In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2020011497 - SORTIEREINRICHTUNG UND ZUFÜHRSCHIENE FÜR KUNSTSTOFFVORFORMLINGE

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Sortiereinrichtung und Zuführschiene für Kunststoffvorformlinge

Patentansprüche

1. Vorrichtung (1 ) zum T ransportieren von Kunststoffvorformlingen mit einer Sortierein- richtung (2), welche zum Sortieren von Kunststoffvorformlingen geeignet und be- stimmt ist und welche die Kunststoffvorformlinge (10) in einer vorgegebenen Trans- portrichtung transportiert und mit einer in der Transportrichtung nach der Sortierein- richtung (2) angeordneten Transporteinrichtung (4), wobei diese Transporteinrichtung (4) eine erste Trägerschiene (42) zum Tragen der Kunststoffvorformlinge (10) und ei- ne zweite Trägerschiene (44) zum Tragen der Kunststoffvorformlinge (10) aufweist und die Kunststoffvorformlinge (10) zwischen dieser ersten Trägerschiene (42) und dieser zweiten Trägerschiene (44) transportierbar sind, wobei sich diese Träger- schienen (42, 44) entlang der Transportrichtung erstrecken, wobei die Sortiereinrich- tung zwei zueinander beanstandete Rollen (22, 26) aufweist, zwischen denen die Kunststoffvorformlinge (10) führbar sind

dadurch gekennzeichnet, dass

die Vorrichtung (1 ) einen Verstellmechanismus (8) zum Verstellen zumindest eines seitlichen Abstandes dieser Trägerschienen (42, 44) aufweist wobei dieser Verstell- mechanismus mehrere Verstelleinheiten (82, 84, 86) aufweist, welche entlang der Transportrichtung hintereinander angeordnet sind, wobei diese Verstelleinheiten (82, 84, 86) jeweils eine Verstellung des seitlichen Abstandes ermöglichen und wobei die se Verstelleinheiten (82, 84, 86) miteinander mechanisch derart gekoppelt sind, dass die Verstelleinheiten (82, 84, 86) gemeinsam verstellbar sind.

2. Vorrichtung (1 ) nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Verstelleinheiten (82, 84, 86) mittels wenigstens einer mechanischen Kopplungs- einrichtung miteinander gekoppelt sind.

3. Vorrichtung (1 ) nach dem vorangegangenen Anspruch,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Kopplungseinrichtung (12) wenigstens einen drehbaren und/oder entlang seiner Längsrichtung verschiebbaren stangenartigen Körper aufweist.

4. Vorrichtung (1 ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Vorrichtung eine Antriebseinrichtung zum Antreiben der Verstelleinheiten auf- weist.

5. Vorrichtung (1 ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Transporteinrichtung (4) ein Niederhalterelement (46) aufweist, welches sich we nigstens abschnittsweise entlang der Transportrichtung (T) erstreckt und welches be- vorzugt ebenfalls durch den Verstellmechanismus verstellbar ist.

6. Vorrichtung (1 ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Transporteinrichtung (4) Führungselemente (47, 48) zum Führen der Preformkör- per aufweist.

7. Vorrichtung (1 ) nach dem vorangegangenen Anspruch,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Führungselemente (47, 48) ebenfalls durch den Verstellmechanismus verstellbar sind.

8. Vorrichtung (1 ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

ein Abstand der beiden Rollen (22, 24) der Sortiereinrichtung ebenfalls verstellbar ist.

9. Vorrichtung (1 ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Trägerschienen (42, 44), die Führungselemente (47, 48) und das Niederhal- terelement (46) einzeln verstellbar sind.

10. Verfahren zum Transportieren von Kunststoffvorformlingen wobei die Kunststoffvor- formlinge mit einer Sortiereinrichtung (2) sortiert und mit einer in der Transportrich- tung nach der Sortiereinrichtung (2) angeordneten Transporteinrichtung (4) transpor-tiert werden, wobei diese Transporteinrichtung (4) eine erste Trägerschiene (42) zum Tragen der Kunststoffvorformlinge (10) und eine zweite Trägerschiene (44) zum Tra-gen der Kunststoffvorformlinge (10) aufweist und die Kunststoffvorformlinge (10) zwi-sehen dieser ersten Trägerschiene (42) und dieser zweiten Trägerschiene (44) trans-portiert werden, wobei sich diese Trägerschienen (42, 44) entlang der Transportrich-tung erstrecken, wobei die Sortiereinrichtung zwei zueinander beanstandete Rollen (22, 26) aufweist, zwischen denen die Kunststoffvorformlinge (10) transportiert wer-den.

dadurch gekennzeichnet, dass

die Vorrichtung (1 ) einen Verstellmechanismus (8) zum Verstellen zumindest eines seitlichen Abstandes dieser Trägerschienen (42, 44) aufweist wobei dieser Verstell-mechanismus mehrere Verstelleinheiten (82, 84, 86) aufweist, welche entlang der Transportrichtung hintereinander angeordnet sind, wobei diese Verstelleinheiten (82, 84, 86) jeweils eine Verstellung des seitlichen Abstandes ermöglichen und wobei die se Verstelleinheiten (82, 84, 86) miteinander mechanisch derart gekoppelt werden, dass die Verstelleinheiten (82, 84, 86) gemeinsam verstellbar sind.