treatment of bones or joints
01Orthopaedic devices, e.g. splints, casts or braces
02Orthopaedic corsets
028Braces for providing support to the lower back, e.g. lumbo sacral supports
Anmelder
  • BAUERFEIND AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHIERMEISTER, Linda
  • HOLTER, Toni
  • BAUERFEIND, Hans B.
Vertreter
  • SCHWAHN, Hartmut
  • SCHRELL, Andreas
  • WOHLFAHRT, Jan
  • CLARENBACH, Carl-Philipp
  • KORDEL, Mattias
  • DIETZ, Christopher
  • WOHLFAHRT, Jan
Prioritätsdaten
10 2018 211 431.510.07.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) RÜCKENSTÜTZGURT
(EN) BACK SUPPORT BELT
(FR) CEINTURE DE SOUTIEN DORSAL
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Rückenstützgurt-System, besonders eine Rückenorthese oder Reklinationsorthese für die Behandlung und Prävention von Rückenleiden. Das System besitzt einen Beckengurt und zwei davon ausgehende unabhängige linke und rechte Schultergurte, die sich im Bereich des Rückens und am Brustkorb kreuzen, wobei die Schultergurte über Zugbänder mit dem Beckengurt verbunden sind, zum gleichzeitigen Spannen von Beckengurt und Schultergurten.
(EN)
The invention relates to a back support belt system, in particular a back orthosis or reclination orthosis for the treatment and prevention of back problems. The system comprises a pelvis strap and two independent left and right shoulder straps extending therefrom, those shoulder straps crossing each other in the back and ribcage region and being connected to the pelvis strap via tension straps, for simultaneously tensioning the pelvis strap and the shoulder straps.
(FR)
L'invention concerne un système de ceinture de soutien dorsal, notamment une orthèse dorsale ou une orthèse de réclinaison pour le traitement et la prévention de dorsopathies. Le système comprend une ceinture de bassin et deux sangles d'épaule gauche et droite indépendantes s'étendant à partir de celle-ci, qui se croisent dans la zone du dos et de la cage thoracique, les sangles d'épaule étant reliées à la ceinture de bassin par l'intermédiaire de bandes de traction permettant de tendre simultanément la ceinture de bassin et les sangles d'épaule.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten