In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2020011497 - SORTIEREINRICHTUNG UND ZUFÜHRSCHIENE FÜR KUNSTSTOFFVORFORMLINGE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/011497
Veröffentlichungsdatum 16.01.2020
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2019/066081
Internationales Anmeldedatum 18.06.2019
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
49
Blasformen, d.h. Blasen eines Vorformlings oder Blasrohlings zu einer gewünschten Gestalt in einer Form; Vorrichtungen hierfür
42
Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
49
Blasformen, d.h. Blasen eines Vorformlings oder Blasrohlings zu einer gewünschten Gestalt in einer Form; Vorrichtungen hierfür
02
kombiniertes Blasformen und Herstellen eines Vorformlings oder Blasrohlings
06
Spritzblasformen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
L
Index-Schema für besondere Gegenstände in Verbindung mit Unterklasse B29C96
31
Andere besondere Gegenstände
B29C 49/42 (2006.01)
B29C 49/06 (2006.01)
B29L 31/00 (2006.01)
CPC
B29C 2049/4231
B29C 49/06
B29C 49/4205
B29L 2031/7158
Anmelder
  • KRONES AG [DE/DE]; Böhmerwaldstr. 5 93073 Neutraubling, DE
Erfinder
  • SCHRÖTER, Carsten; DE
  • BEUTL, Jürgen; DE
  • WÜNSCHE, Dieter; DE
Vertreter
  • BITTNER, Bernhard; Hannke Bittner & Partner Prüfeninger Straße 1 93049 Regensburg, DE
Prioritätsdaten
10 2018 116 841.111.07.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SORTIEREINRICHTUNG UND ZUFÜHRSCHIENE FÜR KUNSTSTOFFVORFORMLINGE
(EN) SORTING DEVICE AND FEED RAIL FOR PLASTIC PREFORMS
(FR) DISPOSITIF DE TRI ET RAIL D'ALIMENTATION POUR PRÉFORMES EN MATIÈRE PLASTIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Vorrichtung (1) zum Transportieren von Kunststoffvorformlingen mit einer Sortiereinrichtung (2), welche zum Sortieren von Kunststoffvorformlingen geeignet und bestimmt ist und welche die Kunststoffvorformlinge (10) in einer vorgegebenen Transportrichtung transportiert und mit einer in der Transportrichtung nach der Sortiereinrichtung (2) angeordneten Transporteinrichtung (4), wobei diese Transporteinrichtung (4) eine erste Trägerschiene (42) zum Tragen der Kunststoffvorformlinge (10) und eine zweite Trägerschiene (44) zum Tragen der Kunststoffvorformlinge (10) aufweist und die Kunststoffvorformlinge (10) zwischen dieser ersten Trägerschiene (42) und dieser zweiten Trägerschiene (44) transportierbar sind, wobei sich diese Trägerschienen (42, 44) entlang der Transportrichtung erstrecken, wobei die Sortiereinrichtung zwei zueinander beanstandete Rollen (22, 26) aufweist, zwischen denen die Kunststoffvorformlinge (10) führbar sind. Erfindungsgemäß weist die die Vorrichtung (1) einen Verstellmechanismus (8) zum Verstellen zumindest eines seitlichen Abstandes dieser Trägerschienen (42, 44) auf, wobei dieser Verstellmechanismus mehrere Verstelleinheiten (82, 84, 86) aufweist, welche entlang der Transportrichtung hintereinander angeordnet sind, wobei diese Verstelleinheiten (82, 84, 86) jeweils eine Verstellung des seitlichen Abstandes ermöglichen und wobei diese Verstelleinheiten (82, 84, 86) miteinander mechanisch derart gekoppelt sind, dass die Verstelleinheiten (82, 84, 86) gemeinsam verstellbar sind.
(EN)
The invention relates to a device (1) for transporting plastic preforms, comprising a sorting device (2), which is suitable for and designed to sort plastic preforms and which transports the plastic preforms (10) in a specified transport direction, and comprising a transport device (4) which is arranged downstream of the sorting device (2) in the transport direction. The transport device (4) has a first support rail (42) for supporting the plastic preforms (10) and a second support rail (44) for supporting the plastic preforms (10), and the plastic preforms (10) can be transported between the first support rail (42) and the second support rail (44), wherein the support rails (42, 44) extend along the transport direction. The sorting device has two mutually spaced rollers (22, 26), between which the plastic preforms (10) can be guided. According to the invention, the device (1) has an adjustment mechanism (8) for adjusting at least one lateral spacing of the support rails (42, 44), said adjustment mechanism having multiple adjustment units (82, 84, 86) which are arranged one behind the other along the transport direction. Each adjustment unit (82, 84, 86) allows an adjustment of the lateral spacing, and the adjustment units (82, 84, 86) are mechanically coupled together such that the adjustment units (82, 84, 86) can be adjusted together.
(FR)
L’invention concerne un dispositif (1) permettant de transporter des préformes en matière plastique et comportant un dispositif de tri (2) qui est conçu et déterminé pour trier des préformes en matière plastique et qui transporte les préformes en matière plastique (10) dans une direction de transport prédéfinie, ainsi qu’un dispositif de transport (4) monté en aval du dispositif de tri (2), ledit dispositif de transport (4) présentant un premier rail porteur (42) destiné à porter les préformes en matière plastique (10) et un second rail porteur (44) destiné à porter les préformes en matière plastique (10), et les préformes en matière plastique (10) pouvant être transportées entre ce premier rail porteur (42) et ce second rail porteur (44), lesdits rails porteurs (42, 44) s’étendant le long de la direction de transport, le dispositif de tri présentant deux rouleaux (22, 26) situés à distance l’un de l’autre, entre lesquels les préformes en matière plastique (10) peuvent être guidées. Selon l’invention, le dispositif (1) comporte un mécanisme de déplacement (8) permettant de régler au moins un écart latéral de ces deux rails porteurs (42, 44), ledit mécanisme de déplacement présentant plusieurs unités de déplacement (82, 84, 86) qui sont disposées les unes derrière les autres dans la direction de transport, lesdites unités de déplacement (82, 84, 86) permettant chacune un réglage de l’écart latéral et lesdites unités de déplacement (82, 84, 86) étant accouplées mécaniquement les unes aux autres, de sorte que lesdites unités de déplacement (82, 84, 86) peuvent être déplacées de manière conjointe.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten