In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2020011544 - ANSAUGELEMENT FÜR EINE BREMSVORRICHTUNG, BREMSVORRICHTUNG, FAHRZEUG UND VERFAHREN ZUM ABBREMSEN EINES FAHRZEUGS

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche

1. Ansaugelement (1 ) für eine Bremsvorrichtung (2) für ein Fahrzeug, aufweisend einen ersten Raum (4), in welchem Umgebungsdruck (PO) vorherrscht, und einen zweiten Raum (5), in welchem Unterdrück (P-) vorherrscht, wobei der erste Raum (4) so angeordnet ist, dass dieser mit einer Fahrbahn (F) verbindbar ist, dadurch ge-kennzeichnet, dass der erste Raum (4) von dem zweiten Raum (5) mittels einer Membran (6) abgetrennt ist, wobei die Membran (6) wenigstens eine Sollbruchstelle (7) aufweist und dazu eingerichtet ist, bei einem Bremsvorgang an dieser wenigstens einen Sollbruchstelle (7) geöffnet zu werden und den ersten Raum (4) mit dem zwei-ten Raum (5) zu verbinden.

2. Ansaugelement (1 ) nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass das Ansau-gelement (1 ) zusätzlich eine Trenn-Vorrichtung (3) aufweist, mittels welcher die Membran (6) an ihrer wenigstens einen Sollbruchstelle (7) öffenbar ist.

3. Ansaugelement (1 ) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Membran (6) genau eine Sollbruchstelle (7) aufweist.

4. Ansaugelement (1 ) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Membran (6) mehrere Sollbruchstellen (7) aufweist.

5. Ansaugelement (1 ) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeich-net, dass das Ansaugelement (1 ) zusätzlich einen dritten Raum (8) aufweist, in wel-chem Unterdrück (P-) vorherrscht, wobei der dritte Raum (8) mit dem zweiten Raum (5) mittels eines Ventils (9) verbunden ist, wobei das Ventil (9) dazu eingerichtet ist, bei dem Bremsvorgang geöffnet zu werden.

6. Ansaugelement (1 ) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeich-net, dass das Ansaugelement (1 ) zusätzlich eine Platte (10) aufweist, die den ersten Raum (4) in Richtung der Fahrbahn (F) begrenzt, wobei die Platte (10) mehrere Boh-rungen (11) aufweist, die in Richtung der Fahrbahn (F) orientiert sind.

7. Ansaugelement (1 ) nach einem der vorherigen Ansprüche, dadurch gekennzeich-net, dass das Ansaugelement (1 ) zusätzlich wenigstens ein Verankerungselement aufweist, mittels welchem bei einem Bremsvorgang eine formschlüssige Verbindung zwischen der Fahrbahn (F) und dem Ansaugelement (1) herstellbar ist.

8. Bremsvorrichtung (2) für ein Fahrzeug aufweisend ein Verbindungselement (12), dadurch gekennzeichnet, dass die Bremsvorrichtung (2) ein Ansaugelement (1 ), nach einem der vorherigen Ansprüche aufweist, wobei das Verbindungselement (12) mit dem Ansaugelement (1 ) verbunden ist, und wobei das Ansaugelement (1 ) über das Verbindungselement (12) mit dem Fahrzeug verbindbar ist.

9. Fahrzeug, dadurch gekennzeichnet, dass das Fahrzeug eine Bremsvorrichtung (2) nach Anspruch 8 aufweist, wobei das Verbindungselement (12) mit dem Fahr-zeug verbunden ist.

10. Verfahren zum Abbremsen eines Fahrzeugs nach Anspruch 9 mittels einer Bremsvorrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass bei einem

Bremsvorgang

- das Ansaugelement (1 ) auf die Fahrbahn (F) abgesenkt wird,

- die Membran (6) an ihrer wenigstens einen Sollbruchstelle (7) geöffnet wird, wodurch ein schlagartiger Druckausgleich zwischen dem ersten Raum (4) und dem zweiten Raum (5) erfolgt,

- das Ansaugelement (1 ) kraftschlüssig mit der Fahrbahn (F) verbunden wird, und

- das Fahrzeug abgebremst wird.