Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020011529) FAHRZEUGTÜR ODER -KLAPPE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/011529 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/066891
Veröffentlichungsdatum: 16.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 25.06.2019
IPC:
B60J 5/00 (2006.01) ,E05C 17/00 (2006.01) ,G01S 15/93 (2006.01) ,B60Q 9/00 (2006.01) ,B60Q 1/32 (2006.01) ,B60R 21/0134 (2006.01) ,B60Q 1/26 (2006.01) ,B60Q 1/52 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
J
Fenster, Windschutzscheiben und bewegbare Dächer, Türen oder Ähnliches für Fahrzeuge; entfernbare externe Schutzabdeckungen besonders ausgebildet für Fahrzeuge
5
Türen
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
C
Riegel oder Feststellvorrichtungen für Flügel, insbesondere für Türen oder Fenster
17
Vorrichtungen zum Offenhalten von Flügeln; Vorrichtungen zum Begrenzen des Öffnens von Flügeln oder zum Offenhalten von Flügeln durch ein bewegliches, zwischen Rahmen und Flügel sich erstreckendes Glied; damit kombinierte Bremsvorrichtungen, Anschläge oder Puffer
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
15
Systeme, die die Reflexion oder Wiederausstrahlung von akustischen Wellen verwenden, z.B. Sonar-Systeme
88
Sonarsysteme, besonders ausgebildet für spezifische Anwendungen
93
zum Verhindern von Zusammenstößen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
Q
Anordnung von Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung oder deren Schaltkreise bei Fahrzeugen allgemein
9
Anordnung oder besondere Ausbildung von Signalvorrichtungen, soweit nicht in einer der Hauptgruppen B60Q1/-B60Q7/151
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
Q
Anordnung von Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung oder deren Schaltkreise bei Fahrzeugen allgemein
1
Anordnung von optischen Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung sowie Schaltkreise hierzu
26
Vorrichtungen, hauptsächlich verwendet zum Beleuchten [Kenntlichmachen] des Fahrzeugs oder von Teilen desselben oder zum Signalgeben an die anderen Verkehrsteilnehmer
32
zum Kenntlichmachen der Fahrzeugseitenwände
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21
Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
01
Elektrische Schaltungen zum Auslösen von Sicherheitsvorrichtungen im Falle von Fahrzeugunfällen oder unmittelbar bevorstehenden Fahrzeugunfällen
013
mit Mitteln zur Erfassung von Zusammenstößen, unmittelbar bevorstehenden Zusammenstößen oder unmittelbar bevorstehendem Überschlag
0134
ansprechend auf drohenden Kontakt mit einem Hindernis
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
Q
Anordnung von Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung oder deren Schaltkreise bei Fahrzeugen allgemein
1
Anordnung von optischen Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung sowie Schaltkreise hierzu
26
Vorrichtungen, hauptsächlich verwendet zum Beleuchten [Kenntlichmachen] des Fahrzeugs oder von Teilen desselben oder zum Signalgeben an die anderen Verkehrsteilnehmer
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
Q
Anordnung von Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung oder deren Schaltkreise bei Fahrzeugen allgemein
1
Anordnung von optischen Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung sowie Schaltkreise hierzu
26
Vorrichtungen, hauptsächlich verwendet zum Beleuchten [Kenntlichmachen] des Fahrzeugs oder von Teilen desselben oder zum Signalgeben an die anderen Verkehrsteilnehmer
50
zum Anzeigen anderer Absichten oder Umstände, z.B. Aufforderung zum Warten oder Überholen
52
zum Geben von Notsignalen
Anmelder:
DAIMLER AG [DE/DE]; Mercedesstrasse 137 70327 Stuttgart, DE
Erfinder:
LABITZKE, Uwe; DE
MOECKEL, Heiko; DE
STURM, Andreas; DE
Prioritätsdaten:
10 2018 005 464.110.07.2018DE
Titel (DE) FAHRZEUGTÜR ODER -KLAPPE
(EN) VEHICLE DOOR OR HATCH
(FR) PORTIÈRE OU HAYON DE VÉHICULE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft eine Fahrzeugtür (1) oder -klappe mit zumindest einer Außenbeplankung (2) und wenigstens einem Sensor (6) zur Kollisionsüberwachung. Die Erfindung ist dadurch gekennzeichnet, dass auf der Außenbeplankung (2) der Sensor zur Kollisionsüberwachung mit fahrzeugexternen Gegenständen zumindest für den Fall einer Tür- oder Klappenbewegung angeordnet ist. Verfahrensgemäß kann im Bereich des Sensors (6) über ein Leuchtmittel (13) Licht emittiert werden, wobei sich im Falle einer drohenden Kollision die Lichtfarbe verändert.
(EN) The invention relates to a vehicle door (1) or hatch having at least one exterior panelling (2) and at least one sensor (6) for collision monitoring. The invention is characterized in that the sensor for collision monitoring with objects external to the vehicle is arranged on the exterior panelling (2) at least for the case of a door or hatch movement. According to the method, light can be emitted in the region of the sensor (6) via a lighting means (13), wherein the color of the light changes in the event of an imminent collision.
(FR) L'invention concerne une portière (1) ou un hayon de véhicule comprenant au moins un panneau extérieur (2) et au moins un capteur (6) de surveillance de collision. L'invention est caractérisée en ce que le capteur de surveillance de collision est disposé avec des objets externes au véhicule sur le panneau extérieur (2) au moins dans le cas d'un mouvement de la portière ou du hayon. Selon le procédé, de la lumière peut être émise dans la zone du capteur (6) par l'intermédiaire d'un moyen électroluminescent (13), la couleur de la lumière se modifiant dans le cas d'un risque de collision.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)